Größen-Wahnsinn  Die Größenunterschiede bei Blusen und Hemden sind enorm.
In der aktuellen März-Ausgabe wollte ÖKO-TEST wissen, ob auf Kleidergrößen Verlass ist. Das Verbrauchermagazin ließ im Testlabor insgesamt 60 Oberteile vermessen, um zu überprüfen, wie unterschiedlich die Größen von Hemden und Blusen tatsächlich ausfallen.

Wie zu erwarten, ergaben sich große Messunterschiede, teilweise sogar von bis zu 20 Zentimetern.
Den Frust in der Umkleidekabine kennt jeder: Die gewohnte Kleidergröße passt nicht, ist zu eng oder zu groß. Kein Wunder, denn wie die aktuelle Untersuchung von ÖKO-TEST zeigt, sind die Unterschiede enorm. So ist die Kleidergröße 36 manchmal eine 36  – und manchmal auch eine 40. Beispiel Taillenweite: In der Größe 36/S brachte es eine Damenbluse im Test auf 80,4 Zentimeter, ein anderes Modell dagegen auf 102 Zentimeter. Das ergibt einen Unterschied von mehr als 20 Zentimetern. Ähnlich ist die Situation, wenn man Männerhemden vermisst: Bei den Hemden in Größe M maß das Labor Unterschiede von bis zu 15 Zentimetern in der Taille, in L lagen sie bei bis zu elf Zentimeter und in XL bei bis zu zwölf Zentimeter.
Grund für dieses Wirrwarr ist, dass es keine festgelegten Größen gibt, an die sich alle Hersteller gleichermaßen halten. Es existieren lediglich Größentabellen, die als Orientierung dienen. Firmen sind aber nicht verpflichtet, sich an diese Vorgaben zu halten. Manche Hersteller schummeln sogar extra auf den Etiketten, um ihren Kunden zu schmeicheln.
Was den Käufer im Laden nur Zeit und Nerven kostet, verursacht bei Onlinekäufen schnell gewaltige Kosten, Unmengen an Verpackungsmüll und Emissionen. Denn viele Onlinebesteller ordern Waren etwa gleich in verschiedene Größen und schicken die Stücke, die nicht passen, postwendend zurück.
Das ÖKO-TEST-Magazin März 2017 gibt es seit dem 23. Februar 2017 im Zeitschriftenhandel.

ÖKO-TEST Verlag GmbH

Zufalls-Berichte

Polizei Wiesbaden 01.09.16

Beziehungstat in Asylbewerberunterkunft
Wiesbaden (ots) - Rüdesheim, Aulhausen, Vincenzstraße, 01.09.2016, gg. 07.45 Uhr, Heute Morgen ist es in einer Asylbewerberunterkunft in Rüdesheim zu einer Beziehungstat gekommen, bei der ein 45-jähriger Mann seine von ihm getrennt lebende Ehefrau vorsätzlich in Brand gesteckt hat.

Polizei Südhessen 06.04.16

Verkehrsunfall mit sechs Verletzten
Weiterstadt (ots) - Am frühen Mittwochabend (06.), um 18.10 Uhr, befuhr eine 40-jährige Dame aus Pfungstadt mit ihrem Pkw die L 3113 in Richtung B 42. Im Einmündungsbereich zur Lagerstraße kam es zur Kollision mit dem Pkw einer 41-jährigen Britin, die mit ihrem Pkw von der Lagerstraße nach links auf die L3113 einbog.

Polizei Mainz 08.10.15

Exhibitionist an Bushaltestelle
Mainz (ots) - Mittwoch, 07.10.2015, 22:10 Uhr, Als die 20-jährige junge Frau aus einem Bus in der Zwerchallee aussteigt, sitzt an der Bushaltestelle bereits ein Mann, der ihr auf die andere Straßenseite folgt und sich in das gleiche Haltestellenhäuschen setzt. Hier sieht sie in der Spiegelung der Scheibe, dass der Mann sein Geschlechtsteil aus der Hose geholt hatte und am Onanieren ist.

Zum Seitenanfang