Budenheim, Exhibitionist an Rheinufer
Mainz (ots) - Am 23.07.2016 gegen 18 Uhr onanierte ein circa 60-jähriger Mann und beobachtete dabei zwei Frauen. Die zwei Frauen befanden sich in einer der Buchten am Budenheimer Rheinufer, als sich neben ihnen ein Mann nackt auszog.

Zunächst dachten die zwei Frauen, dass der Mann schwimmen gehen wolle. Später jedoch nahmen sie den nackten Mann onanierend hinter sich im Gebüsch wahr. Eine der Frauen sprach ihn daraufhin an. Der Mann erwiderte, dass er gar nichts mache, und ging in Richtung Mombach fort.
Der Mann wird wie folgt beschrieben: Über 60 Jahre alt, circa 1,60 Meter groß, kurze graue Haare, akzentfrei Deutsch, türkises Shirt, blau karierte kurze Hose, blauer Rucksack, rot weiße Coca Cola-Kühltasche, Turnschuhe
Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz: 06131 - 65 3633

Frau begrapscht
Mainz (ots) - In einer Bar in der Zanggasse wurde am 24.07.2016, 05:00 Uhr, eine Frau ohne ihr Einverständnis begrapscht. Ein 24-jähriger Zuwanderer, zur Zeit wohnhaft in Ingelheim, hatte ihr an die Brüste gegriffen. Es kam zum Streit und der junge Mann wurde aus der Bar geworfen. Draußen warf er Flaschen gegen geparkte Fahrzeuge.
Die Polizei nahm den 24-Jährigen fest, er war stark alkoholisiert (2,08 Promille), und fertigte entsprechende Strafanzeigen an.

Ladendieb gleich zweimal festgenommen
Mainz (ots) - Am 23.07.2016, 18:56 Uhr, wurde ein Mann (38 Jahre, aus Heidesheim, bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten) durch einen Ladendetektiv beim versuchten Ladendiebstahl in einer Drogerie in der Innenstadt festgestellt (er war dabei, mehrere Damencremes für 830 Euro in eine präparierte Tasche zu stecken). Der 38-Jährige wurde festgehalten, von der Polizei erkennungsdienstlich behandelt und wieder entlassen. Bei Folgeermittlungen stellten Polizeibeamten den 38-Jährigen am Bahnhof erneut fest und sahen, wie ihm ein Mann einen Rucksack übergab. Die beiden Männer bemerkten die Polizei und flüchteten. Die Polizei folgte dem 38-Jährigen zum Erthalplatz und nahm ihn erneut fest. Bei der Festnahme kam es zum Gerangel, wobei sich der Heidesheimer und ein Beamter leicht verletzten. Im Rucksack befanden sich Kleidung und zwei Sonnenbrillen, wahrscheinlich Diebesgut. Die Ermittlungen laufen.

Grillabend endet mit Auseinandersetzung
Mainz (ots) - In der Nacht zum Samstag, 23.07.2016, sitzen um 00:15 Uhr noch mehrere Personen in der Humperdinckstraße zusammen und grillen. Als sich ein Anwohner über den ruhestörenden Lärm beschwert, begibt sich eine Streife der Polizeiinspektion Bad Kreuznach zu dem Anwesen. Dort treffen die Beamten u.a. auf den 37-jährigen Bewohner, der am Arm und am Kopf aus mehreren Schnittwunden blutet. Der Mann gibt an, dass er sein 45-jähriger Nachbarn plötzlich ausgerastet sei und ihn mit einem Messer attackiert hätte. Außerdem soll der Beschuldigte noch einen massiven Eisenstuhl nach dem Geschädigten geworfen haben. Er wird (mit 0,8 Promille) von Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.
Der erheblich alkoholisierte Täter (2,21 Promille) wird, nachdem ihm eine Blutprobe entnommen worden ist, durch die Beamten zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Gegen ihn wird ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Die Nachtruhe wird durch die Polizei wieder hergestellt.

Mit Gasbrenner gegen Unkraut vorgegangen, Thuja-Hecke abgebrannt
Mainz (ots) - Am 25.07.2016, gegen 22:15 Uhr, wird der Feuerwehrleitstelle in Mainz ein Brand in einem Garten in der Heidesheimer Straße in Ingelheim gemeldet. Die FFW Ingelheim war vor Ort und löschte den Brand. Es war lediglich eine Thuja-Hecke in Brand geraten. Der Eigentümer hatte zuvor das Unkraut mit einem Gasbrenner bekämpft und hatte dadurch vermutlich fahrlässig den Brand ausgelöst.

