für ARD und ZDF. Eurosport sendet exklusiv
Die langen Verhandlungen sind gescheitert. Die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF berichten bei den nächsten Olympischen Spielen nicht mehr live von den Wettkämpfen.

Hannover (dpa) - ARD und ZDF erleben den Olympia-Blackout. Die TV-Sender werden nicht live von den Spielen 2018 bis 2024 berichten können. Das US-Unternehmen Discovery und die Öffentlich-Rechtlichen konnten sich nicht auf den Verkauf von Sub-Lizenzen einigen. Das Discovery-Tochterunternehmen Eurosport wird nach eigenen Angaben vom Montag in Deutschland exklusiv die Wettkämpfe übertragen.
Die langwierigen Verhandlungen sind damit gescheitert. ARD und ZDF sollen für die Sub-Lizenzen der Winterspiele 2018 in Pyeongchang und der Sommerspiele 2020 in Tokio maximal 100 Millionen Euro geboten haben. Das US-Unternehmen Discovery soll geschätzte 150 Millionen Euro verlangen. Offizielle Bestätigungen dieser Zahlen gibt es nicht. In anderen europäischen Ländern wie Großbritannien hat Discovery Sub-Lizenzen an öffentlich-rechtliche Sender verkauft. „Eurosport wird das exklusive Zuhause der Olympischen Spiele in Deutschland von 2018-2024“, hieß es in der Mitteilung.
Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hatte im Juni vergangenen Jahres die europäischen TV-Rechte für die Spiele von 2018 bis 2024 überraschend an Discovery vergeben. Dieser vier Spiele umfassende Kontrakt gilt auch für den deutschen Markt, wo bisher immer ARD und ZDF übertragen haben. Discovery hat für das exklusive Rechtepaket 1,3 Milliarden Euro an das IOC bezahlt.
Eurosport ist in Deutschland frei zu empfangen. „Das Programm, das aus Deutschland heraus entwickelt und produziert wird, stellt die nationalen Sportgrößen in den Fokus und setzt den Schwerpunkt auf die packenden Geschichten der Athleten, die die deutschen Fans am meisten interessieren“, hieß es am Montag.
Eurosport garantiert nach eigenen Angaben „eine umfassende Verbreitung der Olympischen Spiele in Deutschland und übertrifft damit die Anforderungen des IOC sowie die rechtlichen Vorgaben“. Von Winterspielen müssen nach Angaben des IOC 100 Stunden im Free-TV übertragen werden. Bei Sommerspielen sind es 200 Stunden.
„Die größten Momente und die deutschen Medaillenentscheidungen werden bei Eurosport im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen sein“, verspricht Eurosport. Discovery will in Deutschland im Free-TV über Eurosport und DMAX übertragen. Weitere Angebote sind kostenpflichtig. Dazu zählt der Eurosport Player sowie der Pay-TV-Kanal Eurosport 2.

newsroom.de

Zufalls-Berichte

Polizei MTK 26.02.15

Fahrzeugbrand in Tiefgarage
Kelkheim, Frankfurter Straße Donnerstag, 26.02.2015, 00:30 Uhr, In der Tiefgarage eines Kelkheimer Mehrfamilienhauses, in der Frankfurter Straße, ist in den frühen Morgenstunden ein Opel Vectra in Brand geraten. Das Feuer, welches seinen Ursprung im Motorraum hatte, breitete sich in der Folge auf das gesamte Fahrzeug aus.

Polizei Mainz 09.05.14

Rheinhessen, Drogen am Steuer. Bei Durchsuchung noch Betäubungsmittel gefunden
Bei einem 24-jährigen PKW Fahrer, den eine Streife der Polizeiautobahnstation Gau-Bickelheim am 09.05.2014 gegen 01:30 Uhr an der Anschlussstelle Gau-Bickelheim überprüfte, stellten die Beamten Drogeneinfluss fest.

Warnstreiks in Kitas

Die Gewerkschaft ver.di hat für Mittwoch, 27. April 2016 die Beschäftigten der Stadtverwaltung Mainz, u.a. auch die in den städtischen Kindertagesstätten, zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen. Darüber hat die Abteilung Kindertagesstätten im Amt für Jugend und Familie der Stadtverwaltung Mainz heute alle Eltern, deren Kind in einer städtischen Kita betreut wird, in einem Elternbrief informiert.

Zum Seitenanfang