Fahrzeugbrand nach Verkehrsunfall
Mainz-Kostheim, Maaraue, 23.11.2016, 20:05 Uhr, Gestern Abend kam es auf der Maaraue zu einem Verkehrsunfall, bei dem vier Personen im Alter zwischen 17 und 23 Jahren verletzt wurden und der beteiligte PKW vollständig ausbrannte.

Zwei junge Männer (20 und 23 Jahre) sowie zwei Frauen (17 und 18 Jahre) verloren in einer Kurve die Kontrolle über ihren Chevrolet und kollidierten mit einer Schutzplanke. Anschließend begann der PKW zu brennen. Die vier Personen konnten das Fahrzeug jedoch ohne fremde Hilfe verlassen. Alle Beteiligte wurden in Krankenhäuser transportiert, drei Personen konnten nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. Die Feuerwehr und mehrere Rettungswagen waren im Einsatz. Bezüglich der Fahrereigenschaft wurden zunächst unterschiedliche Angaben gemacht; die Ermittlungen diesbezüglich dauern an. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich bei dem 2. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2240 zu melden.

Linienbus gestriffen und geflüchtet
Wiesbaden, Bierstadter Straße, 23.11.2016, 22:45 Uhr, Gestern Abend kam es auf der Bierstadter Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein flüchtiger PKW einen Linienbus streifte und einen Schaden von mehreren Tausend Euro verursachte. Der Bus war gegen 22:45 Uhr aus Richtung Wiesbaden in Richtung Bierstadt unterwegs, als ihm an einer Baustelle ein PKW entgegenkam. Da sich die Baustelle auf der Fahrspur des flüchtigen PKW befand, musste dieser ausweichen und auf die Gegenspur, auf welcher der Bus nahte, fahren. Hierbei streifte und beschädigte er den Bus. Der PKW fuhr in Richtung Moltkering weiter. Zu dem Fahrzeug ist nur bekannt, dass es sich um einen dunklen Kleinwagen gehandelt haben soll. Zur Person der Fahrzeugführerin oder des Fahrzeugführers liegen keine Angaben vor. Der Wiesbadener Verkehrsdienst hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Unfallflucht auf Hotelparkplatz
Idstein, Schulgasse, 22.11.2016, 21.00 Uhr bis 23.11.2016, 12.00 Uhr, Bei einer Unfallflucht auf dem Parkplatz eines Hotels in der Schulgasse wurde zwischen Dienstagabend und Mittwochmittag ein dort geparkter BMW erheblich beschädigt. Der Geschädigte hatte seinen Wagen gegen 21.00 Uhr auf dem Parkplatz abgestellt und musste dann am nächsten Tag gegen 12.00 Uhr frische Beschädigungen an der Fahrzeugfront feststellen. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 3.000 Euro geschätzt. Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

Ladendieb von Zeugen und Polizeistreife festgenommen
Wiesbaden, Kirchgasse, Mauritiusplatz, 22.11.2016, 11:00 Uhr, Gestern konnte ein Ladendieb nach der Tatbegehung an der Flucht gehindert und festgenommen werden. Hierbei "arbeiteten" die Filialleiterin des betroffenen Geschäftes, ein Zeuge und eine Polizeistreife, welche eigentlich auf dem Weg zu ihrem Dienst auf dem Wiesbadener Sternschnuppenmarkt war, zusammen. Der 44-Jährige Tatverdächtige ging gegen 11:00 Uhr aus einem Geschäft in der Kirchgasse und löste einen Alarm aus. Die Filialleiterin sprach den Mann, leider ohne jegliche Reaktion seinerseits, an. Auf das akustische Warnsignal war auch der 29-jährige Zeuge aufmerksam geworden und kam der Filialleiterin zu Hilfe. Beide reden auf den mutmaßlichen Dieb ein, dieser ging jedoch einfach weiter. Als der Zeuge den Weglaufenden nun am Arm packte, riss dieser sich zunächst los. Nochmals griff der 29-Jährige zu und brachte den Mann gemeinsam mit der Filialleiterin zu Boden. Just in diesem Moment kam die Polizeistreife vorbei und unterstützte bei der Festnahme des wild fluchenden 44-Jährigen. Bei einer Durchsuchung konnte das Diebesgut aus der betroffenen Filiale aufgefunden werden. Der Mann wurde auf das 1. Polizeirevier verbracht und eine Blutentnahme durchgeführt. Ein Drogen- und Alkoholkonsum kann nicht ausgeschlossen werden.

Autoaufbrecher ertappt
Hünstetten, Wallbach, Hermann-Schuster-Straße, 23.11.2016, 04.50 Uhr, In Hünstetten-Wallbach wurden in der Nacht zum Mittwoch zwei Autoknacker überrascht. Die beiden Täter hatten gegen 04:50 Uhr in der Hermann-Schuster-Straße die Seitenscheibe eines schwarzen BMW eingeschlagen, der auf einem Abstellplatz abgestellt war. Dadurch wurde ein Anwohner aufmerksam, der sich bemerkbar machte und die Ganoven verscheuchte. Diese flüchteten daraufhin ohne Beute in unbekannte Richtung. Am BMW entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.500,- Euro. Nach Auskunft des Zeugen soll einer der beiden Täter ca. 20 Jahre alt, 170 bis 175 cm groß und schlank gewesen sein. Er hatte kurze schwarze Haare, ein rundes Gesicht und war mit einer schwarzen Bomber- oder Daunenjacke bekleidet. Die Täter sollen sich in einer osteuropäischen Sprache unterhalten haben. Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Idstein hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06126) 9394-0 zu melden.


Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden