Festnahme nach Wohnungsbrand
Offenbach, Polizeibeamte nahmen am Sonntagmittag in der Innenstadt einen 30 Jahre alten Mann vorläufig fest, der im Verdacht steht, am Donnerstag letzter Woche an der Neusalzer Straße in einer Wohnung eines Hochhauses Feuer gelegt zu haben.

Wie berichtet brannten gegen 0.40 Uhr die Möbel, sodass die Räume anschließend unbewohnbar waren. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt - Zweigstelle Offenbach - und die Kriminalpolizei ermittelten nach der erfolgten Spurensuche nun wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung. In den Fokus geriet der 30-jährige ehemalige Lebensgefährte der Wohnungsinhaberin. Die Frau hatte einige Tage zuvor den Beschuldigten, der in Deutschland keinen Wohnsitz hat, wegen häuslicher Gewalt, Körperverletzung sowie Bedrohung angezeigt. Am Sonntag gelang schließlich nach einem Hinweis die vorläufige Festnahme. Die Staatsanwaltschaft beantragte am Montag beim zuständigen Amtsgericht Haftbefehl. Bei seiner richterlichen Vorführung räumte der 30-Jährige die Tat ein. Es erging Untersuchungshaftbefehl und der Beschuldigte wurde in die Justizvollzugsanstalt nach Weiterstadt gebracht.

Zwei Männer festgenommen
Langen, Die Polizei, die am Mittwochmorgen ab 5.30 Uhr mit mehreren Streifen im Bereich der Darmstädter Straße im Einsatz war, nahm zwei Männer vorläufig fest. Die Beamten waren alarmiert worden, weil es in einer Gaststätte im Bereich der einstelligen Hausnummern zu einem Streit gekommen war. Nach ersten Erkenntnissen wurde der Wirt dabei im Gesicht verletzt. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die etwas von der Auseinandersetzung mitbekommen haben, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden. Die weiteren Ermittlungen dauern noch an.

Leitplanken umgefahren
Hanau, Auf etwa 2.000 Euro schätzt die Polizei den Sachschaden, den ein Unbekannter beim Umfahren der an der Daimlerstraße Ecke Boschstraße aufgestellten Leitplanken und Verkehrsschilder verursacht hat. Der Unfall müsste sich zwischen dem 27.06. und 02.08.2016 ereignet haben. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06181 100-0 bei der Polizei in Hanau zu melden.

Exhibitionist, Kapuzenpulli-Träger entblößte sich
Bruchköbel, Wer Hinweise auf einen etwa 1,80 Meter großen sportlich athletischen Mann mit Kapuzenpullover und einer hellen knielangen Hose geben kann, der sich am Dienstagmorgen im Bereich des Parkhauses "Innere Ring" aufgehalten hat, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Hanau unter der Rufnummer 06181 100-123 zu melden. Der Unbekannte hatte sich gegen 9.15 Uhr auf der ersten Parkebene gegenüber einer Frau entblößt und war anschließend wieder verschwunden.

Unfall mit drei Verletzten
Bad Soden-Salmünster, Ein Auto mit vier Personen besetzt ist am Dienstag, gegen 19 Uhr, auf der Landesstraße 3178 verunglückt. Zwei Kinder im Alter von 10 und 7 Jahren wurden schwer verletzt, die 67-jährige Beifahrerin erlitt leichte Verletzungen; der 68-jährige Fahrer blieb unverletzt. Der Volvo war von Bad Soden-Salmünster kommend in Richtung Romsthal gefahren und auf der regennassen Fahrbahn in einer Rechtskurve von der Straße abgekommen. Der V40 überschlug sich und blieb in einem Feld auf dem Dach liegen. Das 10-jährige Mädchen musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Frankfurt geflogen werden. Die Frau und die 7-Jährige kamen ins Klinikum Gelnhausen. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden.

