LKW im BachEntsorgungsfahrzeug rutscht ins Bachbett
Odernheim (ots) - Der Fahrer eines Entsorgungs-LKW befuhr am 05.01.17, 06:25h, die L 234 von Staudernheim kommend in Richtung Odernheim. Vor dem Ortseingang Odernheim bog er nach links auf einen Wirtschaftsweg in Richtung "Niedermühle" ab.

Auf der abschüssigen Strecke geriet der LKW infolge Eisglätte ins Rutschen. Der Fahrer verlor schließlich die Kontrolle über das Fahrzeug. Der LKW rutschte geradeaus weiter, über eine etwa 5 Meter hohe Böschung hinab in den etwa 6 Meter breiten Mühlengraben (Seitenarm des Glans). Das Fahrzeug prallte zuerst mit dem Führerhaus ins Wasser, kippte anschließend um und kam auf der Fahrerseite im Wasser zum Liegen. Die 3 Fahrzeuginsassen konnten sich selbstständig befreien. Sie wurden nach ersten Erkenntnissen leicht verletzt und durch die Kräfte des Rettungsdienstes zur Untersuchung nach Bad Kreuznach ins Krankenhaus verbracht. Soweit bislang bekannt sind augenscheinlich keine Betriebsstoffe ausgelaufen, der LKW war zum Unfallzeitpunkt noch nicht beladen. Für die Bergung mussten insgesamt 2 Autokranwagen angefordert werden. Zur Einsatzbewältigung waren ferner 26 Kräfte der Feuerwehren aus Bad Sobernheim, Odernheim und Staudernheim vor Ort eingesetzt. Nach ersten Schätzungen beläuft sich die Schadenssumme auf circa 60000 Euro.

Verkehrsunfall durch Glätte
Bad Sobernheim: (ots) - Am Donnerstag, 05.01.2017, um 07:50 Uhr, kam es auf der B41 zu einem Verkehrsunfall. Auf der Ortsumgehung Bad Sobernheim befuhr ein Audi-fahrer die B41 in Richtung Idar-Oberstein. Hierbei geriet der 21-jährige Fahrer aufgrund der Glätte ins Schleudern und prallte gegen ein Verkehrsschild. Es entstand ein Schaden von circa 3000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Verkehrsunfallflucht
Kirn (ots) - Am Morgen des, 05.01.2017, um 06:00 Uhr, wurde ein in die Fahrbahn ragendes Verkehrsschild gemeldet. Auf der B41, in Höhe der Anschlussstelle Kirnsulzbach fuhr ein Fahrzeug offenbar in Richtung Idar-Oberstein. Das Fahrzeug wollte vermutlich in Richtung Kirnsulzbach nach rechts abbiegen, rutschte aber wegen der Glätte über die dortige Mittelinsel. Hierbei wurde ein Verkehrsschild umgefahren. Der Fahrzeugführer entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Schadenshöhe beträgt 400 Euro. Hinweise bitte an die Polizei in Kirn unter der Rufnummer 06752-1560

Auffahrunfall am Niederberg
Offensichtlich Unachtsamkeit in Verbindung mit zu geringem Sicherheitsabstand dürften Ursache für einen Auffahrunfall am 04.01.17, 13:45 Uhr, in Kirn gewesen sein. An beiden Autos entstand Sachschaden. Personen wurden nicht verletzt.

Auf eisglatter Fläche gegen Zaun gestoßen
Der Zulieferer eines Geschäftes in der Kallenfelser Straße in Kirn, geriet am 05.01.17, 01:30 Uhr, beim Befahren des Parkplatzes mit seinem Auto ins Rutschen und stieß anschließend gegen einen Zaun. Es entstand Sachschaden. Personen wurden nicht verletzt. Eisglätte in Verbindung mit nicht angepasster Geschwindigkeit dürften als Unfallursache in Betracht kommen.

Wohnungseinbrüche
Worms (ots) - Unbekannte Täter brachen am Mittwoch in ein Einfamilienhaus in der Frankenthaler Straße ein. In der Zeit von 16:30 Uhr bis 19:25 Uhr hebelten sie zunächst mit einem Schraubendreher an der Hauseingangstür, konnten die Türsicherung allerdings nicht überwinden. Schließlich hebelten sie ein Fenster auf und konnten so in die Räumlichkeiten eindringen. Nach ersten Erkenntnissen entwendeten die Täter acht Paar Sportschuhe und eine Winterjacke. Ein weiterer Einbruch ereignete sich in der Zeit von 09:30 Uhr - 20:25 Uhr in der Volckmarstraße. Auch hier versuchten die Täter zunächst eine Tür des Einfamilienhauses aufzuhebeln. Als dies nicht gelang warfen sie mit einem Stein die Verglasung ein und gelangten so in das Objekt. Sie entwendeten diverse Schmuckstücke und eine geringe Menge Bargeld. Anschließend flüchteten sie durch das Küchenfenster. Ob zwischen den beiden Taten ein Zusammenhang besteht, ist derzeit noch unklar. Hinweise zu möglichen Tätern nimmt die Polizei Worms unter der Rufnummer 06241-8520 entgegen.


Polizei Rheinland-Pfalz