Der TV Mainz-Zahlbach und der Mombacher Turnverein sind die Gewinner des Sportinitiativpreises 2014 der Stadt Mainz.
Bei der Jurysitzung setzten sich diese beiden Vereine punktgleich und mit deutlichem Abstand vor den Mitbewerbern durch und dürfen sich jeweils auf einen Scheck über 1500 Euro freuen. Auf den dritten Platz kamen die Baseballer der Mainz Athletics (1000 Euro) vor der TGM Gonsenheim (750).

Je 250 Euro erhalten der TV Hechtsheim, die Voltigierer der VTZ Ebersheim, der Radsportverein Ebersheim und der HC Gonsenheim.
Die Juroren – Sportdezernent und Bürgermeister Günter Beck, Vertreter der städtischen Sportabteilung und der Medien, von Hauptsponsor HDI sowie 05-Präsident Harald Strutz als auch Spitzensportler USC-Speerwerfer Julian Weber – machten sich die Bewertung nicht einfach. Wie beispielsweise vergleicht man die Jugendarbeit eines auf eine (Leistungs-)Sportart beschränkten Bewerbers mit dem Treiben eines Breitensportvereins? Letztlich setzten sich zwei Klubs durch, die mit innovativen Ideen überzeugten.
So verfügt beispielsweise der TV Zahlbach seit dem vorigen Jahr bereits im Rehasport unter anderem über fünf Psychomotorikgruppen, eine Orthopädiegruppe und eine neue Seniorengruppe „Pro Gesundheit Plus“. Der Mombacher Turnverein ist gemäß seines Mottos „Sport beim MTV ist Fitness, Gesundheit und Spaß in Gemeinschaft“ im Stadtteil eng vernetzt, kooperiert mit Schulen und Kindergärten und bietet ein breites Angebot für alle Altersklassen.
Doch auch der Leistungssport kam bei der Bewertung der einzelnen Bewerbungen nicht zu kurz. Die Mainz Athletics warben mit ihrer Rhein-Main Academy, über die sie Kinder und Jugendliche an den Baseballsport heranführen will.
Die Preisübergabe wird traditionell im Rahmen eines 05-Heimspiels in der Coface-Arena erfolgen.


mainz.de