Polizei nimmt mutmaßliche Autoknacker fest
Offenbach, Gleich mehrere aufmerksame Zeugen meldeten der Polizei am späten Montagabend, dass zwei Männer die Seiten- und Heckscheibe eines in der Bieberer Straße geparkten Autos einschlagen und Gegenstände aus dem Fahrzeug entwendet haben. Das Diebesgut luden sie in einen mitgeführten Fahrradanhänger und flüchteten in Richtung Grabenstraße. Umgehend entsandte Polizeistreifen nahmen die gut beschriebenen Verdächtigen noch in Tatortnähe vorläufig fest. Die beiden polizeibekannten Offenbacher im Alter von 34 und 26 Jahren werden im Laufe des Dienstags dem Haftrichter in Offenbach vorgeführt.

Untersuchungshaft angeordnet
Hanau, Die am Sonntagmittag festgenommenen beiden Männer müssen in Untersuchungshaft. Wie wir berichteten, meldeten mehrere Anwohner einen aktuellen Einbruchsversuch in Hanau-West. Zwei Verdächtige wurden noch in der Nähe des Tatorts von der Polizei festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hanau wurden die beiden Männer beim zuständigen Amtsgericht vorgeführt. Es erging Untersuchungshaft wegen Fluchtgefahr. Die Beschuldigten wurden bereits in eine Justizvollzugsanstalt nach Frankfurt gebracht.

Unfallflucht in der Baustelle
Bruchköbel, Aus noch ungeklärter Ursache fuhr am Freitag, gegen 15 Uhr, ein blauer Renault Twingo auf der Bundesstraße 45 in Fahrtrichtung Hanau in das wegen Bauarbeiten gesperrte Teilstück zwischen Roßdorf und Stadtmitte. Die Fahrbahn ist hier abgefräst und lediglich mittels Schotter befestigt. Bei der Kollision mit der überstehenden Einfassung eines Kanaldeckels wurde das Fahrzeug schwer beschädigt, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und im Grünstreifen zum Stehen. An der Gully-Einfassung entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Der Fahrer und mögliche weitere Insassen stiegen aus, schlossen den Renault ab und flüchteten von der Unfallstelle. Blutanhaftungen am Fahrerairbag lassen vermuten, dass sich der Fahrer eine Verletzung im Gesicht zugezogen hat. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06181 9010-0 an die Polizei in Hanau zu wenden. Die Ermittlungen dauern an.

Vermisster wohlbehalten zu Hause erschienen
Heusenstamm, Der seit dem 26. Juli 2016 vermisste Mann aus Heusenstamm ist wieder wohlbehalten zu Hause erschienen. Die Polizei hat die Suche nach dem Mann daher eingestellt. Die Hintergründe seines Verschwindens konnten geklärt werden.


Polizeipräsidium Südosthessen

Zufalls-Berichte

Polizei Wiesbaden 21.07.15

19-Jähriger mit Messer bedroht
Wiesbaden, Friedrich-Ebert-Allee, 20.07.2015, gg. 16.50 Uhr, Ein 19-Jähriger aus dem Rheingau-Taunus-Kreis hat gestern Nachmittag bei der Polizei angezeigt, gegen 16.50 Uhr in der Friedrich-Ebert-Allee überfallen worden zu sein. Den Angaben des Geschädigten zufolge wurde er im Beisein von zwei Bekannten zunächst von den beiden Tätern angesprochen.

Stauprognose 13. bis 16. Mai

An Pfingsten drohen Staus in ganz Deutschland
München (ots) - Am kommenden Pfingst-Wochenende ist die Staugefahr auf allen deutschen Autobahnen groß. Autofahrer fast aller Bundesländer sind jetzt unterwegs und starten in ein verlängertes Wochenende oder in die Ferien:

Polizei Südhessen 03.06.17

Unwetter in Südhessen, Gebäudebrand nach Blitzeinschlag
Viernheim / Kreis Bergstraße / Odenwaldkreis (ots) - In den späten Abendstunden (03.06.17) zog ein Unwetter durch den Süden Hessens. Gegen 19.30 Uhr schlug ein Blitz in ein leerstehendes Haus in der Luisenstraße in Viernheim ein.

Zum Seitenanfang