Schiffsunfall, Grundberührung nach Maschinenausfall
Wiesbaden (ots) - O.g. Tankmotorschiff, beladen mit UN 3257 (HVR), fährt bei Rheinkm 543 zu Berg. Aus noch ungeklärter Ursache fällt die Antriebsmaschine aus. Das Achteraustreiben sollte durch Setzen des Ankers verhindert werden, dieser griff wegen des felsigen Untergrundes allerdings nicht.

Steuerbordseitig kam es zu einer leichten Grundberührung. Durch einen manuellen und kompletten Neustart der Antriebseinheit im Maschinenraum, konnte der Motor vom Schiffsführer neu gestartet werden. Das TMS konnte sich aus eigener Kraft aus der misslichen Lage befreien und wieder Fahrt aufnehmen. Es kam zu keinem Wassereinbruch. Schäden wurden zunächst nicht festgestellt.
Da der Grund für den Maschinenausfall unbekannt war, wurde ein Vorspanndienst der Fa. Loh (SBB "Rheinland") bestellt, um die Fahrt bis nach Bingen zu unterstützen.
vermutliche Unfallursache: derzeit unbekannt

Bergung von 2 Panzergranaten in der Lahn bei Runkel
Wiesbaden (ots) - Am Samstag, den 03.09.2016 gg. 12:30 Uhr wurden, etwa 150m oberhalb der Schleuse in Runkel ( Lahn-km 65,15, rechtes Ufer) zwei 7,5cm Panzergranaten von der Taucher- Firma Lutomsky aus der Lahn geborgen. Die Maßnahme war vom Kampfmittelräumdienst des Regierungspräsidiums Darmstadt angeordnet worden und wurde vor Ort von der Firma Tauber-Kampfmittelräumung geleitet. Die Panzergranaten waren von Mitgliedern des DLRG-Stützpunktes Runkel bei einem Tauchgang entdeckt worden. Aufgrund der genau markierten Fundstelle, konnten die beiden Granaten relativ zügig geborgen werden. Sie wurden zwecks Vernichtung abtransportiert.


Wasserschutzpolizei