Rentner überfallen und ausgeraubt
Kelkheim, Im Hain, Mittwoch, 09.11.2016, 01:45 Uhr, In Kelkheim ist ein Rentner am frühen Mittwochmorgen von drei unbekannten Tätern überfallen und ausgeraubt worden.

Gegen 01:45 Uhr betraten drei Männer auf noch unbekannte Art und Weise das Wohnhaus des 85-jährigen Geschädigten in der Straße "Im Hain" und griffen den schlafenden Mann unvermittelt an. Dabei erlitt er durch Faustschläge Verletzungen, welche in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Anschließend brachten die Täter, welche nicht näher beschrieben werden konnten, vier Herrenuhren, eine Funkuhr sowie mehrere Hundert Euro Bargeld in ihren Besitz und ergriffen die Flucht.
Die Kriminalpolizei Hofheim hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden

Zwei Fußgänger von Pkw erfasst und schwer verletzt
Hochheim, L3028, Dienstag, 08.11.2016, 19:35 Uhr, Am Dienstagabend sind zwei Fußgänger bei Hochheim von einem Pkw erfasst und schwer verletzt worden. Gegen 19:35 Uhr waren die 71-jährige Frau und der 76-jährige Mann zu Fuß auf dem Landwirtschaftlichen Ringweg nahe dem Ortsausgang von Hochheim unterwegs. Als sie die Landesstraße 3028 überquerten, kollidierten die Rentner mit dem Pkw eines 76 Jahre alten Mannes. Dieser war mit seinem Mercedes von Hochheim kommend in Richtung Delkenheim unterwegs. Bei dem Zusammenstoß erlitten die beiden Fußgänger schwere Verletzungen. Sie wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht.

Fußgängerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Eschborn, Ginnheimer Straße, Dienstag, 08.11.2016, 18:30 Uhr, Eine 32-jährige Fußgängerin ist am Dienstag in Eschborn bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Um 18:30 Uhr befuhr eine 34 Jahre alte Frau in einem Peugeot 208 die Ginnheimer Straße, von der Praunheimer Straße in Richtung L 3006. Dabei übersah sie offenbar die Fußgängerin, welche die Straße an einem Fußgängerüberweg überquerte. Die 32-Jährige wurde dabei schwer verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden.

Mann und Frau durch unbekannten Täter geschlagen
Hattersheim-Okriftel, Taunusstraße, Montag, 07.11.2016, 20:10 Uhr, Bereits am Montag sind ein Mann und eine Frau in Hattersheim-Okriftel von einem unbekannten Täter geschlagen worden. Der 44-jährige Mann aus Hattersheim und die 39-jährige Frau aus dem Wetterauskreis waren eigenen Angaben zufolge gegen 20:10 Uhr zu Fuß in der Taunusstraße unterwegs, als sie von einem Mann angegriffen wurden. Die Hintergründe sind derzeit noch völlig unklar. Durch Faustschläge erlitten die beiden Geschädigten Verletzungen. Während der 44-Jährige von Rettungssanitätern vor Ort behandelt wurde, musste die 39-Jährige in ein Krankenhaus gebracht werden.
Der Täter soll männlich und dunkelhäutig gewesen sein. Er habe sich in Begleitung einer blonden Frau befunden und einer der beiden habe ein Kleinkind auf dem Arm getragen.
Die Polizei in Hofheim bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon (06192) 2079-0.

Fußgänger von Pkw erfasst und verletzt
Bad Soden, Königsteiner Straße / Kronberger Straße, Mittwoch, 09.11.2016, 19:15 Uhr, In Bad Soden ist ein Fußgänger am Mittwochabend von einem Pkw erfasst und leicht verletzt worden. Ein 32-jähriger Mann aus dem Hochtaunuskreis befuhr gegen 19:15 Uhr die Kronberger Straße mit seinem Opel Corsa in Richtung Stadtmitte. An der Kreuzung mit der Königsteiner Straße hielt er an der "Rot" zeigenden Ampelanlage zunächst an. Bei "Grün" setzte er seine Fahrt fort und bog nach links in die Königsteiner Straße ab. Dabei übersah er einen Fußgänger, welcher die Fahrbahn bei ebenfalls "Grün" zeigender Fußgängerampel überquerte. Bei dem Zusammenstoß wurde der 52 Jahre alte Fußgänger leicht verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht, welches er aber bereits nach kurzer Zeit wieder verlassen konnte.

Zwei Verletzte und hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall
Hofheim-Marxheim, Rheingaustraße / Mainzer Straße, Mittwoch, 09.11.2016, 08:40 Uhr, Zwei leicht verletzte Personen und rund 76.000,- Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwochmorgen in Hofheim-Marxheim. Der genaue Unfallhergang konnte bislang noch nicht geklärt werden. Der 68-jährige Fahrer eines Mercedes C220 befand sich gegen 08:40 Uhr in der Mainzer Straße, in Fahrtrichtung Rheingaustraße. Zur selben Zeit befuhr ein 30 Jahre alter Mann mit einem BMW der 4er-Serie die Rheingaustraße in Richtung Stadtmitte. Im Kreuzungsbereich kam es dann zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei der BMW gegen einen wartenden Linienbus und über einen Fußweg gegen ein Verkehrsschild sowie eine Grundstückmauer geschleudert wurde. Die beiden Fahrer erlitten leichte Verletzungen, welche in Krankenhäusern behandelt wurden. An den beteiligten Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, sie waren nicht mehr Fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.
Zur Klärung des Unfallherganges bittet die Polizei in Hofheim Zeugen und Hinweisgeber, sich unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden.

Unter Alkoholeinfluss Verkehrsunfall verursacht
Hattersheim, Friedensstraße, Mittwoch, 09.11.2016, 17:00 Uhr, In Hattersheim hat ein Autofahrer am Mittwochnachmittag unter Alkoholeinfluss einen Verkehrsunfall verursacht. Doch das ist nicht er einzige Grund, weshalb nun Ärger auf den 38-Jährigen zukommt. Gegen 17:00 Uhr fuhr der Mann mit seinem BMW aus einer Parklücke in der Friedensstraße und prallte dabei gegen den Toyota Aygo einer 36 Jahre alten Frau. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch bei dem 38-Jährigen fest. Ein vorläufiger Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast 0,5 Promille. Außerdem stellte sich heraus, dass der BMW nicht versichert und der Unfallverursacher offenbar nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.


Polizeipräsidium Westhessen