Sternhagelvoll beim Pinkeln umgefallen
A61 Rheinhessen (ots) - Einen vermeintlichen Treibstoffdieb meldete ein aufmerksamer Autofahrer am Sonntag gegen 04.30 Uhr einer durchfahrenden Streife der Autobahnpolizei auf dem Parkplatz Wonnegau-Ost an der A61. Er solle noch unter dem Tank eines dort geparkten Lkw liegen, so der Zeuge. Als die Beamten aus Gau-Bickelheim sich vorsichtig dem Lkw näherten, sahen sie nicht nur eine Person unter dem Sattelzug liegen sondern auch noch die Fahrertür sperrangelweit offen stehen. Schnell stellte sich dann aber heraus, dass der vermeintliche Dieseldieb gar kein Dieb war, sondern nur der vollkommen betrunkene Fahrer des Lkw. Er war wohl einem dringenden Bedürfnis nachgekommen, dabei umgefallen und unter seinen Lkw gerollt, wo er einfach liegen blieb. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 58-Jährigen aus Litauen nach mehreren vergeblichen Versuchen satte 3,1 Promille. Da er kaum noch stehen konnte, wurde er sicherheitshalber in ein nahes Krankenhaus eingeliefert. Seine Fahrzeugschlüssel kassierten die Beamten ein, bis er am Montagvormittag ausgenüchtert weiterfahren konnte.

Aufmerksamer Zeuge meldet "Einbrecher", Polizei nahm ihn fest
Mainz (ots) - Ein aufmerksamer Zeuge sah am Samstag, 23.07.2016, 17:00 Uhr, eine männliche Person, die bei seinen Bekannten in der Wallaustraße eine kleine Mauer überstieg und auf die Terrasse ging. Da seine Bekannten im Urlaub sind, rief der Zeuge sofort die Polizei an, die den Mann noch antraf, als er gerade von der beschriebenen Terrasse wieder auf die Straße sprang. Die Person wurde angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der 37-jährige Mann ohne festen Wohnsitz keinen Einbruchversuch unternommen hatte. Er gab an, dass er in Ruhe bzw. in einem Versteck Drogen konsumieren wollte. Bei seiner Durchsuchung wurden auch Betäubungsmittel (vermutlich Amphetamin) aufgefunden. Außerdem führte er ein Handy und ein Mountain-Bike (Scott) mit sich. Eine Überprüfung ergab, dass das Handy als gestohlen gemeldet war. Außerdem räumte er ein, das Fahrrad am Samstag von einem Parkplatz im Dr.-Martin-Luther-King-Weg entwendet zu haben.
Die Polizei verfasste drei Strafanzeige: Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, Hausfriedensbruch und Diebstahl.

Mann mit Laserpointer geblendet
Mainz (ots) - Am 22.07.2016 gegen 23:30 Uhr leuchtete ein 35-jähriger Mann mit einem starken Laserpointer umher und streifte dabei mit dem Laserstrahl auch mehrere Personen im Bauch- und Brustbereich. Ein Sicherheitsmitarbeiter des Hyatt Hotels bat den Mann dies zu unterlassen. Der 35-Jährige verließ zwar die Örtlichkeit, leuchtete aber weiter mit dem Laser umher. Ein 42-jähriger Mann wurde von einem Strahl im Gesicht und an den Augen getroffen. Er klagte über Punkte, die seit der Blendung durch den Strahl sah. Der Geschädigte rief sofort die Polizei, die den wartenden 42-jährigen Beschuldigten aus Ingelheim am Victor-Hugo-Ufer antreffen und kontrollieren konnte. Bei dem Laserpointer handelt es sich wahrscheinlich um ein nicht zugelassenes Gerät aus Fernost (Ermittlungen laufen noch), das sehr hell und stark strahlt. Der 35-jährige Mainzer bekam eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und der Laserpointer wurde sichergestellt.


Polizeipräsidium Mainz

Zufalls-Berichte

11 Fragen zum eBike-Akku

Stuttgart/Reutlingen (ots) - Der Akku ist die Energiequelle des Pedelecs. Er versorgt den Elektromotor mit elektrischer Leistung, die für die Unterstützung beim Fahren notwendig ist. Kein Wunder also, dass vor allem über den eBike-Akku häufig diskutiert und gefachsimpelt wird.

Feuerwehr Mainz 18.09.17

Was macht ein Schwan nur mit einem Angelhaken?
Das dachten sich auch die Passanten, die am Hals eines Jungschwans einen Angelhaken samt Köder entdeckten und anschließend die Feuerwehr alarmierten. Der Anrufer erwartete die Feuerwehr an den Rheinufertreppen neben dem Pegel Mainz.

Polizei MTK 01.08.17

Zulassungsstelle in Hofheim nach telefonischer Bedrohung geschlossen
Hofheim am Taunus, In den Nassen, Dienstag, 01.08.2017, 12:00 Uhr, Am Dienstagmittag ging auf der Hotline des Main-Taunus-Kreises in Hofheim ein Anruf ein, wobei ein Mann konkrete Drohungen gegen eine Mitarbeiterin der Zulassungsstelle in Hofheim aussprach.

Zum Seitenanfang