Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen
Taunusstein, Hahn, Aarstraße, 18.02.2017, 19.15 Uhr, Am frühen Samstagabend kam es im Bereich der Bahngleise oberhalb der Aarstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Jugendlichen. Hierbei sollen zwei 15 und 17 Jahre alte Jugendliche leicht verletzt worden sein.

Die Polizei hat die Ermittlungen zu den Hintergründen und dem Ablauf der Auseinandersetzung aufgenommen.

Vorsicht beim Einkaufen, Taschendiebe unterwegs
Wiesbaden, 20.02.2017, (pl)Am Montagmittag waren in Wiesbaden Taschendiebe unterwegs. Die Täter schlugen in verschiedenen Einkaufsmärkten zu und entwendeten drei Geldbörsen sowie ein Handy. In allen Fällen waren die Opfer Kunden, die während des Einkaufs kurz abgelenkt waren und ihre Geldbörsen unbeaufsichtigt im Einkaufswagen liegen ließen oder aber ihr Handy in der Außentasche ihrer Jacke aufbewahrt hatten. Diese Gelegenheit nutzten die Täter, um schnell zuzugreifen und Beute zu machen. Bei den Diebstählen entstand ein Schaden von mehreren Hundert Euro. Aufgrund der aktuellen Fälle weist die Polizei darauf hin, gerade beim Einkaufen und beim Bezahlen an der Kasse, auf Wertsachen und Geldbörsen besonders aufzupassen. Es wird empfohlen Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder unter dem Arm geklemmt zu tragen. Keinesfalls sollten Taschen oder Geldbörsen im Einkaufswagen abgelegt werden. Auch das Handy gehört nicht in die Außentasche der Jacke, sondern sollte dicht am Körper, in verschlossenen Innentaschen der Kleidung, getragen werden.

Hochwertige Gegenstände aus Kofferraum gestohlen
Wiesbaden, Nerotal, 19.02.2017, 18.15 Uhr bis 23.00 Uhr, (pl)Aus dem Kofferraum eines im Nerotal abgestellten Porsche Carrera haben Autoaufbrecher am Sonntagabend hochwertige Gegenstände gestohlen. Die Täter entriegelten zwischen 18.15 Uhr und 23.00 Uhr auf bislang noch unbekannte Weise die Kofferraumklappe des Fahrzeugs und ließen die im Kofferraum befindlichen Wertgegenstände mitgehen. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

Bordcomputer ausgebaut
Wiesbaden-Dotzheim, Hans-Böckler-Straße, 19.02.2017, 19.00 Uhr bis 20.02.2017, 06.30 Uhr, (pl)Autoaufbrecher machten sich in der Nacht zum Montag der Hans-Böckler-Straße an zwei geparkten Fahrzeugen zu schaffen und bauten die Bordcomputer aus. Die Täter hatten sich Zutritt zu den Innenräumen der beiden Wagen verschafft und anschließend die Bordcomputer entwendet. Darüber hinaus ließen die Unbekannten aus einem der Wagen auch noch eine herumliegende Bohrmaschine mitgehen. Der entstandene Gesamtschaden wird auf über 3.000 Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

Mehrere Einbrüche
Wiesbaden, 17.02.2017 bis 20.02.2017, (pl)In den vergangenen Tagen waren in Wiesbaden Einbrecher unterwegs. Unbekannte Täter drangen zwischen Mittwochabend und Montagnachmittag in der Straße "Am Hermannsberg" durch eine aufgehebelte Terrassentür in ein Einfamilienhaus ein und erbeuteten unter anderem Musikinstrumente, Porzellan sowie ein Tonbandgerät im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro. Zwischen Freitagnachmittag und Montagmorgen wurde das Gerätehaus einer Friedhofsgärtnerei im Dankwardweg von Einbrechern heimgesucht. Die Täter hatten zwei Fensterscheiben des Gebäudes eingeschlagen und anschließend jedoch offensichtlich ohne Beute wieder die Flucht ergriffen. Beim Einbruch in einen Rohbau in der Fontanestraße hatten es die Einbrecher auf hochwertige Werkzeuge abgesehen. Die Täter verschafften sich zwischen Samstagabend und Montagmorgen Zutritt zu dem im Rohbau befindlichen Mehrfamilienhaus, hebelten eine Kellertür auf und entwendeten schließlich aus den Kellerräumen hochwertige Werkzeuge, Maschinen sowie Kupferkabel im Gesamtwert von rund 30.000 Euro. In der Nacht zum Montag brachen unbekannte Täter in die Kletterhalle in der Hagenauer Straße ein. In der Halle öffneten die Einbrecher dann noch gewaltsam eine Tür, einen Schrank sowie die im Eingangsbereich stehenden Kassen und flüchteten schließlich mit rund 500 Euro aufgefunden Wechselgeld. Auf bislang unbekannte Weise drangen Einbrecher am Montagabend, zwischen 18.00 Uhr und 22.45 Uhr, in die Grundschule in der Poststraße ein und brachen dort mehrere Schränke auf. Ob bei dem Einbruch etwas entwendet wurde, ist derzeit noch nicht bekannt. Hinweise zu den Einbrüchen nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

Polizeibeamte bei Verkehrsunfall verletzt
Autobahnkreuz Wiesbaden, A3, Fahrtrichtung Würzburg, 20.02.2017, gegen 17.30 Uhr, Am Montagnachmittag, gegen 17.30 Uhr, ereignete sich auf der A 3, im Bereich des Autobahnkreuzes Wiesbaden, ein Verkehrsunfall, bei dem ein Einsatzfahrzeug der Polizei mit einem Lkw zusammenstieß. Die zwei Polizeibeamten waren, im Rahmen einer Einsatzfahrt mit Blaulicht und Einsatzhorn, auf dem Weg zum Einsatzort. Beim Auffahren von der A 66 auf die A 3 in Richtung Würzburg, geriet der Pkw ins Schleudern und prallte gegen den auf der Durchgangsfahrbahn fahrenden Lkw. Durch den Zusammenstoß wurden sowohl der 33-jährige Fahrer, des Einsatzfahrzeuges, als auch seine 36-jährige Beifahrerin leicht verletzt und in nahegelegene Krankenhäuser gebracht. Außerdem entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro, wobei der Lkw nur leicht beschädigt wurde.

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden

Außenbordmotor und Getriebeteile in Kassel gestohlen
Kassel (ots) - Zwischen Sonntag, 19.2.2017 und Dienstagmorgen, 21.2.2017, der Tatzeitraum kann derzeit nicht weiter eingegrenzt werden, gelangten unbekannte Täter auf das eingezäunte Grundstück eines Wassersportclubs im Kasseler Hafen.
Hier standen zur Tatzeit mehrere getrailerte Motorboote im Winterlager. Der oder die Täter bauten hier einen 20-PS Außenbordmotor der Marke Honda sowie Getriebeteile von zwei weiteren Booten ab und entwendeten diese. Darüber hinaus beschädigten die Täter eine Kajütentür eines weiteren Bootes.
Noch nicht geklärt werden konnte, wie die Täter auf das Grundstück gelangten und später das Diebesgut abtransportierten.
Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 10.000 EUR.
Hinweise bitte an die Wasserschutzpolizei Kassel, Tel. 0561/2076944.


Wasserschutzpolizei