Cannabis-Plantage entdeckt
Offenbach-Bieber, Am Mittwoch staunte eine Streife der Offenbacher Polizei nicht schlecht, als sie einem Zeugenhinweis nachging, der sie zu einer Hanfplantage im Bieberer Feld führte.

Südlich der Obermühle hatte ein Hobbygärtner hinter einer als Sichtschutz dienenden Hecke 20 Exemplare der grünen Pflanze auf eine stattliche Höhe von bis zu zwei Metern herangezüchtet. Die Ernte wurde nun jedoch von den Polizeibeamten übernommen, welche die Pflanzen sicherstellten, um sie im Anschluss vernichten zu lassen. Da die Identität des Gärtners jedoch bislang ungeklärt ist, bittet die für Rauschgiftdelikte zuständige Kriminalpolizei Zeugen, die Hinweise geben können, sich unter der Rufnummer 069 8098- 1234 zu melden.

Radfahrer bei Unfall verletzt
Gründau/Rothenbergen, Ein Radfahrer wurde am Mittwochnachmittag bei einem Unfall in der Frankfurter Straße leicht verletzt. Gegen 15 Uhr wollte eine 35-jährige Toyota-Lenkerin vom Parkplatz des Dorfgemeinschaftshauses auf die Frankfurter Straße fahren, als die Langenselbolderin offenbar den 21-jährigen Radler, der auf dem Gehweg unterwegs war, erfasste. Der junge Gründauer erlitt leichte Blessuren. An dem blauen Verso war die linke Seite stark eingedellt und das Herrenrad hatte einen "Achter".

Auffahrunfall mit erheblichem Sachschaden
Schlüchtern, Noch unklar ist die Ursache eines Auffahrunfalls bei Niederzell am Mittwoch, bei dem beide Beteiligte leicht verletzt wurden. Auf der Landesstraße 3329 waren ein 48 Jahre alter Lkw-Fahrer und ein 51-jähriger Passat-Fahrer hintereinander in Richtung Steinau unterwegs. Auf Höhe der Kastanienstraße fuhr der Passat-Lenker aus ungeklärter Ursache mit Wucht auf den Lkw auf, sodass dieser nach rechts von der Straße geschoben wurde und im angrenzenden Gebüsch zum Stehen kam. Beide Fahrer wurden leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Zeugen melden sich bitte bei der Polizeistation unter der Rufnummer 06661 9610-0.

Unfallhergang noch unklar, Zeugen gesucht
Rödermark/Ober-Roden, Die Polizei sucht Zeugen zu einem Unfall am Mittwochmorgen auf der Dieburger Straße, bei dem der genaue Hergang noch unklar ist. Eine beteiligte Radfahrerin erlitt dabei eine Beule am Kopf und kam sofort zur Behandlung in ein Krankenhaus. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war kurz vor 7 Uhr ein 24-jähriger Ford-Lenker in Höhe der Hausnummer 115 nach links auf ein Tankstellengelände abgebogen. Es kam zum Zusammenstoß mit der 18 Jahre alten Radlerin, die zuvor vermutlich den Gehweg parallel in gleicher Richtung wie der Fiesta befahren hatte. Beide Unfallbeteiligten wohnen in Ober-Roden. Zeugen werden gebeten, sich auf der Dietzenbacher Wache unter der Rufnummer 06074 837-0 zu melden.

Wer sah die Unfallflucht?
Heusenstamm, Eine BMW-Besitzerin fand am späten Dienstag, gegen 23.45 Uhr, ihren in der Hauptstraße geparkten schwarzen Z4 mit zerkratztem und eingedelltem Kotflügel vor. Ein unbekanntes Fahrzeug hatte den am rechten Straßenrand in Höhe der Hausnummer 8 abgestellten Wagen an der vorderen linken Seite touchiert. Der Verursacher kümmerte sich jedoch nicht um den Schaden von etwa 3.000 Euro und machte sich davon. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Heusenstamm (06104 6908-0) oder direkt bei den Fluchtermittlern unter der Rufnummer 06183 91155-0.

"Roller-Fahrer, bitte melden Sie sich!"
Dietzenbach, Die Polizei bittet einen wichtigen Zeugen, der am frühen Donnerstag eine Unfallflucht auf der Justus-von-Liebig-Straße in Höhe der Hausnummer 27a beobachtet hat, sich zu melden. Gegen 3 Uhr fuhr ein Motorroller-Fahrer eine Warnbake auf der Straße um, was einen lauten Knall gab. Kurz darauf fuhr ein Hyundai-Lenker über den Fuß der Bake und beschädigte dabei seinen Wagen. Als der Autofahrer ausstieg, flüchtete der Roller-Fahrer. Ein Kunde der dortigen Tankstelle wurde Augenzeuge des Vorfalls. Leider sind dessen Personalien nicht bekannt. Er soll etwa 1,80 Meter groß und schwarzhaarig sein. Außerdem trug er Kinnbart und war selbst mit einem grünen Motorroller unterwegs. Dieser wichtige Zeuge wird nun gebeten, sich auf der Dietzenbacher Wache unter der Rufnummer 06074 837-0 zu melden.

Vorsicht: Triebdieb bittet um Geldwechsel
Hanau, Vor einem Einkaufszentrum "Am Steinheimer Tor" trieb sich am Mittwochvormittag ein Trickdieb herum, um die Hilfsbereitschaft anderer auszunutzen und sich zu bereichern. Gegen 10.30 Uhr sprach der etwa 30 Jahre alte und 1,70 Meter große Täter einen Rentner an, ob dieser ihm Geld wechseln könne. Als der 77-Jährige in seinem Portemonnaie nachschaute, fingerte der Dieb unbemerkt die Geldscheine aus der Börse und verschwand. Der Mann hatte kurzes schwarzes Haar. Die Kriminalpolizei bittet um weitere Hinweise unter der Rufnummer 06181 100-123.


Polizeipräsidium Südosthessen