Dieb durch Hausmeister ertappt
Kelkheim, Mainblick, Montag, 01.08.2016, 21:35 Uhr, In Kelkheim hat sich ein mutmaßlicher Dieb am Montagabend unbefugt Zutritt zu einem Abstellraum der Pfarrkirche St. Franziskus verschafft. Der Täter wurde durch den Hausmeister ertappt, konnte letztendlich jedoch fliehen.

Gegen 21:35 Uhr hatte der Mann das Gotteshaus in der Straße "Mainblick" betreten und sich in den unverschlossenen Abstellraum begeben. Als er dort durch den 61-jährigen Hausmeister angesprochen wurde, entwickelte sich ein Gerangel zwischen den Männern, wobei der 61-Jährige leicht an der Hand verletzt wurde. In der Folge gelang es dem Geschädigten, den renitenten Langfinger in der Abstellkammer einzuschließen. Nachdem dieser mehrfach gegen die Tür getreten und diese beschädigt hatte, flüchtete er jedoch durch ein Fenster in unbekannte Richtung.
Der Täter soll laut dem Geschädigten männlich, etwa 185 cm groß und vermutlich deutscher gewesen sein. Er soll blondes Haar gehabt haben und dunkel gekleidet gewesen sein.
Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Hofheim unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden.

Fußgängerin angefahren und leicht verletzt
Hochheim, Frankfurter Straße, Montag, 01.08.2016, 12:00 Uhr, Am Montagmittag ist eine Fußgängerin in Hochheim von einem Pkw angefahren und leicht verletzt worden. Die 69-jährige Frau befand sich gegen 12:00 Uhr zu Fuß auf dem Parkplatz eines Discountermarktes in der Frankfurter Straße. Als sie hinter einem geparkten Mercedes entlang ging, setzte der Fahrer, ein 75-jähriger Mann, welcher die Frau offenbar nicht gesehen hatte, plötzlich zurück. Bei dem Zusammenstoß erlitt die 69-Jährige leichte Verletzungen. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, welches sie jedoch bereits nach kurzer Zeit wieder verlassen konnte.

Falscher Rauchmelder-Kontrolleur erbeutet Schmuck
Bad Soden-Neuenhain, Hauptstraße, Donnerstag, 28.07.2016, 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr, Wie der Polizei erst gestern mitgeteilt wurde, kam es bereits am vergangenen Donnerstag in Bad Soden-Neuenhain zu einem Trickdiebstahl, bei dem der Täter Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro erbeutete. Gegen 11:00 Uhr klingelte der Unbekannte an der Haustür der Geschädigten in der Hauptstraße und gab vor, im Auftrag einer Firma die Rauchmelder kontrollieren zu müssen. Gutgläubig gewährten die Senioren dem Fremden Zutritt zu ihrer Wohnung, in welcher er sich gut eine Stunde aufhielt. Erst einige Tage später fiel den Geschädigten auf, dass der vermeintliche Handwerker, welcher nicht näher beschrieben werden kann, offenbar zahlreiche Schmuckstücke aus dem Schlafzimmer entwendet hatte.
Hinweise hierzu werden von der Kriminalpolizei in Hofheim unter Telefon (06192) 2079-0 aufgenommen.

Fußgänger durch Radfahrer angefahren und verletzt, Unfallverursacher flüchtet
Hofheim, Am Untertor, Montag, 01.08.2016, 07:55 Uhr, Eine 19-jährige Fußgängerin ist am Montagmorgen in Hofheim von einem Fahrradfahrer angefahren und leicht verletzt worden. Anschließend flüchtete der Unfallverursacher, ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Der Fahrradfahrer war zusammen mit einer weiteren Person auf einem Fahrrad gegen 07:55 Uhr in der Straße "Am Untertor" in Richtung Hauptstraße unterwegs. In Höhe der Sparkasse übersah er offenbar die 19-Jährige, welche gerade den dortigen Fußgängerüberweg passierte. Bei dem Zusammenstoß zog sie sich leichte Verletzungen zu, sie konnte sich jedoch selbstständig in ärztliche Behandlung begeben. Der Unbekannte setzte seinen Weg indes fort.
Es handelte sich laut der Geschädigten um zwei männliche Fahrradfahrer im Alter von etwa Mitte 20 Jahren mit dunklem Haar. Beide sollen dünn gewesen sein und keiner von beiden trug einen Helm.
Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei dem Regionalen Verkehrsdienst unter Telefon (06190) 9360-45 oder der Polizei in Hofheim unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden.

Auseinandersetzung auf Campingplatz
Eppstein-Niederjosbach, Bezirksstraße, Dienstag, 02.08.2016, 21:20 Uhr, Am Dienstagabend kam es auf einem Campingplatz in Eppstein-Niederjosbach zu einer Auseinandersetzung, bei der ein 17-jähriger Asylbewerber leicht verletzt wurde. Gegen 21:20 Uhr gerieten der 17-jährige Afghane und ein 55 Jahre alter Deutscher auf dem zum Teil als Asylbewerberunterkunft genutzten Gelände in der Bezirksstraße aus noch unbekannten Gründen in Streit. Im weiteren Verlauf fühlte sich der unter Alkoholeinfluss stehende 55-Jährige durch seinen Kontrahenten derart bedroht, dass er ihn mit Pfefferspray angriff. Der Asylbewerber erlitt dabei Reizungen der Augen sowie der Atemwege und wurde durch einen Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Dieses konnte er jedoch bereits nach kurzer Zeit wieder verlassen.


Polizeipräsidium Westhessen