entlaufende HündinEntlaufene Beagle-Hündin wird durch Polizei zurück gebracht
Mainz (ots) - Mainz, Hindemithstraße, 16.11.2016, 10:00 Uhr, Durch einen 24-jährigen Mann aus Geisenheim wurde am Mittwochmorgen gegen 10:00 Uhr bei der Polizeiinspektion 3 in Mainz eine Beagle-Hündin abgegeben.

Der Finder hatte den Vierbeiner zuvor freilaufend in der Nähe eines Einkaufszentrums auf der Hindemithstraße in Mainz bemerkt. Mehrere Versuche der Beamten den Hund seinem Besitzer zuzuordnen verliefen zunächst ergebnislos. Nach mehreren Stunden wurde beschlossen mit dem Hund eine Fußstreife zu gehen, in der Hoffnung, dass er von selbst wieder zurück zu seinem Zuhause findet.
Mit zügigen Schritten folgte ein Streifenteam dann der nun plötzlich zielstrebigen Hündin. Diese führte die Polizeibeamten sogar verkehrsgerecht über eine Fußgängerampel hin zu der 20-jährigen Tochter des Besitzers, die sich in dessen Abwesenheit um den Hund kümmerte. Zu ihrer großen Freude konnte ihr die Beagle-Hündin namens "Ginger" wieder unversehrt übergeben werden.

Unfall mit Straßenbahn am Schillerplatz, Kind verletzt
Mainz (ots) - Gegen 15.35 Uhr überquert ein 13-jähriger Fußgänger die Schillerstraße in Höhe der Emmerich-Josef-Straße in Richtung Schillerplatz und achtet hierbei wahrscheinlich nicht auf die herannahende Straßenbahn. Geistesgegenwärtig leitet die Straßenbahnführerin zwar noch eine sofortige Gefahrenbremsung ein, kann jedoch eine Kollision mit dem 13-jährigen Fußgänger nicht mehr verhindern. Der 13-jährige Junge kommt zu Fall und wird nach Erstversorgung durch einen Notarzt und den Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in die Universitätsmedizin Mainz verbracht. Zu Art und Schwere der Verletzungen liegen bis dato kein Erkenntnisse vor.

Fahrraddieb ermittelt
Mainz (ots) - Mittwoch, 16.11.2016, 22:45 Uhr, Durch den Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes der Römerpassage wird ein Mann dabei beobachtet, wie dieser an einem Fahrrad, das bereits an einem Fahrradständer angeschlossen war, ein weiteres Schloss anbringt. Der 58-jährige Wohnsitzlose kann noch vor Ort von der Polizei kontrolliert werden. In seinem Rucksack wurde eine Akku-Flex aufgefunden. Der Mann gab dann auch an, dass er vor bereits vor ein paar Wochen versucht habe, ein Fahrrad zu entwendet, indem er das Schloss durchflexen wollte. Hierbei sei er jedoch beobachtet worden und habe flüchten können. Diese Tat wurde in der Tat am 27.10.2016 angezeigt. Tatort war die Emmeransstraße. Ob der Mann für weitere Taten in Frage kommt, werden die weiteren Ermittlungen zeigen.

Mit Gullydeckel Scheibe von Juweliergeschäft eingeworfen
Mainz (ots) - Dienstag, 15.11.2016, 23:35 Uhr, Durch einen lauten Knall wurde gestern ein Bewohner in der Betzelstraße wach. Als er aus dem Fenster schaute, sah er, dass die Scheibe des dortigen Juweliergeschäftes beschädigt war. Mehrere Funkstreifen der Polizei begeben sich sofort vor Ort und in eine Nahbereichsfahndung. Wenige Meter vor der Schaufensterscheibe liegt ein Gullydeckel, mit dem versucht wurde, die Scheibe einzuschlagen. Die Sicherheitsglasscheibe hielt diesem Einwurfversuch jedoch stand. Von dem oder den unbekannten Tätern gibt es keine Personenbeschreibungen. Die Polizei sucht Zeugen, die gestern Abend entsprechende Beobachtungen gemacht haben.
Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131-653633

Verkehrsunfall mit Flucht auf der A60
Ingelheim (ots) - Am Dienstag den 15.11.2016 gegen 15:55 Uhr ereignete sich auf der Autobahn 60, Fahrtrichtung Darmstadt, zwischen der Anschlussstelle Ingelheim-Ost und dem Rastplatz Heidenfahrt Süd ein Verkehrsunfall, bei dem sich der Unfallverursacher unerlaubt vom Unfallort entfernt hat.
Nach derzeitigen Erkenntnissen befuhr die Geschädigte mit ihrem schwarzen Opel Corsa den mittleren von drei Fahrstreifen. Der Verursacher ist mit seinem Fahrzeug auf dem rechten Fahrstreifen neben ihr gefahren, als er vor der Geschädigten auf den mittleren Fahrstreifen wechselte und diese dabei geschnitten hat. Die Geschädigte musste in Folge dessen stark abbremsen und verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie kollidierte daraufhin mit der Mittelschutzplanke. Ihr Fahrzeug wurde hierbei stark beschädigt.
Zum Verursacher ist lediglich bekannt, dass es sich möglicherweise um einen silberfarbenen Familienvan handelt.
Zeugen die Hinweise in dieser Sache geben können werden gebeten, sich mit der Polizeiautobahnstation Heidesheim unter 06132-9500 in Verbindung zu setzen.

Airbags und Navi's ausgebaut
Mainz (ots) - Montag, 14.11.2016, 20:00 Uhr bis Dienstag, 15.11.2016, 07:00 Uhr, Gleich zweimal schlugen unbekannte Täter in der Nacht von Montag auf Dienstag in Mainz-Drais zu und brachen hochwertige Autos auf. Im ersten Fall traf es einen Mercedes GLE, der in der Marc-Chagall-Straße abgestellt war. Hier wurde das Türschloss aufgebrochen und der Lenkerairbag sowie die gesamte Navigations- und Steuereinheit in der Mittelkonsole ausgebaut und entwendet. In der Grünewaldstraße wurde die Seitenscheibe eines BMW X5 eingeschlagen und Lenkrad, beide Frontairbags und das Navigationsgerät entwendet.
Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131-653633

Verkehrsüberwachung mit erstaunlichem Ergebnis
Mainz (ots) - Dienstag, 15.11.2016, 13:20 Uhr bis 16:30 Uhr, Dass so viele Fehlverhalten der Autofahrer bei einer Verkehrsüberwachung in der Ludwig-Ehrhard-Straße in nur etwa mehr als zwei Stunden Gesamtkontrollzeit zusammenkommen, überrascht doch sehr. Zwischen 13:20 Uhr und 14:50 Uhr und von 15:50 Uhr bis 16:30 Uhr wurde eine zivile Überwachung durch Polizeibeamte durchgeführt. Es wurden insgesamt 77 Fahrzeuge (PKW und LKW) registriert. Hierbei wurden 61 Verstöße gegen die Gurtpflicht, 11 Handyverstöße und 5 Verstöße gegen das Durchfahrtverbot festgestellt.

Falsches Kennzeichen an nicht zugelassenem Pkw
Mainz (ots) - Dienstag, 15.11.2016, 01:30 Uhr, In der Rheinstraße wurde ein Pkw einer polizeilichen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellte sich heraus, dass das amtliche Kennzieche, welches an dem Auto angebracht war, auf ein anderes Fahrzeug ausgegeben und wegen fehlendem Versicherungsschutz zur Entstempelung im Fahndungssystem ausgeschrieben ist. Für den Pkw kann der 25-Jährige mit Wohnsitz in Bingen keinen Eigentumsnachweis vorlegen. Anhand der Fahrgestellnummer kann schließlich ermittelt werden, dass das Fahrzeug behördlich außer Betrieb gesetzt wurde. Wie der Mann und seine 19-jährige Freundin dann nach Hause kamen ist nicht bekannt. Auf jeden Fall nicht mit dem Pkw, der von der Polizei sichergestellt wurde.
Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131-653633


Polizeipräsidium Mainz