Renitent und Betrunken, Arbeit für die Polizei
Mainz (ots) - Am 13.12.2016, 22:37 Uhr, wurde die Polizei zu einer Streitigkeit zwischen zwei deutlich alkoholisierten Männern (18 und 20 Jahre) in die Binger Straße, Höhe Linsenberg, gerufen. Die beiden wurden beruhigt und des Platzes verwiesen.

Statt aber nach Hause zu gehen liefen sie mitten auf der Binger Straße herum, ohne auf den fließenden Verkehr zu achten. Als die Beamten sie aufforderten, sich auf den Gehweg zu begeben, wurde der 20-Jährige sehr aggressiv und beleidigte die Beamten. Auf dem Gehweg angekommen entwickelte sich erneut eine Schubserei zwischen den beiden, woraufhin die Beamten beide mitnahmen, um weitere gefährliche Situationen zu verhindern. Auf der Dienststelle beruhigte sich der 18-Jährige rasch und konnte gehen, der Ältere (mit 2,02 Promille) beleidigte die Beamten weiterhin und leistete Widerstand. Er konnte erst gegen 01:30 Uhr entlassen werden.

Unter Drogeneinfluss in eine Verkehrskontrolle gefahren
Mainz (ots) - Am 13.12.2016, 09:03 Uhr, wurde ein 22-jähriger Pkw-Fahrer in der Göttelmannstraße wegen unsicherer Fahrweise angehalten und kontrolliert. Die Beamten stellten bei dem Rüsselsheimer glasige Augen und weitere signifikante Ausfallerscheinungen fest. Einen Drogenschnelltest lehnte er ab, stimmte aber einer Blutprobenentnahme durch einen Arzt zu. Diese wurde auf der Dienststelle durchgeführt, das Ergebnis steht noch aus. Der junge Mann gestand aber, dass er am Wochenende Ecstacy konsumiert hätte. Er muss nun mit zwei Strafanzeigen, wegen Besitzes/Erwerbes von Drogen und wegen Fahrens unter Drogeneinfluss, rechnen, außerdem droht ihm der Führerscheinentzug und ein saftiges Bußgeld.

Ladendieb wollte Parfüm weiterverkaufen
Mainz (ots) - Am 13.12.2016, 19:18 Uhr, wurde in einem Geschäft in der Schusterstraße ein 31-jähriger Mann von einem Ladendetektive dabei beobachtet, wie er einige Packungen von "Christian Dior"-Produkten im Gesamtwert von etwa 1.300 Euro in seine mitgeführte Tasche steckte. Am Ausgang wurde er durch zwei Ladendetektive angesprochen und in ihr Büro zitiert, wo er warten musste, bis die Polizei kam. Er gab an, dass er das Diebesgut weiterverkaufen wollte. Die Sachen wurden sichergestellt, gegen den Mann wird ein Strafverfahren eröffnet.

Vorbildliches Verhalten im Straßenverkehr, Lob eines Polizeibeamten
Mainz (ots) - "Im Zusammenhang mit einer Einsatzfahrt, die von der Innenstadt über die B9 bis nach Nierstein führte, muss ich (ausdrücklich) lobend erwähnen, dass alle Verkehrsteilnehmer, und zwar ausnahmslos und trotz dickstem Berufsverkehr, wirklich gut reagiert haben, inklusive der Bildung einer Rettungsgasse am Ende der zweispurigen B9 Richtung Oppenheim, so dass wir in angemessener Zeit und trotz des starken Verkehrs ohne überraschende Aktionen am Einsatzort ankamen."
Anm. der Pressestelle: Die Kollegen der Mainzer Polizeiinspektion 1 übernahmen eine dringende Anfrage gegen 16:20 Uhr aus Nierstein und unterstützten damit die Kollegen aus Oppenheim, die sich um einen Dachstuhlbrand kümmerten.

Ehrliche Finderin gibt 4000 Euro ab
Mainz (ots) - Die guten Nachrichten kommen jetzt: Heute Morgen, 14.12.2016, 07:45 Uhr, kam eine 56-jährige Mainzerin auf die Polizeiinspektion Mainz 1 in der Weißliliengasse und übergab den Beamten eine schwarze Geldbörse mit Personalausweis, Bankkarte, Sammelkarten der MVG und Bargeld in Höhe von 4030,43 Euro. Aufgefunden hatte die Finderin die Geldbörse auf der Straße liegend an der Ecke Ludwigsstraße/Fuststraße. Die Beamten informierten die Eigentümerin, eine 58-jährige Mainzerin, über den Fund ihres Portmonees. Diese war hoch erfreut, denn der Verlust des Geldes hätte sie hart getroffen. Sie vermutet, das Portmonee verloren zu haben. Die Polizei weist darauf hin, möglichst wenig Bargeld mit sich zu führen. Insbesondere im Weihnachtsgedränge, auf (Weihnachts)-Märkten oder an Wühltischen etc. nutzen Taschendiebe immer wieder die Gelegenheit, abgelenkten Bürgern/Innen Geldbörsen aus der Handtasche, dem Rucksack oder der Manteltasche zu ziehen.


Polizeipräsidium Mainz