Schlägerei nach Diskobesuch
Wiesbaden, Wilhelmstraße, 19.09.2016, 04:35 Uhr, Heute Morgen kam es in der Nähe einer Diskothek auf der Wilhelmstraße zu einer Schlägerei zwischen mehreren Personen, bei der mindestens drei Männer im Alter von 19 und 20 Jahren verletzt wurden.

Die Täter konnten vor Eintreffen der Polizei flüchten. Ersten Ermittlungen zufolge kam es bereits innerhalb der Diskothek zu Streitigkeiten zwischen mehreren Personen. Daraufhin wurden diese aus dem Club verwiesen. Auf der Straße dann steigerte man sich augenscheinlich weiter in den Streit hinein und es folgte eine körperliche Auseinandersetzung. Eine größere Gruppe zwischen 10 und 15 Personen habe die drei alkoholisierten Geschädigten angegriffen und geschlagen. Eine Person habe ein schwarzes Basecap und einen roten Pulli getragen. Ein zweiter Täter sei 22-25 Jahre alt, von dünner Statur und habe laut Angaben der Geschädigten ein südländisches Erscheinungsbild. Er sei mit einem hellblauen Pullover und blauen Jeans mit Rissen bekleidet gewesen. Die dritte beschriebene Person sei gleichalt und ebenfalls von südländischer Erscheinung. Diese habe eine normale Figur, einen Dreitagebart sowie einen beigen Pullover, eine Jeanshose und eine dunkle Basecap getragen. Weitere Angaben konnten nicht gemacht werden. Hinweise nimmt das 1.Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2140 entgegen.

Mit Aschenbecher geschlagen
Wiesbaden, Moritzstraße, 17.09.2016, 05:30 Uhr, Am frühen Samstagmorgen schlug ein unbekannter Täter einem 52-Jährigen aus dem Rheingau-Taunus-Kreis mit einem Aschenbecher in das Gesicht und flüchtete anschließend mit zwei Begleitern. Das Opfer wurde am Kopf verletzt und mussten in einem Krankenhaus behandelt werden. Der 52-Jährige saß in einer Bar in der Moritzstraße, als er, nach eigenen Angaben, plötzlich und unvermittelt angegriffen worden sei. Der Täter sei 18-20 Jahre alt, dünn, circa 1,75 Meter groß und dunkelhäutig. Er sei dunkel gekleidet gewesen und habe ein rotes T-Shirt mit einem weißen Aufdruck getragen. Die zwei Begleiter seien ebenfalls 18-20 Jahre alt, dünn und circa 1,75 Meter groß. Auch sie hätten dunkle Kleidung getragen. Einer sei ebenfalls dunkelhäutig gewesen, der zweite nach Angaben des Geschädigten möglicher Weise türkischer Staatsangehöriger. Die Ermittlungen hat das Haus des Jugendrechts aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Beim Schwimmen unsittlich berührt
Wiesbaden, Mainzer Straße, 18.09.2016, 15:00 Uhr, Gestern wurde der Polizei mitgeteilt, dass ein 22-Jähriger zwei 11- und 12-jährige Mädchen in einem Hallenbad während des Schwimmens unsittlich berührt haben soll. Bei Eintreffen der Streife war der tatverdächtige Asylbewerber noch vor Ort. Er wurde auf das Revier verbracht, um die weiteren polizeilichen Maßnahmen durchzuführen. Eine Alkoholisierung von etwas über 1,0 Promille wurde festgestellt. Eine entsprechende Strafanzeige wurde gefertigt. Diese wird durch die Wiesbadener Kriminalpolizei bearbeitet.

Widerstände gegen Polizeibeamte
Wiesbaden, Am Mühlberg, 17.09.2016, 19:40 Uhr Wiesbaden, Geisenheimer Straße, 18.09.2016, 16:35 Uhr, Am vergangenen Wochenende verhielten sich mehrere Personen gegenüber eingesetzten Polizeibeamten äußerst renitent und widersetzten sich ihrer Festnahme. Hierbei wurden zwei Polizeibeamte verletzt. Am Samstagabend wurde die Polizei in eine Gartenkolonie in die Straße "Am Mühlberg" gerufen. Hier sollte ein 35-Jähriger randalieren und ohne Erlaubnis in fremde Gärten eindringen. Bei dem sich anschließenden Polizeieinsatz habe sich der Mann widerspenstig gezeigt und versucht seine Festnahme zu verhindern. Seine Begleiterin habe währenddessen, nach Angaben der eingesetzten Beamten, diese bedroht und nach ihnen geschlagen. Beide Personen wurden festgenommen, eine Blutentnahme durchgeführt und anschließend in das Polizeigewahrsam eingeliefert. Gestern mussten Beamte dann in einem Wiesbadener Krankenhaus tätig werden. Hier hatte eine 21-jährige Patientin Krankernhauspersonal geschlagen und war anschließend geflüchtet. Noch während der Anzeigenaufnahme kehrte die junge Frau zurück, griff, nach Schilderung der Polizisten, diese an und schlug nach ihnen. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde die Frau zur Untersuchung ihres psychischen Zustandes in ein Krankenhaus eingeliefert.

West Highland Terrier angefahren, Herrchen Frauchen und Fahrzeugführer gesucht
Wiesbaden, Goerdelerstraße, 16.09.2016, 21:40 Uhr, Am Freitagabend wurde in der Goerdelerstraße ein West Highland Terrier angefahren und verletzt. Nun sucht die Polizei nach dem Herrchen, oder Frauchen, sowie nach der Fahrzeugführerin oder dem Fahrzeugführer, welcher das Tier verletzte und seine Fahrt fortsetzte. Ein Radfahrer wurde gegen 21:40 Uhr auf den Hund aufmerksam. Dieser saß in der Goerdelerstraße, aus Richtung Klarenthaler Straße kommend in Richtung Anne-Frank-Straße, rechtsseitig im Straßengraben. Gerade als sich der Radfahrer um den Hund kümmern wollte, rannte dieser auf die Straße und wurde von einem Fahrzeug erfasst. Das Tier wurde verletzt und durch die Feuerwehr in eine Tierklinik verbracht. Bisher fehlen bezüglich des verursachenden Fahrzeugs sowie auf den Besitzer oder die Besitzerin des Hundes jegliche Hinweise. Der Verkehrsdienst der Wiesbadener Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Leitpfosten rausgerissen und auf Fahrbahn geworfen
Idstein, B275, 17.09.2016, 02.20 Uhr, In der Nacht zum Samstag hat ein 19-jähriger junger Mann entlang der B 275 zwischen Waldems-Esch und Idstein vier Leitpfosten abgerissen und diese auf die Fahrbahn geworfen. Hierbei wurde der 19-Jährige von einem Zeugen beobachtet, der daraufhin die Polizei verständigte. Die hinzugerufene Streife konnte den alkoholisierten jungen Mann dann nur wenige Minuten später zwischen der Abfahrt Gänsberg und einer Unterführung antreffen und mit dem Tatvorwurf der Sachbeschädigung und des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr konfrontieren. Der 19-Jährige gab die Tat zu und wurde im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen nach Hause entlassen.

E-Bike, Mountainbike und Werkzeuge aus Gartenhütte gestohlen
Schlangenbad, Rheingauer Straße, 17.09.2016, 11.45 Uhr bis 18.09.2016, 17.45 Uhr, Beim Einbruch in eine Gartenhütte in der Rheingauer Straße haben unbekannte Täter zwischen Samstagmittag und Sonntagnachmittag ein E-Bike, ein Mountainbike, eine Heckenschere, einen Laubsauger sowie eine Werkzeugkiste gestohlen. Die Einbrecher hatten sich an dem Türschloss der Hütte zu schaffen gemacht, um in diese eindringen zu können. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

Schlägerei
Niedernhausen, Königshofen, Lucas-Cranach-Straße, 17.09.2016, 03.00 Uhr, In der Nacht zum Samstag kam es vor einem Pub in der Lucas-Cranach-Straße zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Bei der Schlägerei wurden mindestens vier Personen verletzt und drei Fahrzeuge, unter anderem ein Rettungswagen, beschädigt. Die genaue Ursache für die Auseinandersetzung sowie der Ablauf sind derzeit noch nicht abschließend geklärt und bedürfen weiterer Ermittlungen. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

Autofahrer bei Wildunfall leicht verletzt
Hünstetten, Wörsdorf, K691, 18.09.2016, 06.30 Uhr, Am Sonntagmorgen wurde ein 19-jähriger Autofahrer bei einem Wildunfall auf der K 691 bei Wörsdorf leicht verletzt. Der 19-Jährige war gegen 06.30 Uhr mit seinem Ford Ka von Wallbach kommend auf der Kreisstraße in Richtung Wörsdorf unterwegs, als kurz vor der Eisenbahnbrücke ein Reh auf die Fahrbahn lief. Um einen Zusammenstoß mit dem Wild zu verhindern, bremste der Autofahrer seinen Wagen stark ab. Der Pkw kam daraufhin auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern, rutschte über die Gegenfahrbahn und krachte schließlich gegen eine Leitplanke. Der leicht verletzte 19-Jährige wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Der Pkw wurde bei dem Unfall total beschädigt.


Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden