Exhibitionist entblößt sich
Mainz, Kardinal-Volk-Platz (ots) - 18.09.2016, 00.10 Uhr, Die 28-Jährige Geschädigte bemerkte im Bereich der Römerpassage eine männliche Person, die sich vor ihr entblößte. Die Geschädigte verständigte erst von zu Hause die Polizei.

Trotz sofort eingeleiteten Maßnahmen konnte der Täter bisher nicht ermittelt werden. Täterbeschreibung: - Mann - 40-50 Jahre alt - Kapuzenpullover - grün gekleidet - evtl. Parka
Zeugen werden daher gebeten sich unter der Tel. 06131 - 654110 bei der Polizei zu melden.

Polizei nimmt zwei Räuber fest
Mainz (ots) - Samstag, 17.09.2016, 23:45 Uhr und Sonntag, 18.09.2016, 02:20 Uhr, Gleich zweimal traten die beiden 38 und 41 Jahre alten Männer in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf. Kurz vor Mitternacht sprachen die Beiden einen 22-jährigen Mainzer in der Unterführung am Medizinischen Zentrum in der Wallstraße an. Einer der Beiden stellte sich mit ausgebreiteten Armen vor den jungen Mann und fragte ihn nach Geld. Als dieser verneinte schlug der Mann mit einem Stock mit voller Wucht auf ein Geländer, um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen. Der zweite Täter hielt hierbei einen Baseballschläger in der Hand. Daraufhin händigte das stark verängstigte Opfer Bargeld aus. Er wurde dann aufgefordert zu flüchten. Über eine Passantin ließ der junge Mann dann die Polizei rufen.
Gegen 02:20 Uhr trat ein 37-jähriger Wiesbadener zu Fuß den Heimweg von einer Party in Bretzenheim in Richtung Innenstadt an. Im Zahlbacher Steig stellten sich die beiden zuvor genannten Männer dem Mann in den Weg und fragten ihn nach Geld, was vom Opfer verneint wurde. Daraufhin wurde er von den Beiden auf das in seiner Hand gehaltene Smartphone angesprochen. Der Wiesbadener fühlte sich durch die Männer bedroht, da er bei mindestens einem der Beiden einen Schlagstock erkannte. Er wechselte daraufhin die Straßenseite und wählte den Notruf, worauf sich die Täter entfernten. Diese konnten jedoch wenige Augenblicke später bei der sofort eingeleiteten Nahbereichsfahndung vorläufig festgenommen werden. Bei Beiden wurden Schlagstöcke aufgefunden.
Die beiden Männer (einer mit Wohnsitz in Wiesbaden, der andere ohne festen Wohnsitz) wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mainz am Sonntag dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Mainz vorgeführt, der antragsgemäß Haftbefehle erließ. Sie wurden in eine Justizvollzugsanstalt verbracht.

Körperverletzung
Mainz, Holzhofstraße (ots) - 17.09.2016, 04.05 Uhr Der Geschädigte beobachtet auf der Herrentoilette einer Diskothek, dass der Beschuldigte gegen einen Handtrockner uriniert und spricht ihn darauf an. Der unbekannte Mann schlägt dem Geschädigten daraufhin mit der Faust ins Gesicht und flüchtet. Zeugen werden gebeten Hinweise an die PI Mainz 1 zu melden, Tel. 06131 - 654110. Beschreibung des flüchtigen Täters: Männlich, dunkler Teint, ca. 175cm groß, athletisch, Rasta-Haare, trug ein T-Shirt und Jeans.

Körperverletzungsdelikte
Mainz, Gymnasiumstraße (ots) - 17.09.2016, 21.50 Uhr Der alkoholisierte 28 Jährige Geschädigte wird von zwei ihm unbekannten Männern aus ihm unbekannten Gründen zu Boden gestoßen. Hierdurch kommt er zu Fall und wird leicht am Arm verletzt. Der Geschädigte konnte die Täter nicht beschreiben. Die Polizei ist daher auf Hinweise von Zeugen angewiesen. Zeugen werden gebeten sich bei der PI Mainz 1, Tel. 06131 - 654110, zu melden.

Trickdiebe gaben an, von der 'Wohnbau' zu kommen
Mainz (ots) - Samstag, 17.09.2016, 16:15 Uhr, Am Samstagnachmittag klingelte ein Unbekannter an der Haustür eines Mehrfamilienhauses in der Ludwigsburger Straße. Gegenüber den 76 und 87 Jahre alten Bewohnern einer Wohnung in diesem Haus gab der Mann an, von der 'Wohnbau' zu kommen und die Heizkörper überprüfen zu müssen. Im Laufe der Wohnungsbegehung werden die Senioren mehrfach abgelenkt, so dass es dem Unbekannten gelang, unbemerkt Bargeld und Goldschmuck zu entwenden.
Täterbeschreibung: 25 Jahre, 1,65 Meter groß und kräftig, südländischer Typ mit heller Haut, dunklen Haaren; bekleidet mit einem weißen T-Shirt und grauweißen, dreiviertellangen Hosen. Er sprach akzentfreies Deutsch.
Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131-653633

Diebstahl in Lokal
Mainz (ots) - Freitag, 16.09.2016, 13:45 Uhr, Während ein Ehepaar in einem Lokal am Gutenbergplatz saß, bemerkten beide noch, wie sich zwei Männer hinter sie an einen anderen Tisch setzten. Auffallend war, dass die Männer nach etwa fünf Minuten das Lokal wieder schnell verließen. Hiernach bemerkte das Paar, dass die Männerhandtasche des Ehemannes, welche neben seinem Stuhl auf dem Boden stand, mit Bargeld, Ausweispapieren, EC-Karte und Haus- und Autoschlüssel entwendet wurde. Die beiden Männer werden wie folgt beschrieben: Beide zwischen 50 und 60 Jahre alt, einer etwa 1,85 Meter groß, kräftige Figur, bekleidet mit kariertem Hemd und blauer Hose. Der andere war etwa 1,65 Meter groß und sehr dick, bekleidet mit dunklem Sakko und blauer Hose
Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Mainz 1, Telefon: 06131-654110

Der Mann, der den Diebstahl seines Haschischs anzeigte
Mainz (ots) - Freitag, 16.09.2016, 20:50 Uhr, Diebstahl ist Diebstahl ... ungewöhnlich ist es jedoch, dass jemand den Diebstahl seines Betäubungsmittels anzeigt. Der 41-jährige aus Mainz sprach bei der Bundespolizei am Hauptbahnhof am Freitagabend vor. Er gab an, zuvor einen Mann und dessen Begleitung in der Nähe des Bahnhofes kennengelernt zu haben. Alle drei hätten dann zusammen Zigaretten geraucht. Hierzu habe er dem fremden Mann sein Tütchen mit Zigarettentabak gegeben, in dem sich jedoch auch zwei kleine Tütchen mit Haschisch befunden hätten. Nachdem man sich wieder getrennt habe, habe er festgestellt, dass seine zwei Tütchen Haschisch fehlten. Der Mann sagte gegenüber den Polizisten, dass er "seit 25 Jahren konsumieren würde, aber das sei ihm noch nicht passiert ...!" Die beiden Täter (männlich, 27 Jahre und weiblich, 25 Jahre) konnten auch ermittelt werden. Bei dem Mann konnten tatsächlich in der Hosentasche die beiden Tütchen mit dem Haschisch aufgefunden werden. Diese wurde dem "Opfer" jedoch logischerweise nicht zurückgegeben sondern sichergestellt. Stattdessen wurde auch gegen ihn ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.


Polizeipräsidium Mainz