Festnahme eines Dealers und weitere Drogenkontrollen
Mainz (ots) - Am Samstag, 20.08.2016, 15:18 Uhr, meldeten zwei Angestellte des Ordnungsamtes einen Mann im Bereich der Kaiserstraße, der vermutlich mit Betäubungsmitteln handelt.

Die Polizei kontrollierte den Mann, einen 28-jährigen Zuwanderer aus Syrien, bei dem mehrere Platten Haschisch, mehrere Tütchen mit Marihuana und ein Klappmesser sichergestellt wurden. Der Mann gab bei seiner Vernehmung den Handel mit Drogen zu. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung wurden weitere Drogen gefunden. Der 28-Jährige wurde am Folgetag auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Mainz beim Amtsgericht Mainz vorgeführt, die Haftrichterin erließ antragsgemäß Haftbefehl. (Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Mainz und des Polizeipräsidiums Mainz)
Bereits am Freitag hatte die Polizei mit Schwerpunkten am Bahnhof, auf der Wiese neben der Kaiserstraße, Am Taubertsberg und in der Innenstadt verdächtige Personen im Hinblick auf mögliche Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz kontrolliert. Hierbei wurden insgesamt 34 Personen überprüft, davon 19 Personen mit polizeilichen Erkenntnissen. Im Ergebnis wurde einer Person Handel mit Cannabisprodukten vorgeworfen, vier Personen der Besitz/Erwerb von Cannabisprodukten, zwei Personen der Handel mit Arzneimitteln, zwei Fahrräder wurden sichergestellt (Verdacht der Hehlerei und Unterschlagung), ein Haftbefehl wurde vollsteckt, eine Aufenthaltsermittlung durchgeführt und zwei Wohnungen durchsucht.
In der Heidesheimer Straße wurde am 21.08.2016, 23:33 Uhr, ein 42-jähriger Mann kontrolliert, der komplett ohne Licht fuhr. Die Polizei entdeckte bei seiner Kontrolle eine Tüte mit bräunlichen Brocken (augenscheinlich Haschisch). Der der Fahrer selbst unter dem Einfluss von BTM stand und er unglaubwürdige Angaben zur Herkunft seines hochwertigen Damenfahrrades machte, wurde dieses sichergestellt. Die Ermittlungen laufen.

Zornheim, Unfall zwischen Bus und Motorrad mit Verletzten
Mainz (ots) - Am 22.08.2016, 19:54 Uhr, befuhr ein Busfahrer mit einem Linienbus die Nieder-Olmer Straße. An der Kreuzung zur Ebersheimer Straße wollte er nach links in diese abbiegen, übersah dabei aber einen Motorradfahrer, der mit seiner Mitfahrerin die Straße Am Friedhof in Richtung Nieder-Olmer Straße befuhr. Obwohl der Busfahrer sogleich eine Vollbremsung einleitete, um eine Kollision zu vermeiden, kam es zum Zuammenstoß und zum Sturz des Motorradfahrers, der sich verletzte und in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Seine Beifahrerin wurde nur leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Zwei Unfälle unter Alkoholeinfluss, Gegen Baum und Mauer gefahren
Mainz (ots) - Zu einem Verkehrsunfall kam es am 20.08.2016, gegen 01:30 Uhr, in Wörrstadt in der Ober-Saulheimer-Straße. Der 23-jährige Fahrzeugführer kam vermutlich in Folge nicht angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und schleuderte im Anschluss gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der PKW gegen einen weiteren Baum geschleudert, bevor er zum Stehen kam. Als die Polizei vor Ort erschien, räumte der junge Fahrer ein, unter dem Einfluss von Alkoholeinfluss zu stehen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,97 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Wie durch ein Wunder wurden beide Fahrzeuginsassen bei dem Unfall nicht verletzt. Der Schaden am PKW, den Bäumen und einem Verkehrszeichen wird auf etwa 21.000 Euro geschätzt.
Am 19.08.2016, gegen 20:30 Uhr, wurde die Polizei Alzey zu einem Verkehrsunfall in Flomborn gerufen. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein PKW gegen eine Wand gefahren war. Der PKW war stark beschädigt. Der Fahrer des PKW konnte durch die Beamten deutlich alkoholisiert angetroffen werden. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Auch hier erfolgte eine Sicherstellung des Führerscheines. Der Fahrzeugführer hatte Glück und wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Der PKW wurde stark beschädigt und war nicht mehr fahrbereit. Der Gesamtschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt.

Gau-Bischofsheim, 70-Jährige vertrieb Exhibitionisten mit dem Besen
Mainz (ots) - Am 19.08.2016, gegen 13:00 Uhr, wurde eine 70-jährige Frau in Gau-Bischofsheim, in der Harxheimer Straße, von einem Exhibitionisten belästigt. Die Frau kehrte eine dortige Terrasse, als sie von einem Mann, der mit einem Fahrrad unterwegs war, angesprochen wurde. Im weiteren Verlauf entblößte dieser seinen Penis. Die 70-Jährige vertrieb den Mann mit ihrem Besen. Der Täter war Anfang 20, ca. 1,80 m groß, hatte kurze braune Haare und trug eine kurze Hose. Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben und Hinweise zu dem Täter geben können, sich bei der Polizei in Oppenheim (Tel. 06133/933-0) zu melden.

59-Jähriger durch gegen Mauer rollendes Auto schwer verletzt
Mainz (ots) - Am Sonntag, 21.08.2016 gegen 20.45 Uhr, kam es in Nierstein, Wörrstädter Straße, zu einem folgenschweren Verkehrsunfall, wobei eine Person schwer verletzt wurde. Ein 59-jähriger Mann lud Gepäck aus seinem PKW, als plötzlich der PKW auf der abschüssigen Straße wegrollte. Der 59-Jährige versuchte vergeblich ins Fahrzeuginnere zu gelangen, um diesen zu stoppen. Das Fahrzeug rollte auf eine Mauer zu, wobei der Mann zwischen Fahrzeug und Mauer eingeklemmt und schwer verletzt wurde. Anschließend rollte der PKW auf die gegenüberliegende Straßenseite und beschädigte zwei geparkte Fahrzeuge, bis er zum Stillstand kommt. Der 59-Jährige wurde durch den Rettungsdienst in ein Mainzer Krankenhaus verbracht. Der Gesamtschaden beträgt 9.000 Euro.

Betrüger mit Versprechungen am Telefon
Mainz (ots) - Am Freitagmittag, 19.08.2016, wurde ein 63-jähriger Mainzer von einem angeblichen Microsoft-Mitarbeiter angerufen und auf englischer Sprache dazu gebracht, einen Fernzugriff seines Windows-Computers freizuschalten. Anschließend soll der Mainzer 269 Euro für eine neue Windows-Lizenz bezahlen. Der Mainzer handelte den Anrufer noch auf 220 Euro herunter und überwies anschließend per Westernunion das Geld. Er schöpfte erst Verdacht, nachdem er einen computerbewanderten Freund von der Aktion erzählt hatte. Als er versuchte, das Geld von seiner Bank zurückzuholen, war dieses schon abgebucht worden.

"Weil Gott es ihm sagte", sprang Fußgänger auf die Straße - Unfall
Mainz (ots) - Am 22.08.2016, 20:29 Uhr, lief ein augenscheinlich unter Alkoholeinfluss stehender 35-jähriger Mann plötzlich und unvermittelt vom Gehsteig auf die Fahrbahn. Ein herannahender 28-jähriger Fahrer konnte sein Fahrzeug mit einer Vollbremsung noch rechtzeitig zum Stillstand bringen, eine nachfolgende 21-jährige Fahrerin aber nicht mehr, sie fuhr auf und an beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand. Bei der Unfallaufnahme gab der Fußgänger an, Gott habe ihm im Gespräch gesagt, er solle die Straße überqueren. Der Mann war alkoholisiert und erreichte beim Atemalkoholkonzentrationstest einen Wert von 1,93 Promille.


Polizeipräsidium Mainz