49-Jährige wird von Unbekanntem erschreckt und verletzt
Bad Soden, Am Hübenbusch, Dienstag, 03.01.2017, 21:45 Uhr, Eine Frau wurde in den Abendstunden des vergangenen Dienstags von einem unbekannten Täter dermaßen erschreckt, dass sie stürzte und sich dabei leicht verletzte.

Die 49-Jährige war mit ihrem Hund in der Straße "Am Hübenbusch" unterwegs, als ein bisher unbekannter Täter die Frau überraschte und am Handgelenk packte. Als Folge knickte sie, vor lauter Schreck, um und fiel zu Boden. Durch den Sturz verletzte sich die Frau leicht am Unterarm. Anschließend rannte sie mit ihrem Hund auf dem Arm nach Hause. Der Täter wurde durch die Geschädigte als männlich und ca. 1,80 bis 1,85 Meter groß beschrieben. Außerdem soll er sein Gesicht mit einem dunklen Schal und einer dunklen Mütze verdeckt gehabt haben. Die Hintergründe der Tat sind bisher unklar. Mögliche Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei in Eschborn unter der Telefonnummer 06196 / 9695 - 0 zu melden.

Eierwurf auf Polizeistation
Kelkheim, Fischbacher Straße, Freitag, 30.12.2016, 18:55 Uhr bis 21:00 Uhr, Bereits in den Abendstunden des vergangenen Freitags bewarfen unbekannte Täter sowohl einen Streifenwagen als auch die Fassade der Polizeistation in Kelkheim mit Eiern. Aufgrund der herrschenden Temperaturen froren Rückstände der Eier fest, bevor sie entfernt werden konnten und verursachten somit Sachschaden. Die Polizei sucht nun nach möglichen Tatverdächtigen und bittet diesbezüglich die Bevölkerung um Mithilfe. Wer hat zur Tatzeit in der Nähe der Polizeistation verdächtige Beobachtungen machen können. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizeistation in Kelkheim unter der Telefonnummer 06195 / 6749 - 40 zu melden.

Einfamilienhaus mit Buttersäure beschädigt
Kelkheim, Im Stückes, Mittwoch, 28.12.2016, 15:00 Uhr bis Donnerstag, 29.12.2016, 01:30 Uhr, Bereits zwischen Mittwoch, dem 28.12.2016 und Donnerstag, dem 29.12.2016 drang ein Täter in ein Einfamilienhaus in Kelkheim ein und verursachte erhebliche Sachschäden durch Verwendung von Buttersäure. Das Tatobjekt steht momentan leer und wird einer Kernsanierung unterzogen. Der unbekannte Täter drang zunächst auf bisher unbekannte Art und Weise in das Innere des Hauses ein und beschmierte diverse Wände mit stark riechender Buttersäure. Anschließend verließ er das Objekt und verklebte jegliche Schließzylinder der Hauseingangstüren von außen. Folglich konnten die Türen nur mit erheblicher Gewaltanwendung und zusätzlicher Hinzuziehung eines Schlüsseldienstes geöffnet werden. Durch diese Art des Vandalismus entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 20.000.- Euro. Nach den ersten Ermittlungen sucht die Polizei jetzt nach Zeugen, die gebeten werden, sich bei der Polizeistation in Kelkheim unter der Telefonnummer 06195 / 6749 - 40 zu melden.

Feuerwehr auf Einsatzfahrt stark gefährdet
Kelkheim, Frankfurter Straße 34-36, Sonntag, 01.01.2017, 00:30 Uhr, Im Rahmen einer Einsatzfahrt mit Sondersignalen kam es bereits in der Silvesternacht in Kelkheim zu einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr. Die Kelkheimer Feuerwehr war aufgrund eines Großbrandes, in einem Parkhaus in der Breslauer Straße in Kelkheim, alarmiert worden. Auf der Anfahrt mit eingeschaltetem Martinshorn und Blaulicht stürzten zwei bisher unbekannte männliche Personen ein "Dixi" Toilettenhäuschen unmittelbar vor das herannahende Feuerwehrfahrzeug auf die Fahrbahn. Offensichtlich sollte die Fahrt des Einsatzfahrzeugs behindert werden, so dass ein Zusammenstoß nur durch eine Vollbremsung und ein Ausweichmanöver verhindert werden konnte. Aufgrund der Priorität des andauernden Feuers, wurde die Einsatzfahrt fortgesetzt. Die zwei Täter wurden als maximal 20-jährige, ca. 1,80 - 1,85 Meter große Männer mit normaler Statur und dunkler Kleidung beschrieben. Die Polizei in Kelkheim hat ein Strafverfahren eingeleitet und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 06195 / 6749 - 0 zu melden.

Jugendliche zündeln auf Spielplatz, mehrere Hundert Euro Sachschaden
Kelkheim-Fischbach, Brühlweg, Montag, 02.01.2017, 15:15 Uhr bis 15:20 Uhr, (dkn)Am Montagnachmittag haben drei Jugendliche beim Zündeln auf einem Spielplatz in Kelkheim-Fischbach einen Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro verursacht. Ein Zeuge entdeckte um 15:20 Uhr zufällig das Feuer in einem kleinen Spielhäuschen auf dem Spielplatz im Brühlweg. Außerdem hatte er zuvor drei Jugendliche gesehen, welche den Spielplatz vor Bemerken des Brandes verlassen hatten. Die Täter hatten offensichtlich Nagellackentferner genutzt, um mehrere Taschentücher in Brand zu stecken. Die flüchtenden Jugendlichen sollen vermutlich männlich, zwischen 13 und 14 Jahre alt und 155 bis 160 cm groß gewesen sein. Eine Person habe blondes, eine andere dunkles, gelocktes Haar gehabt. Eine weitere Person sei mit einer blauen Kapuzenjacke bekleidet gewesen. Die Kriminalpolizei Hofheim bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden.


Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden