Teich schlägt umSeit Monaten wurde nichts mehr gemacht, nun droht der Teich, oder auch Biotop, umzuschlagen und abzusterben. Mittlerweile bedeckt eine dicke Schicht aus Blüten Blättern Schmutz und Staub den Teich. Nicht einmal die letzten Stürme oder Regenschauer konnten dem Belag nichts anhaben.

Gestern noch haben Kinder gespiel und einen Ball in den See geschossen, dieser leigt dierkt auf dem Schleim. Zu Glück hat bisher noch keiner versucht den Ball wieder raus zu holen, fragt sich wie lange noch. Zwar ist das Gewässer eingezäunt, aber Kinder hält das Nicht auf.
Das zweite Problem bei dem Biotop sind Kröten die Tag und Nacht Schreien, nicht Quaken sondern wirklich schreien und das mit einer Frequenz die unter die Haut geht. Diese Kröten sind hier nicht heimisch und verdrängen die vorhandenen Frosche. Möglicherweise handelt es sich hierbei sogar um die Sogenannte AGAR-AGAR-Kröte, die einen toxischen Schleim auf dem Rücken bildet, welcher bei Menchen Halluzinationen auslöst.
Im Anbetracht der Umstände sollte der Teich trocken gelegt und rückgebaut werden.

Ralf Jost
Presse-Mainz.de

Zufalls-Berichte

Polizei Südhessen 14.01.16

Raubüberfall auf Hotel
Kelsterbach (ots) - Drei Männer überfielen am frühen Donnerstagmorgen (14.01.16) ein Hotel in Kelsterbach. Gegen 04.20 Uhr betraten die maskierten Männer die Hotellobby und forderten von dem alleine anwesenden 35-jährigen Angestellten Geld. Einer der Täter bedrohte ihn mit einer schwarzen Pistole. Von einem anderen wurde Pfefferspray eingesetzt.

Diebstahl von 3 Außenbordmotoren

Riedstadt-Erfelden (ots) - Im Tatzeitraum zwischen Montag, 05.10.15, 20.00 Uhr und Dienstag, 06.10.15, 07.45 Uhr entwendeten unbekannte Täter drei Außenbordmotoren von der Steganlage am Stockstadt-Erfelder Altrhein. An der Steganlage lagen mehrere Sportboot der Fa. "Nepomuk".

Polizei Südhessen Neujahr

Wohnung in Griesheim durch Brand unbewohnbar
Griesheim (ots) - Am Freitag (01.01.2016) wurden um kurz nach Mitternacht Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Griesheimer Uhlandstraße auf den Brand in einer Wohnung des Hauses im 2. Obergeschoss aufmerksam und verständigten die Rettungskräfte. Alle Bewohner konnten das Haus unverletzt verlassen.

Zum Seitenanfang