Unfallflucht, 90-jährige Fußgängerin angefahren
Mainz (ots) - Freitag, 11.11.2016, 10:05 Uhr, Heute Morgen kam es kurz nach 10:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Schillstraße. Nach derzeitigen Erkenntnissen hatte ein bisher unbekannter Autofahrer oder Autofahrerin beim Rückwärtsausparken aus einer Parklücke offenbar eine 90-jährige Fußgängerin übersehen und hatte sie angefahren.

Die Seniorin stürzte auf die Fahrbahn und verletzte sich hierbei am Bein und am Rücken. Ohne sich um die Verletzte zu kümmern, fuhr der/die Autofahrer(in) in Richtung Stahlbergstraße davon. Die Nahbereichsfahndung der Polizei wurde sofort eingeleitet.
Die Seniorin wurde mit dem Rettungswagen in die Uni-Klinik verbracht. Bei dem flüchtigen Fahrzeug soll es sich um einen hellgrauen (silberfarbenen) Pkw-Kombi mit Chemnitzer Kennzeichen (C- .......) handeln.
Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mainz 1, Weißliliengasse, Telefon: 06131-654110, in Verbindung zu setzen.

Heftiger Auffahrunfall, vier Verletzte
Mainz (ots) - Donnerstag, 10.11.2016, 09:50 Uhr, Zu einem heftigen Auffahrunfall kam es gestern Morgen in der Hauptstraße in Mombach in Richtung Schützenweg. Nach ersten Erkenntnissen wollte ein 35-jähriger Pkw-Fahrer nach links in eine Firmen-Einfahrt abbiegen. Dies übersah offenbar der 25-jährige Hintermann, versuchte noch auszuweichen, streifte sowohl den abbiegenden Pkw als auch eine Laterne, dreht sich um 180 Grad und kollidierte mit 2 ordnungsgemäß geparkten Pkw.
Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit kam der 25-Jährige erst auf dem gegenüberliegenden Gehweg mit seinem Pkw zum Stehen. Durch den Unfall wurde der 25-Jährige in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Er musste von der Feuerwehr aus dem Pkw geborgen werden.
Der Fahrzeugführer und drei Insassen des abbiegenden Pkw wurden hierbei verletzt. Der 25-Jährige wurde durch den Rettungsdienst in die Uni-Klinik verbracht. Wegen der Rettungsarbeiten und anschließender Unfallaufnahme kam es in diesem Bereich zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Drei Mülltonnen ausgebrannt
Mainz (ots) - Freitag, 11.11.2016, 02:30 bis 03:00 Uhr, In der vergangenen Nacht kam es zu insgesamt drei Mülltonnenbränden in der Mainzer Neustadt. Innerhalb einer halben Stunde wurden die 3 brennenden Mülltonnen am Kaiser-Karl-Ring, im Kaiser Wilhelm-Ring und in der Kreyßigstraße gemeldet. Die Mülltonnen wurden hierdurch beschädigt, ein Gebäudeschaden entstand in allen Fällen nicht, da die Tonnen nicht in unmittelbarer Nähe der Häuser standen.
Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Mainz 1, Weißliliengasse, Telefon: 06131-654110.

Wem gehört das RadWem gehört das sichergestellte Fahrrad?
Mainz (ots) - Am 18.06.2016 wurde in Mainz in der Wilhelm-Theodor-Römheld-Straße ein hochwertiges Fahrrad sichergestellt. Es ist davon auszugehen, dass dieses aus einem Diebstahl stammt.
Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein hochwertiges E-Bike der Marke Kalkhoff, Modell Integrale 8 Ltd. in der Farbe anthrazit/rot.
Bislang ist es nicht gelungen, den Eigentümer ausfindig zu machen. Die Polizeiinspektion Mainz 1 bittet die Eigentümerin/den Eigentümer darum, sich mit einem entsprechenden Eigentumsnachweis (Rechnungen, Bestellbestätigung etc.) mit ihr in Verbindung zu setzen.

Mehrere Fälle von Taschen- und Trickdiebstählen in Mainz
Mainz (ots) - Mittwoch, 09.11.2016 und Donnerstag, 10.11.2016, Gleich mehrfach kam es in den vergangenen Tagen in Mainz zu Taschen- und Trickdiebstählen. Am 09.11.2016 wurde die Geldbörse einer 21-jährigen Mainzerin in einer Bar auf dem Gelände der Universität aus ihrer Handtasche gestohlen.
Auch einer 72-jährigen Frau aus Mainz wurde am 10.11.16 gegen 13:30 Uhr im Bereich des Mainzer Bahnhofs ihre Geldbörse aus der Handtasche entwendet. Eventuell haben der/die Täter hierbei das dichte Gedränge in einem von der Frau genutzten öffentlichen Verkehrsmittel ausgenutzt.
Ebenfalls am 10.11.2016 wurde ein 76-jähriger Mainzer Opfer des Diebstahls seines Geldbeutels. Der Mann hatte in einem Elektronikmarkt am Brand noch etwas bezahlt und dann später das Fehlen seines Geldbeutels bemerkt. Dieser wurde im Laufe des Tages bei der Bundespolizei abgegeben, die den Mann daraufhin verständigte. Daraus fehlten das mitgeführte Bargeld und einige Karten.
Zu einem besonders dreisten Fall kam es ebenfalls am 10.11.2016 gegen 11:00 Uhr im Bereich der Forsterstraße in Mainz. Hier bot ein Mann einer 85-jährigen, gehbehinderten Rollstuhlfahrerin aus Mainz seine "Hilfe" beim Aussteigen aus dem Rollstuhl vor ihrer Wohnung an. Im Anschluss entfernte sich der vermeintliche Helfer zu Fuß in unbekannte Richtung. Unmittelbar danach stellte die Geschädigte fest, dass ein Umschlag mit dem Geld, das sie zuvor bei der Bank abgehoben hatte, aus ihrer Einkaufstasche entnommen worden war.
Der Tatverdächtige wurde von ihr wie folgt beschrieben: männlich, südländischer Typ, etwa 30 bis 35 Jahre alt, etwa 1,75 m groß, schmale Statur, trug eine blaue Winterjacke und hatte eine verdrehte, eventuell fehlgebildete rechte Hand.
Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131-653633.

Einbruch in Ärztehaus, Zwei Tatverdächtige festgenommen
Mainz (ots) - Donnerstag, 10.11.2016, 23:40 Uhr, Nachdem ein Einbruchsalarm im Ärztehaus in der Haifa-Allee bei der Polizei einging, wurde gestern Abend durch starke Polizeikräfte das Objekt umstellt. Unter anderem waren auch Diensthunde vor Ort. Durch Zivilkräfte konnte im Rahmen der Nahbereichsfahndung ein Fahrzeug festgestellt werden, das sich vom Parkplatz des dortigen Einkaufsmarktes entfernen wollte.
Der Pkw wurde angehalten und zwei Insassen kontrolliert. Bei den beiden Personen wurden einbruchstypische Utensilien festgestellt. Die Männer wurden festgenommen und erkennungsdienstlich behandelt. Hierbei kam es durch einen der Tatverdächtigen zu Widerstandshandlungen gegen die eingesetzten Polizeibeamten. Da beide keinerlei Angaben zur Person machen wollten, laufen derzeit noch die Ermittlungen. Beide Tatverdächtigen wurden in Gewahrsam genommen.


Polizeipräsidium Mainz