Sturz in Schaufensterscheibe nach Schlägerei
Wiesbaden, Moritzstraße, 18.12.2016, 04:15 Uhr, Am frühen Sonntagmorgen wurde ein 30-jähriger Mann bei einer Schlägerei in der Moritzstraße schwer verletzt und musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Aus bisher ungeklärter Ursache gerieten der 30 Jährige und zwei Begleiter in einer Shisha-Lounge mit einer anderen Personengruppe in Streit. Diese Streitigkeiten verlagerten sich auf die Straße und entwickelten sich zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Hierbei stürzte der 30-Jährige in eine Schaufensterscheibe und zog sich Schnittverletzungen zu. Seine beiden Begleiter wurden ebenfalls verletzt. Einer dieser Begleiter gibt darüber hinaus an, dass ihm während des Vorfalls Bargeld aus der Geldbörse entwendet wurde. Eine Täterbeschreibung liegt bis dato nicht vor. Das 1. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2140 zu melden.

Widerstand während Personalienfeststellung
Wiesbaden-Biebrich, Biebricher Allee, 19.12.2016, 03:10 Uhr, In der vergangenen Nacht leistete ein 26-jähriger Biebricher während einer Personenkontrolle Widerstand und musste daraufhin festgenommen und auf das Polizeirevier verbracht werden. Einer Streife der Wachpolizei war der Mann auf der Biebricher Allee aufgefallen, da sein Aussehen mit einer Täterbeschreibung nach einer vorangegangenen Sachbeschädigung Übereinstimmungen aufwies. Nach Auskunft der eingesetzten Streife verhielt sich der 26-Jährige nach einer Ansprache sofort aggressiv und ging in eine Angriffsstellung über. Es entwickelte sich eine Auseinandersetzung und dem Biebricher wurden Handfesseln angelegt. Fortlaufend habe er versucht die Streife zu treten und Kopfstöße zu verteilen. Im Streifenwagen spuckte er dann nach der Kollegin und dem Kollegen und beleidigte diese. Auf dem 5. Polizeirevier wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Nach Beendigung der Maßnahmen wurde der Mann in die Obhut seiner Mutter übergeben.

42-Jährige unsittlich berührt
Wiesbaden, Wallufer Straße, Kaiser-Friedrich-Ring, 17.12.2016, 02:40 Uhr, In der Nacht von Freitag auf Samstag belästigte ein unbekannter Täter im Bereich Wallufer Straße, Kaiser Friedrich-Ring eine 42-jährige Frau, in dem er sie unsittlich berührte. Die Geschädigte war mit einer Bekannten auf dem Nachhauseweg. Die zwei Frauen setzen sich sofort zur Wehr und der Fremde ergriff daraufhin die Flucht in Richtung Schiersteiner Straße. Der Täter sei 20-30 Jahre alt, circa 1,70 Meter groß, habe braunes, volles Haar und einen Bart an der Oberlippe und im Kinnbereich. Bekleidet sei der Täter mit Malerbekleidung und vermutlich heller Basecap, nach hinten getragen, gewesen. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Unfall endet im Vorraum einer Bank
Wiesbaden, Kurt-Schumacher-Ring Ecke Dotzheimer Straße, 18.12.2016, gg. 22.05 Uhr, Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich gestern Abend auf der Kreuzung Kurt-Schumacher-Ring Ecke Dotzheimer Straße. Den Ermittlungen der Wiesbadener Polizei zufolge war ein 24-jähriger Autofahrer mit seinem Audi auf dem Kurt-Schmacher-Ring unterwegs und wollte nach links auf die Dotzheimer Straße in Richtung Innenstadt abbiegen. Ihm entgegen kam ein 32-jähriger Mann, ebenfalls mit einem Audi, der vom Loreleiring aus die Kreuzung geradeaus in Richtung Kurt-Schumacher-Ring überquerte. Beim Linksabbiegen übersah der 24-Jährige offenbar den entgegenkommenden Audi und es kam zum Zusammenstoß. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Audi des Linksabbiegers bis in den Vorraum einer naheliegenden Bank geschleudert. Der entstandene Schaden an der dortigen Glasfront beträgt mindestens 10.000 Euro; der Gesamtschaden wird auf insgesamt mindestens 55.000 Euro geschätzt. Beide Autofahrer erlitten bei dem Unfall Verletzungen und mussten in Krankenhäusern behandelt werden.

30-jähriger angefahren
Wiesbaden, Schiersteiner Straße Ecke Kaiser-Friedrich-Ring, 18.12.2016, gg. 15.00 Uhr, Beim Zusammenstoß zwischen einem Fußgänger und einem Pkw ist gestern Nachmittag der 30-jährige Fußgänger leicht verletzt worden. Ein 26-jähriger Autofahrer war auf der Schiersteiner Straße stadteinwärts unterwegs und wollte vom rechten Fahrstreifen aus nach rechts auf den Kaiser-Friedrich-Ring abbiegen. Dabei übersah er den 30-Jährigen, der in diesem Moment über den dortigen Fußgängerüberweg lief. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Fußgänger verletzt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht wurde. Der Unfallwagen blieb unbeschädigt.

Auto in Brand gesetzt
Rüdesheim, Amselstraße 15.12.2016, 02.50 Uhr, Ein Sachschaden in Höhe von ca. 6.000,- Euro entstand in der Nacht zum Samstag in Rüdesheim beim Brand eines Autos. Aufgeschreckt durch Brandgeruch und Verpuffungen wurden Anwohner gegen 02:50 Uhr auf einen brennenden Daimler Chrysler in der Amselstraße aufmerksam. Der PKW brannte komplett aus. Die Flammen griffen auf einen davor abgestellten Skoda Octavia sowie auf eine Grundstücksmauer über. Durch eintreffende Feuerwehrkräfte konnte der Brand schließlich gelöscht werden. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Die Brandermittler der Kriminalpolizei Wiesbaden haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.


Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden