Unfall mit mehreren Verletzten auf der Rheinallee
Mainz (ots) - Rheinallee, Montag, 20.09.2016, 23:15 Uhr, Zu einem Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen kam es am Montagabend gegen 23:15 Uhr in der Rheinallee in Mainz. Eine 41-jährige Mainzerin befuhr mit ihrem PKW die Rheinallee aus Richtung Mombacher Kreisel kommend.

Hinter ihr in gleicher Fahrtrichtung fuhr ein 19-jähriger Mainzer, in dessen PKW sich noch zwei weitere Insassen (ein 25-jähriger und ein 27-jähriger Mann, beide aus Mainz) befanden.
Der 19-jährige wollte nach erstem Stand der Ermittlungen in Höhe einer Tankstelle links an dem Fahrzeug der 41-jährigen vorbeifahren, wobei es zu einer Berührung beider Autos kam. Der PKW der Frau kam daraufhin ins Schleudern und schließlich auf dem Gehweg zum Stehen. Das Fahrzeug des 19-jährigen überschlug sich und rutschte auf dem Dach liegend etwa 150 Meter weit die Rheinallee entlang, wo es vor einem Schnellimbiss zum Stillstand kam. Hierbei wurden neben den beteiligten Fahrzeugen auch zwei Verkehrsschilder links und rechts neben der Fahrbahn beschädigt. Fahrzeugteile und Gegenstände aus den Fahrzeugen wurden im Bereich der Unfallstelle großflächig auf der Fahrbahn, den Gehwegen und auf dem Tankstellengelände verteilt.
Alle Unfallbeteiligten wurden durch den Unfall leicht verletzt und in umliegende Krankenhäuser verbracht. Zur Unfallaufnahme mussten beide Fahrspuren in Richtung Innenstadt für etwa vier Stunden gesperrt werden. Die Fahrbahn wurde im Anschluss durch die Berufsfeuerwehr Mainz gereinigt und gegen 04:00 Uhr morgens wieder freigegeben.
Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand dürfte überhöhte Geschwindigkeit des 19-jährigen Fahrers als Unfallursache in Frage kommen. Die erlaubte Geschwindigkeit beträgt an der Unfallstelle 60 km/h. Der entstandene Gesamtschaden beträgt etwa 20.000 Euro.

Verkehrsunfall auf der Pariser Straße sorgte für Stau
Mainz (ots) - 20.09.2016, 08:35 Uhr, Aufgrund eines Verkehrsunfalls musste gestern Morgen zur Absicherung der Unfallstelle kurzzeitig die Pariser Straße hinter dem AK Mainz in Richtung Innenstadt voll gesperrt werden, was im frühmorgendlichen Verkehr zu Verkehrsbehinderungen und Staus führte. Zum Unfallhergang: Ein 63-jähriger Opel-Fahrer musste aufgrund eines Rückstaus verkehrsbedingt abbremsen. Ein hinter ihm befindliches Taxi (VW Touran)bremste ebenfalls ab. Der 42-jährige Fahrer eines hinter diesen Fahrzeugen fahrenden Peugeots konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen, fuhr auf das Taxi auf und schob dieses auf den Opel. Der Fahrer des Peugeot wurde hierbei leicht verletzt, der 53-jährige Taxifahrer wurde schwer, sein 45-jähriger Fahrgast leicht verletzt. Der Peugeot sowie das Taxi waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Dreiste Ladendiebe
Mainz (ots) - 20.09.2016, 13:30 Uhr bis 15:30 Uhr, Ziemlich dreist ging ein Diebespärchen gestern Nachmittag in der Innenstadt vor. Der 42-jährige und die 52-jährige mit Wohnsitz in Mainz hielten sich zunächst in einem Drogeriemarkt in der Großen Bleiche auf. Das Verhalten der Beiden kam den Angestellten merkwürdig vor, so dass sie den Ladendetektiv verständigten. Dieser beobachtete das Pärchen schließlich und informierte die Polizei.
Beim Verlassen des Marktes wurden beide Personen festgehalten. In der Tasche der Frau befanden sich gestohlene Rasierklingen, Kosmetika und ein Nassrasierer. Die Gegenstände wurden in der Drogerie entwendet. Nach Feststellung der Personalien und Anzeigenaufnahme vor Ort wurde das Pärchen entlassen. Beide zeigten kein Unrechtsbewusstsein und hatten auch kein Geld einstecken.
Ein Polizeibeamter, der in zivil in anderer Sache unterwegs war, entschloss sich kurzfristig, die beiden Ladendiebe weiter zu beobachten. Diese gingen dann in einen Lebensmittelmarkt in der Hinteren Bleiche, wo sie erneut Kekse, vier kleine Wodkaflaschen und eine Sektflasche in der Tasche der Frau verschwinden ließen und den Markt - natürlich ohne zu zahlen - verließen. Hier wurden sie erneut von der Polizeistreife angehalten. Eine neue Anzeige wegen Diebstahls war fällig und eine eindeutige Belehrung, die Diebstähle nun sein zu lassen.

Wer entwendete Praxisschilder?
Mainz (ots) - Freitag, 16.09.2016 bis Samstag, 17.09.2016, Vermutlich in der Nacht von Freitag auf Samstag wurden in der Bretzenheimer Bert-Brecht-Straße mehrere Schilder von verschiedenen Praxen entwendet. Drei Schilder einer Zahnarztpraxis und ein Schild einer internistischen Praxis wurden entwendet. Das Schild einer Krankengymnastikpraxis wurde beschädigt. Ebenso beschädigt wurde die Beschriftung eines Schildes einer Pizzeria in der Rathausstraße. Hier wurden mehrere Schriftzeichen abgerissen. Die Polizei sucht Zeugen, die entsprechende Beobachtungen gemacht haben.
Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Mainz 3, Telefon: 06131-654310

Einbrecher durch Alarmanlage verjagt
Mainz (ots) - 19.09.2016, 22:30 Uhr, Albanusstraße, Ein Einbrecher versuchte am Montagabend erfolglos in ein Mehrfamilienhaus in der Albanusstraße in Mainz einzudringen. Der Täter hatte zuvor vermutlich ein Gartentor auf der Rückseite des Anwesens überstiegen und dann versucht, über die Terrassentür in eine Wohnung zu gelangen. Als die Tür zunächst standhielt, zerbrach er die Scheibe der Tür. Da hierdurch eine Alarmanlage und ein Scheinwerfer aktiviert wurden, flüchtete der Täter im Anschluss unerkannt, ohne in das Gebäude einzudringen.
Die Polizei weist in diesem Zusammenhang erneut darauf hin, wie wichtig die mechanische Sicherung von Außentüren- und Fenstern sein kann. Zudem zeige der Fall sehr anschaulich, wie "allergisch" Einbrecher auf Licht und Aufmerksamkeit reagieren und daraufhin oftmals unverrichteter Dinge das Weite suchen.
Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131-653633


Polizeipräsidium Mainz