Motorradfahrer tödlich verunglückt
Maintal, A66, Ein 62-jähriger Motorradfahrer aus Erlensee ist am Montagmorgen auf der Bundesautobahn 66 zwischen der Anschlussstelle Bischofsheim und dem Ausbauende Frankfurt/Bergen-Enkheim tödlich verunglückt.

Der Biker war mit seiner BMW gegen 7.15 Uhr in Höhe einer Rechtskurve in die Leitplanken geraten. Das Krad fing Feuer und musste gelöscht werden. Nach ersten Erkenntnissen soll die BMW-Maschine zuvor mit einem Porsche 911 kollidiert sein. Der 49-jährige Autofahrer aus Biebergemünd blieb dabei unverletzt. Um den Unfallhergang zu rekonstruieren, wurde ein Sachverständiger beauftragt. Die A66 in Fahrtrichtung Frankfurt war bis zirka 11 Uhr voll gesperrt. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Bischofsheim abgeleitet. Unfallzeugen, die namentlich noch nicht der Polizei bekannt sind, werden gebeten, sich bei der Autobahnpolizei in Langenselbold (06183 91155-0) zu melden.

Drei Verletzte bei Frontalzusammenstoß
Heusenstamm, Bei einem Frontalzusammenstoß am späten Sonntagabend auf der Waldstraße wurden drei Menschen nach ersten Erkenntnissen "nur" leicht verletzt. Gegen 23 Uhr befuhr ein 27-jähriger Mazda-Lenker die Waldstraße (Landesstraße 3405) in Richtung Heusenstamm, geriet in Höhe der "Wurzelschneise" plötzlich in den Gegenverkehr und stieß mit dem Peugeot einer 51-Jährigen zusammen. Der Mazda überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der Peugeot schleuderte gegen die Schutzplanke; die Fahrerin und ihr 53-jähriger Beifahrer (beide wohnen in Offenbach) sowie der 27-Jährige aus Mainhausen, der eine Blutprobe abgeben musste, kamen zur Untersuchung in Krankenhäuser. Der Schaden wird auf 40.800 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06104 6908-0 bei der Polizeistation Heusenstamm zu melden.

Ein ganzes Dutzend Drogentütchen
Offenbach, Mit einem "U-Turn" versuchte am frühen Sonntagmorgen ein Radler einer entgegenkommenden Funkstreife zu entkommen. Die Beamten waren gegen 2.15 Uhr im Bereich der Arndtstraße unterwegs, als ihnen der 33-Jährige - offenbar auf dem Weg zu einer Gartenparty - entgegenkam. Die schnelle Wende des Radfahrers machte die Ordnungshüter stutzig; sie verfolgten den Abgehauenen und konnten ihn nach kurzer Strecke stellen. Offenbar hatte der als wohnsitzlos geltende Mann Drogen konsumiert; in seinen Kleidern fanden die Polizisten genau ein Dutzend kleiner Tüten mit Amphetamin. Ob der Festgenommene damit andere Personen beliefern wollte, wird jetzt von der Kripo geprüft. Der Mann musste die Nacht im Gewahrsam verbringen und anschließend - aufgrund eines gegen ihn ergangenen U-Haftbefehls - in eine "echte" Gefängniszelle überwechseln.

Geparktes Auto brannte nieder
Offenbach, Noch unklar ist die Ursache eines Fahrzeugbrandes am frühen Montag in der Wilhelm-Busch-Straße. Eine Zeugin alarmierte gegen 0.40 Uhr die Polizei, dass vor dem Haus Nummer 40 ein geparkter BMW brenne und gerade ein schwarzes Auto weggefahren sei. Der rote X4 brannte völlig aus und durch die Hitze wurde ein in der Nähe stehender Opel Zafira leicht beschädigt. Die Polizei schätzt den Schaden auf 70.000 Euro. Die Kriminalpolizei (Hinweis-Hotline: 069 8098-1234) hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Ausflug endete im Gefängnis
Mühlheim, Mitarbeiter des Ordnungsamtes hatten am Freitagvormittag den richtigen Riecher. Bei der Überprüfung eines Kia im Zufahrtsbereich zum Naherholungsgebiet der Dietesheimer Steinbrüche stellten die Ordnungshüter gegen 11.30 Uhr fest, dass der Autofahrer offensichtlich alkoholisiert war. Die alarmierte Polizeistreife führte daraufhin bei dem 28-Jährigen einen Atemalkoholtest durch. Der aus Polen stammende Mann hatte über zwei Promille intus. Bei der weiteren Überprüfung stellte sich heraus, dass der Kontrollierte auch keinen Führerschein besitzen soll und gegen ihn noch andere Verfahren anhängig wären. Die Staatsanwaltschaft beantragte Haftbefehl; nach der Vorführung beim zuständigen Amtsgericht wurde der Beschuldigte in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Taxifahrer beklaut
Hanau, Ein Taxifahrer ist Sonntagnachmittag von einem etwa 1,85 Meter großen Fahrgast beklaut worden. Der Chauffeur hatte den 35- bis 40-Jährigen, der eine kurze weiße Hose und ein Basecap trug, gegen 15 Uhr von Oberursel nach Hanau gefahren. In Höhe der Westbahnhofstraße sollte das Taxi dann anhalten. Der Fahrgast, der kurze blonde Haare, eine kräftige Statur und viele Tattoos hatte, bezahlte die Fahrt und stieg aus. Als der Taxifahrer mit dem Handy seine Zentrale anrufen wollte, bemerkte er, dass sein Samsung Galaxy fehlte. Er ging noch dem Fremden hinterher, der ergriff aber die Flucht und rannte in Richtung der Innenstadt davon. Hinweise auf den Täter nimmt die Polizeiwache am Freiheitsplatz unter der Rufnummer 06181 100-611 entgegen.

Einbrecher mit Steighilfe
Maintal, Jeweils mit einer Leiter verschafften sich bislang unbekannte Einbrecher am Wochenende Zugang in zwei Wohnungen in Dörnigheim. In der Straße "Eichenheege" bemerkte der Bewohner am Samstagnachmittag, um 15.50 Uhr, dass er während seiner Abwesenheit unwillkommenen Besuch hatte. Die im ersten Stockwerk über einem Restaurant gelegene Wohnung erreichten die Ganoven, indem sie an der Gebäuderückseite mit einer Holzleiter den Balkon erklommen. Durch die eingeschlagene Fensterscheibe des Arbeitszimmers stiegen die Kriminellen ein und durchsuchten das Inventar nach Wertsachen. Angaben zur Beute lagen zur Berichtszeit nicht vor. Ähnlich gingen Ganoven am Samstagabend im Zeitraum von 19 bis 22 Uhr in der Uferstraße vor. Hier drangen sie wiederum in eine Obergeschosswohnung ein, die sie von der Hausrückseite über mehrere Vordächer mit einer Leiter erreichten. Durch ein aufgehebeltes Badezimmerfenster stiegen die Täter ein und stellten die Wohnung auf den Kopf. In die Hände fiel ihnen ein Möbeltresor, in dem sich ein kleiner fünfstelliger Geldbetrag befand. Bei beiden Einbrüchen nutzen die Einbrecher jeweils Leitern, die sie am Tatort vorfanden. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise bitte unter 06181/100-123.


Polizeipräsidium Südosthessen