Hamburg (ots) - Nun ist es offiziell: Opel wird neuer Namensgeber der Heimspielstätte des FSV Mainz 05. Für den Bundesligisten bedeutet der Deal mehrjährige Millioneneinnahmen. Das Saisonfinale hätte für Mainz 05 kaum besser laufen können:

Erst die direkte Qualifikation für die UEFA Europa League, dann das Ende einer monatelangen Suche nach einem neuen Namensgeber fürs Stadion. Dass von den drei ernsthaften Interessenten am Ende Opel neuer Naming-Right-Partner wird, freut die Club-Verantwortlichen besonders. Der Automobilkonzern aus der Nachbarschaft war laut Marketing-Geschäftsführer Dag Heydecker "von Beginn an unser absoluter Wunschpartner".
Opel folgt somit auf den Kreditversicherer Coface, der bereits Anfang Dezember bekannt gegeben hatte, den zum Saisonende auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern. Nun hat der Rüsselsheimer Automobilbauer das Namensrecht für fünf Jahre gekauft. Bis zum Ende der Saison 2020/21 heißt das Mainzer Stadion somit "Opel Arena".
Der Autokonzern gehört bereits seit 2012 zur Riege der 05er-Sponsoren und hatte zuletzt ein Paket im Wert von jährlich rund 800 000 Euro als Exklusiv-Partner (2. Ebene) gebucht. Eigentlich galt der Vertrag noch ein Jahr bis Sommer 2017, wurde nun aber im Zuge der Namenspartnerschaft überarbeitet.
Ab der neuen Spielzeit ist Opel somit weiterhin offizieller Automobilpartner des Vereins sowie zusätzlich Namensgeber des Stadions. Nach SPONSORs-Informationen lässt sich Opel den neuen Vertrag jährlich zwei Millionen Euro kosten. Zum Vergleich: Vorgänger Coface bezahlte für das Namensrecht zuletzt 1,9 Millionen Euro pro Jahr.
Die Umbauarbeiten am und im Mainzer Stadion beginnen am 1. Juli und sollen bis spätestens Ende Juli abgeschlossen sein - rechtzeitig zu einem offiziellen Eröffnungsspiel der Opel Arena, das der neue Namensgeber und Mainz 05 für die erste August-Hälfte planen.


Sponsors Verlag GmbH

Zufalls-Berichte

Polizei Wiesbaden 08.06.16

Katze getötet
Mainz-Kostheim, Salzburger Straße, festgestellt am 03.06.2016, gg. 04.30 Uhr, Die Wiesbadener Kriminalpolizei ermittelt in einem Fall von brutaler Tierquälerei, bei dem in der Salzburger Straße eine Katze getötet wurde.

Polizei Südhessen 22.07.15

Ausgebüxte Rinderherde trampeln Zäune nieder, Geschädigte werden gebeten sich bei der Polizei zu melden
Fürth (ots) - Eine Rinderherde hat zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen (21.-22.7.2015) auf dem Weg zur Fahrenbacher Straße offensichtlich mehrere Zäune niedergetrampelt. Darüber hinaus ist ein Kälbchen am Dienstagabend (21.7.2015) während des "Ausflugs" in der Heppenheimer Straße angefahren und dabei leicht verletzt worden.

Leitungsarbeiten "Am Zollhafen"

MAINZ. Um die Versorgung der Bürger mit Gas auch in Zukunft zuverlässig gewährleisten zu können, modernisiert die Stadtwerke Mainz Netze GmbH die vorhandene Gasleitung DN 150 in der Straße „Am Zollhafen“ zwischen der Rheinallee und der Taunusstraße in zwei Bauabschnitten. Auf einer Länge von etwa 270 Metern geschieht dies mit dem Reliningverfahren.

Zum Seitenanfang