Zeugen helfen geschlagener Frau
Mainz (ots) - Am 18.01.2017, 21:55 Uhr, sah eine aufmerksame Zeugin an der Bushaltestelle der Linie 6 in der Richard-Schirmann-Straße, wie ein Mann seine Partnerin niederschlug und nach der am Boden liegenden Frau trat.

Dann fuhren die beiden, wie die Zeugin auch, mit der Linie 6 in die Stadt und stiegen an der Haltestelle Münsterplatz aus. Das teilte die Zeugin der Polizei mit. Diese konnte das Paar nicht mehr vor Ort antreffen. Später, gegen 22:15 Uhr, meldete sich ein weiterer Zeuge und gab an, dass in der Hölderlinstraße eine Frau von einem Mann geschlagen wurde. Dort konnte die Polizei die beiden Beteiligten (einen 28-jährigen Mann und eine 19-jährige Frau) antreffen und kontrollieren. Die Beamten nahmen den Sachverhalt auf und fertigten eine Anzeige wegen Körperverletzung.

Schlägerei unter Zuwanderern
Mainz (ots) - Heute Nacht, 19.01.2017, 00:15 Uhr, wurde die Polizei vom Sicherheitsdienst der Flüchtlingsunterkunft Finther Landstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern gerufen, unter anderem war die Rede von 30 bis 40 Personen. Die Polizei rückte daher mit mehreren Streifenwagen an und stellte vor Ort fest, dass es sich bei den meisten Personen um unbeteiligte Schaulustige handelte.
Tatsächlich hatte es nach ersten Ermittlungen einen Streit zwischen einem 18-jährigen Mann und drei oder vier Kontrahenten (19 und 20 Jahre) gegeben. Dabei wurden die Beteiligten auch leicht verletzt. Einer von ihnen wurde durch ein Rettungswagenteam medizinisch versorgt. Die Hintergründe der Schlägerei sind noch nicht bekannt.

Verkehrsunfallflucht
Mainz (ots) - Am Donnerstag, 19.01.2017, 00:13 Uhr, befuhr ein 45-jähriger Mainzer die Kurmainzstraße. Aus unbekannter Ursache kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen ein parkendes Auto. Dabei wurden Fahrzeugteile vom parkenden Wagen abgerissen und blieben an dem Fahrzeug des 45-Jährigen hängen. Ein aufmerksamer Zeuge hörte den Knall und beobachtete dann, dass sich der Fahrer unerlaubt vom Unfallort entfernte. Dank seiner Angaben konnte die Polizei den Fahrer ermitteln und ihn an der Halteranschrift aufsuchen. Vor der Tür konnte das beschädigte Fahrzeug festgestellt werden. Der Fahrer selbst wies starken Alkoholgeruch auf und wurde einem freiwilligen Alkoholtest unterzogen, der 0,99 Promille ergab. In der Folge wurde eine Blutentnahme angeordnet, der Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Dreister Ladendieb, Aufmerksame Kassiererin
Mainz (ots) - In der Johannes-Kepler-Straße entwendete ein 34-jähriger Mann am 17.01.2017, 14:55 Uhr, ein Shiatsu-Nacken-Massage-Gerät für knapp 40 Euro und versteckte es in einem Gang des Geschäftes. Dann fragte er an der Kasse, ob er ein erworbenes Gerät dieser Art auch ohne Kassenzettel umtauschen könne. Die Kassiererin sagte, dass ginge grundsätzlich. Sie beobachtete den Mann und sah dann, wo er das Massagegerät herholte. Als er es an der Kasse umtauschen wollte, rief die Kassiererin die Polizei. Der Diebstahl des Massagegerätes war außerdem von einer Videokamera aufgezeichnet worden. Der 34-Jährige gab den Diebstahl und den Betrugsversuch nach einer Belehrung zu.

Angeblicher Microsoft-Mitarbeiter verlangte Bargeld
Mainz (ots) - Ein 48-jähriger Mainzer wurde gestern Morgen, 16.01.2017, 10:30 Uhr, von einem angeblichen Microsoft Mitarbeiter angerufen. Das Telefonat fand in englischer Sprache statt. Der Betrüger konnte den 68-Jährigen davon überzeugen, dass dessen Computer angeblich gefährdet sei und er darauf zugreifen müsse, um das Problem zu beheben. Der Mainzer glaubte dem Betrüger und folgte seinen Anweisungen. Zuerst lud er sich die Software TeamViewer herunter und nannte dann dem Fremden sein Kennwort. Dieser behauptete dann, der Mainzer hätte keine Sicherheitslizenz mehr. Aber er könne diese Lücke schließen. Der Mainzer müsse dafür nur 150 Euro per Western Union in die Türkei überweisen, was dieser auch tat. Wenig später behauptete der Betrüger, der Geldtransfer wäre wegen eines Fehlers nicht erfolgt und er müsse nochmals 150 Euro per Western Union in die Türkei überweisen. Nachdem der 48-Jährige ein zweites Mal bezahlt hatte, wurde er doch misstrauisch und recherchierte im Internet. Dort erfuhr er, dass das eine bekannte Betrugsmasche ist. Er erstattete am Nachmittag, 16:30 Uhr, Anzeige bei der Polizei.
Auch heute meldete eine Bürgerin eine englisch sprechende Frau, die mehrfach bei ihr und ihrem Mann angerufen hatte. Sie erkundigte sich bei der Polizei nach dem richtigen Verhalten. TIPP: Sofort auflegen!

PKW abgestellt, Fenster eingeschlagen, Handtasche weg
Mainz (ots) - Eine Mainzerin fuhr mit ihrem Pkw am 17.01.2017, 14:30 Uhr, in die Straße am Lemmchen und stellte den Wagen im Bereich Schwarzer Weg ab, um mit ihren Hunden spazieren zu gehen. Als sie etwa 10 Minuten später wieder kam, war die Seitenscheibe der rechten Vordertür (Beifahrerseite) eingeschlagen und ihre Handtasche mit Geldbörse, Bargeld und diversen Dokumenten entwendet worden. Sie fuhr sofort zur Polizeiinspektion und erstattete Strafanzeige.
Die Polizei sucht Zeugen, denen in der fraglichen Zeit jemand oder etwas aufgefallen ist.
Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz: 06131 - 65 3633


Polizeipräsidium Mainz