Einbruch, Tatverdächtige festgenommen
Wiesbaden, Hellmundstraße, 03.11.2016, 02:15 Uhr, In der vergangenen Nacht kam es in der Hellmundstraße in Wiesbaden zu einem Einbruch in ein Wettbüro. Während einer umfangreichen Fahndung konnten vier junge Männer festgestellt werden, welche nach derzeitigem Ermittlungsstand als dringend tatverdächtig gelten.

Gegen 02:15 Uhr meldete ein Anwohner ungewöhnliche Geräusche aus der Hellmundstraße. Zeitgleich konnte er mehrere Personen erkennen, welche sich auf der Straße verdächtig verhielten und anschließend in einem Kleinwagen davonfuhren. Eine alarmierte Streife stellte den Einbruch in die Gewerberäume fest. Mit brachialer Gewalt hatten sich Einbrecher einen Zugang verschafft. Während der sofort eingeleiteten Fahndung stoppte eine Streife einen Kleinwagen, in dem vier Personen im Alter zwischen 18 und 22 Jahren saßen. Bei der folgenden Kontrolle ergaben sich Hinweise auf eine mögliche Täterschaft. Die Personen wurden festgenommen und das Fahrzeug sichergestellt. Das Fachkommissariat der Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Es wird überprüft, ob die Männer auch bei der Begehung ähnlich gelagerte Einbrüche in der vergangenen Zeit beteiligt gewesen sein könnten. Ob die Täter weiterhin in Haft bleiben oder nach Abschluss aller polizeilich Maßnahmen entlassen werden können, entscheidet sich im Laufe des heutigen Nachmittages.

Großraummülltonnen angezündet
Wiesbaden, Karlstraße, 02.11.2016, 23.00 Uhr, Am Mittwochabend haben im Hinterhof eines Hauses in der Karlstraße zwei dort stehende Großraummülltonnen gebrannt. Ein Anwohner wurde gegen 23.00 Uhr auf die beiden brennenden Tonnen aufmerksam und verständigte die Feuerwehr sowie weitere Hausbewohner. Noch vor Eintreffen der alarmierten Feuerwehr hatten die Hausbewohner die brennenden Tonnen bereits mit einem Feuerlöscher gelöscht, so dass sich das Feuer nicht weiter ausbreiten konnte. Da der Verdacht auf vorsätzliche Brandstiftung besteht, wurde Strafanzeige gegen Unbekannt erstattet. Die Wiesbadener Kriminalpolizei (K11) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0.

Unfallflucht mit hohem Schaden
Taunusstein, Hahn, Erich-Kästner-Straße, 02.11.2016, 08.00 Uhr bis 08.30 Uhr, Am Mittwochmorgen wurde in der Erich-Kästner-Straße in Taunusstein-Hahn ein roter Seat Ibiza bei einer Verkehrsunfallflucht beschädigt. Die Geschädigte hatte ihren Wagen gegen 08.00 Uhr am Fahrbahnrand abgestellt und musste dann nur etwa 30 Minuten später frische Beschädigungen im hinteren, linken Bereich des Fahrzeugs feststellen. Der entstandene Sachschaden wird auf über 1.000 Euro geschätzt. Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

Mehrere Waffen sichergestellt
Lorch, Lorchhausen, 01.11.2016, Am Dienstagmorgen kam es in Lorchhausen zu einem Polizeieinsatz, bei dem ein 64-jähriger Mann festgenommen und mehrere Schusswaffen sichergestellt worden sind. Gegen den 64-Jährigen, der nach Einschätzung der Kriminalpolizei dem Spektrum der Reichsbürger zuzuordnen ist, wurde zuvor ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet. Eine operative Einheit des Polizeipräsidiums Westhessen nahm den 64-Jährigen daraufhin am Dienstagmorgen gegen 08.30 Uhr vor seinem Wohnhaus in Lorchhausen fest. Im Auto des Mannes konnten die Beamten unter mehreren Kleidungsstücken drei Langwaffen, zwei Schreckschusswaffen, einen Elektroschocker, mehrere Jagdmesser sowie eine größere Menge Munition auffinden und sicherstellen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 64-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt.

Wasserleitung gelöst, hoher Sachschaden
Wiesbaden-Biebrich, Teplitzstraße, 31.10.2016, 16:45 Uhr - 01.11.2016, 07:15 Uhr, Am Dienstagmorgen mussten Handwerker auf einer Baustelle in der Teplitzstraße in Biebrich feststellen, dass unbekannte Täter eine Wasserleitung gelöst hatten und durch austretendes Wasser ein Sachschaden von mehreren 10.000 Euro verursacht wurde. Als die Baustelle am Montagabend gegen 16:45 Uhr verlassen wurde, waren noch keine Besonderheiten festzustellen. Am Dienstagmorgen war dann ein massiver Wasserschaden im Keller, im Erdgeschoss und im 1. Obergeschoss festzustellen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde der Schaden absichtlich herbeigeführt. Das 5. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2540 zu melden.

Einbrecher ertappt
Wiesbaden, Wellritzstraße, 31.10.2016, 23:00 Uhr, Am späten Montagabend versuchte ein unbekannter Täter in ein Café in der Wellritzstraße einzubrechen. Hierbei wurde er jedoch von Angestellten ertappt, welche sich zu diesem Zeitpunkt noch im Innern der Räumlichkeiten aufhielten. Augenscheinlich drang der Täter zunächst gewaltsam in ein benachbartes Haus ein, um von dort in einen Innenhof zu gelangen, welcher an das Café angrenzt. Von hier hebelte er um 23:00 Uhr ein Fenster des Cafés auf. Mitarbeiter wurden durch die verursachten Geräusche aufmerksam und entdeckten bei ihrer Nachschau den Einbrecher. Sofort flüchtete der Täter und verschwand unerkannt in der Dunkelheit. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.


Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden