18-Jährige beraubt
Wiesbaden, Sartoriusstraße, 09.10.2016, gg. 19.00 Uhr, Eine 18-jährige Schülerin ist am Sonntagabend von zwei unbekannten Frauen überfallen und beraubt worden. Die beiden Räuberinnen griffen die Geschädigte von hinten in der Sartoriusstraße an und stießen sie zu Boden.

Eine der beiden Täterinnen forderte die Geschädigte auf, ihre Wertsachen herauszugeben und durchsuchte sie anschließend. Schließlich riss die junge Frau ihrem Opfer die Armbanduhr ab und das Duo ergriff in Richtung Hauptbahnhof die Flucht. Die 18-Jährige wurde bei dem Überfall leicht verletzt. Eine der beiden Täterinnen wurde als 16 bis 20 Jahre alt und ca. 1,80 Meter groß beschrieben. Sie war bekleidet mit einer olivgrünen Jacke, deren fellbesetzte Kapuze sie über den Kopf gezogen hatte. Ihre Komplizin sei ebenfalls 16 bis 20 Jahre alt, ca. 1,60 Meter groß, mit dunklen, hochgesteckten Haaren und einer normalen Figur. Hinweise zu der Tat oder den flüchtigen Täterinnen nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

Schlägerei in Gaststätte
Wiesbaden, Wellritzstraße, 09.10.2016, gg. 06.20 Uhr, Am frühen Sonntagmorgen haben sich in einer Gaststätte in der Wellritzstraße mehrere Personen an einer Schlägerei beteiligt. Ersten Ermittlungen zufolge geriet eine größere Personengruppe in einen Streit, der schließlich eskalierte. Einer der Beteiligten wurde schließlich des Lokals verwiesen, kehrte aber wieder zurück und sprühte mit einem Reizgassprühgerät wahllos in die Gaststätte. Einige Besucher erlitten dabei Augen- und Atemwegsreizungen und mussten ärztlich versorgt werden. Die Ermittlungen zu den Hintergründen und dem Ablauf der Auseinandersetzung dauern derzeit noch an.

Tatverdächtiger leistet Widerstand
Wiesbaden-Biebrich, Gibber Straße, 09.10.2016, gg. 10.10 Uhr, Ein mutmaßlicher Rollerdieb hat am Sonntagmorgen gegen seine Festnahme durch die Polizei Widerstand geleistet. Dabei wurden der 20-Jährige und ein Polizeibeamter leicht verletzt. Der Mann war gemeinsam mit einem Begleiter auf der Gibber Straße unterwegs und sollte wegen eines mitgeführten Motorrollers kontrolliert werden. Wie sich später herausstellen sollte, war der Roller zuvor an anderer Stelle gestohlen worden. Beide Tatverdächtigen flüchteten vor den Beamten, wobei einem der Männer die Flucht gelang. Der 20-Jährigen stürzte jedoch und wurde festgenommen. Angaben der Beamten zufolge habe der Beschuldigte sich dabei durch Schläge zur Wehr gesetzt. Bei dem Mann wurde schließlich eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden, weswegen neben dem Verdacht des Diebstahls und des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ein weiteres Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde.

Hochzeitsgesellschaft blockiert Theodor-Heuss-Brücke
Mainz-Kastel, 08.10.2016, gg. 15.30 Uhr, In den letzten Wochen kommt es in Wiesbaden und Mainz-Kastel immer wieder zu Straßenblockaden durch Hochzeitsgesellschaften. So wurde am Samstagnachmittag dem 2. Polizeirevier erneut eine Blockade der Theodor-Heuss-Brücke gemeldet. Eine Steifenwagenbesatzung machte sich sofort auf den Weg zur Einsatzstelle und wurde dabei auf etwa 6 Fahrzeuge aufmerksam, die den rechten Fahrstreifen in Richtung Mainz blockierten. Beim Anblick des Streifenwagens ergriffen die Fahrzeuge die Flucht. Bei der Verfolgung konnten zwei mutmaßliche Teilnehmer der Hochzeitsgesellschaft angehalten und kontrolliert werden. Entsprechende Ermittlungen bezüglich ordnungswidriger oder strafrechtlich relevanter Handlungen wurden eingeleitet. Für das Verfahren ist von Bedeutung, dass sich Personen melden, die durch die Hochzeitsgesellschaft behindert oder möglicherweise sogar gefährdet wurden. Hinweisgeber werden daher gebeten, sich mit dem 2. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2240 in Verbindung zu setzten.

27-jähriger mit Messer an Hand verletzt
Idstein, Wörsdorf, Reichenberger Straße, 09.10.2016, 04.55 Uhr, Am frühen Sonntagmorgen, gegen 04.55 Uhr, sind ein 27-jähriger Mann und dessen 17-jähriger Bruder in der Reichenberger Straße mit drei unbekannten Personen in einen Streit geraten. Im Verlauf der Auseinandersetzung zog eine Person des Trios ein Messer hervor und verletzte den 27-Jährigen damit an der Hand. Die drei Unbekannten sollen schlank und groß gewesen sein und kurze Haare gehabt haben. Zeugen des Vorfalls sowie Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

Schlägerei auf dem Herbstmarkt
Idstein, Schloßgasse, 08.10.2016, 22.40 Uhr, Am Samstagabend ist ein 17-jähriger Jugendlicher auf dem Herbstmarkt in Idstein bei einer Auseinandersetzung mit mehreren Personen verletzt worden. Der 17-Jährige war gegen 22.40 Uhr im Bereich der Schloßgasse mit einer Personengruppe in einen verbalen Streit geraten, der schließlich in eine handfeste Auseinandersetzung ausuferte. Im Verlauf der Auseinandersetzung ging der Geschädigte zu Boden und wurde schließlich am Boden liegend getreten. Als sich dann einige unbeteiligte Personen schlichtend in den Konflikt einmischten, ließen die Angreifer von dem 17-Jährigen ab und ergriffen die Flucht. Zeugen des Vorfalls und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

Auseinandersetzung auf dem Festplatz
Niedernhausen, Oberjosbach, Wiesenstraße, 08.10.2016, 00.30 Uhr, Auf dem Festplatz in der Wiesenstraße kam es in der Nacht zum Samstag zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 27-jährigen und einem bislang noch unbekannten Mann, in dessen Verlauf der 27-jährige durch einen Schlag ins Gesicht an der Nase verletzt wurde. Eine 28-jährige Frau, die den Streit zwischen den beiden Männern schlichten wollte, wurde ebenfalls noch von der Hand des Unbekannten im Gesicht getroffen. Der unbekannte Angreifer soll ca. 20- 25 Jahre alt, ca. 1,70 Meter groß gewesen sein und ein südländisches Erscheinungsbild gehabt haben, Er habe akzentfreies Deutsch gesprochen, dunkle Kleidung und eine sogenannte "Undercut"-Frisur getragen. Zeugen des Vorfalls und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

Autofahrer schwer verletzt
Heidenrod, Waldweg, 08.10.2016, 12.00 Uhr, Am Samstagmittag wurde ein 72-jähriger Autofahrer bei einem Verkehrsunfall auf einem parallel zur Wisperstraße verlaufenden Waldweg schwer verletzt. Der 72-Jährige war gegen 12.00 Uhr mit seinem Pkw auf dem Waldweg in Richtung Geroldstein unterwegs, als er in Höhe der Abfahrt Watzelhain aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts vom Weg abkam und einen Abhang hinunterrutschte. Dort kollidierte das Fahrzeug nach einigen Metern mit einem Baum, der den weiteren Absturz des Wagens verhinderte. Als der Fahrer dann aber die Autotür öffnete, stürzte er aus dem Auto den Abhang bis in die Wisper hinunter. Der verletzte 72-Jährige musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Auseinandersetzung zwischen Verkehrsteilnehmern
Eltville, Martinsthal, Hauptstraße, 06.10.2016, 18.40 Uhr, (pl)Am frühen Donnerstagabend kam es in der Hauptstraße in Martinsthal zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Autofahrern. Ein 38-jähriger Autofahrer war gegen 18.40 Uhr auf der Hauptstraße unterwegs. Als er dann zeitgleich mit einem anderen Verkehrsteilnehmer eine Engstelle passieren wollte, kam es zu einem Rückstau. Nach Angaben des 38-Jährigen stieg nun ein etwa 50-55 Jahre alter Mann aus einem direkt hinter ihm stehenden grauen Mercedes Sprinter aus und fing einen Streit an. Hierbei soll der Mann durch die geöffnete Fensterscheibe des Wagens gegriffen haben und den 38-Jährigen so fest am Hemdkragen gefasst haben, dass ein Knopf abriss. Nach der Auseinandersetzung stieg der Angreifer wieder in sein Fahrzeug ein und fuhr weiter. Der Unbekannte soll etwa 50-55 Jahre alt, ca. 1,80 Meter groß sowie kräftig gewesen sein und graue, kurze Haare gehabt haben. Zum Zeitpunkt des Vorfalls trug er ein helles Oberteil und war mit einem grauen Mercedes Sprinter mit Rüdesheimer Kennzeichen unterwegs. Die Polizei in Eltville bittet Zeugen des Vorfalls und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06123) 9090-0 zu melden.

Auffahrunfall auf der B42
Oestrich-Winkel, Oestrich, Bundesstraße 42, 06.10.2016, 13.45 Uhr, (pl)Bei einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen ist am Donnerstagnachmittag auf der B 42 im Bereich von Oestrich ein 31-jähriger Autofahrer verletzt worden. Die drei Fahrzeuge waren gegen 13.45 Uhr hintereinander auf der Bundesstraße in Richtung Rüdesheim unterwegs, als der 30-jährige Fahrer des vorwegfahrenden Audis und daraufhin der unmittelbar dahinter fahrende 31-jährige Autofahrer aufgrund eines Rückstaus abbremsen mussten. Der nachfolgende 23-jährige Autofahrer bemerkte dies offensichtlich zu spät und fuhr mit seinem Opel Astra auf den VW Golf des 31-Jährigen auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Golf im Anschluss noch auf den Audi aufgeschoben. Der 31-Jährige musste aufgrund seiner Verletzungen zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf rund 4.500 Euro geschätzt.


Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden

Zufalls-Berichte

Polizei Südhessen 26.04.15

17-jähriger stirbt bei tragischem Unfall
Ginsheim-Gustavsburg (ots) - Bei einem Sturz tödlich verletzt wurde ein 17-jähriger Jugendlicher aus Ginsheim-Gustavsburg. Er hatte mit anderen Jugendlichen den 18. Geburtstag eines Freundes in Gustavsburg gefeiert. Gegen 01:00 Uhr verließ er die Feier und kletterte alleine an der Außenleiter einer benachbarten Firma auf das Dach.

Polizei RLP 24.11.16

Ominöser Verkehrsunfall unter Drogeneinfluss
A61 Rheinhessen (ots) - Ein Sattelzug sei plötzlich vor ihm ausgeschert, behauptete ein 36-Jähriger, nachdem er mit seinem Audi gestern Abend auf der A61 bei Gau-Bickelheim von der Fahrbahn abgekommen war.

Gleisarbeiten Alicenplatz nächste Phase

MVG rechnet mit Verkehrsbehinderungen ab Mittwoch - Entspannung im September
Die Arbeiten an den Straßenbahngleisen im Bereich des Alicenplatzes in Mainz kommen  planmäßig voran und gehen jetzt in die zweite und schwierigste Bauphase. Ab Mittwoch, 26. August, bis voraussichtlich Freitag, 4. September, erfolgt wie bereits im Juli angekündigt, die Sperrung im Bereich des Gleisbogens am Alicenplatz.

Zum Seitenanfang