22-Jährige bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Hochheim, B40, Samstag, 21.01.2017, 04:00 Uhr, Am Samstagmorgen wurde eine 22-jährige Frau bei einem Verkehrsunfall auf der B40 zwischen Hochheim und Mainz-Kostheim schwer verletzt.

Ein 30-Jähriger war mit seinem grauen VW Passat auf der B40 aus Richtung Mainz-Kostheim in Richtung Hochheim unterwegs. Die junge Frau war mit ihrem schwarzen 1er BMW in der entgegengesetzten Richtung unterwegs. In Höhe der Auffahrt zur A671 wollte der VW-Fahrer links auf die Autobahnauffahrt auffahren und übersah dabei den entgegenkommenden BMW. Bei dem Zusammenstoß entstand Sachschaden in Höhe von rund zehntausend Euro an beiden PKW. Außerdem musste die BMW-Fahrerin mit einer Armverletzung in ein Krankenhaus gefahren werden.

Alkoholisierter Autofahrer verursacht schweren Verkehrsunfall
Hattersheim am Main, Okriftel, L3006, Samstag, 21.01.2017, 08:00 Uhr, Am Samstagmorgen ereignete sich auf der L3006 zwischen Okriftel und Eddersheim ein Verkehrsunfall, bei dem es zu einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei Kraftfahrzeugen kam. Der 40-jährige Unfallverursacher war mit seinem grauen VW Passat aus Richtung Eddersheim in Richtung Okriftel unterwegs, als er in einer engen Rechtskurve die Kontrolle über seinen PKW verlor und auf die Gegenfahrbahn geriet. Infolge des Kontrollverlusts stieß der VW-Fahrer mit einem entgegenkommenden 53-Jährigen in einem weißen Renault frontal zusammen. Der gesamte Sachschaden beträgt ca. 14.000.- Euro. Im Rahmen der anschließenden Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 40-jährige unter Alkoholeinfluss stand. Daraufhin wurde der Mann auf die Dienststelle mitgenommen und nach einer Blutentnahme wieder entlassen. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren.

Bienenvolk vernichtet
Hofheim, Langenhain, Usinger Straße, Mittwoch, 11.01.2017, 12:00 Uhr bis Samstag, 21.01.2017, 15:15 Uhr, Unbekannte Naturhasser haben zwischen Mittwoch, dem 11.01.2017 und Samstag, dem 21.01.2017 eine Bienenbeute auf einer Streuobstwiese in Langenhain umgetreten. Durch ihr Verhalten waren die Täter unmittelbar für das anschließende Zugrundegehen des gesamten Bienenvolkes verantwortlich. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 entgegen.

Freilaufender Hund treibt Reh in den Tod
Baden Soden, Neuenhain, Im Lauer, Samstag, 21.01.2017, 13:30 Uhr, Am Samstagmittag wurde ein freilaufender Hund einem wilden Reh in Neuenhain zum Verhängnis. Eine Hundebesitzerin hatte ihren Hund frei laufen gelassen, als dieser ein Reh aufspürte und ihm hinterherjagte. Im Verlauf der Flucht stieß das panische Reh gegen einen Zaun, brach sich das Genick und verendete. Gegen die Hundebesitzerin wurde folglich ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Für alle Hundebesitzer sollte gelten, wenn Sie Ihren Hund frei laufen lassen, achten Sie darauf, dass er sich nicht Ihrem Einwirkungsbereich entzieht - im Zweifel leinen Sie besser an.

Kohleofen verursacht Feuer
Hattersheim, Okriftel, Burgelweg, Samstag, 21.01.2017, 00:20 Uhr, Samstagnacht brach in einem Vereinshaus im Burgelweg ein Feuer aus, nachdem ein Kohleofen für kurze Zeit nicht beaufsichtigt worden war. Ein Vereinsmitglied hatte den Kohleofen zur Beheizung der Räume in Betrieb genommen. Gegen 00:00 Uhr verließ er für kurze Zeit den Raum und stellte bei seiner Rückkehr gegen 00:20 Uhr fest, dass die Holzfassade hinter dem Ofen Feuer gefangen hatte. Zunächst versuchte er, das Feuer selbstständig zu löschen. Dies stellte sich allerdings als wenig erfolgsversprechend heraus. Erst die eintreffende Feuerwehr konnte das Feuer löschen und Schlimmeres an dem aus Holz bestehendem Gebäude verhindern. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 30.000.- Euro.

Mülltonne angezündet
Kelkheim, Im Stückes, Sonntag, 22.01.2017, 00:35 Uhr, Unbekannte entzündeten in der Nacht von vergangenem Samstag auf Sonntag eine Mülltonne in der Straße "Im Stückes" in Kelkheim. Dabei entstand an der Kunststoffmülltonne, die auf einem Privatgrundstück abgestellt worden war, ein Sachschaden in Höhe von rund 50.- Euro. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 zu melden.

Mehrere Wohnungseinbrüche
Bad Soden, Elisabethenstraße, Mozartstraße, Königsteiner Straße, Freitag, 20.01.2017, 09:45 Uhr bis Samstag, 21.01.2017, 23:30 Uhr, Zwischen Freitagmorgen und Samstagabend ereigneten sich in Bad Soden gleich drei Einbrüche in Wohnungen und Einfamilienhäuser, bei denen ein Gesamtschaden von mehreren Zehntausend Euro entstand. Am Freitag, zwischen 16:20 Uhr und 20:00 Uhr, hebelten Einbrecher in der Elisabethenstraße mit brachialer Gewalt ein dreifach verglastes Fenster im Erdgeschoss eines Einfamilienhauses auf und durchsuchten die Räume. Anschließend verließen die Täter den Tatort unerkannt mit Schmuck und Bargeld. In der Mozartstraße hebelten Einbrecher zwischen Freitagmorgen und Samstagabend ein Kellerfenster im Souterrain auf. Hier ließen die Unbekannten Schmuck, teuren Alkohol und eine Küchenmaschine mitgehen. Einen Wandtresor stahlen unbekannte Täter aus einem Mehrfamilienhaus in der Königsteiner Straße am Samstag zwischen 15:30 Uhr und 23:30 Uhr. Hier durchtrennten die Täter die Gitterstäbe des Kellerschachts, über welchen sie anschließend einstiegen und die Fensterscheibe des Kellerfensters einschlugen. Im Folgenden hebelten sie die Kellertür und eine Wohnungstür im 2. Stock auf und durchsuchten die Wohnung, in der sie auf ihr Diebesgut stießen. In allen Fällen hat die Hofheimer Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen und bitten Zeugen oder Hinweisgeber sich unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0 zu melden.


 Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden