Motorradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Bad Soden, L3367 / Kronberger Straße, Dienstag, 19.07.2016, 16:05 Uhr, Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag bei Bad Soden ist ein Motorradfahrer schwer verletzt worden.

Der 67-jährige Mann aus dem Hochtaunuskreis befuhr gegen 16:05 Uhr mit seinem Kraftrad der Marke "Yamaha" die L 3367 von Neuenhain kommend in Richtung Schwalbach. Zur selben Zeit war eine 61 Jahre alte Frau aus Bad Soden auf der Landesstraße in entgegengesetzter Richtung unterwegs. Als die Toyota-Fahrerin in Höhe der Kronberger Straße nach links in selbige abbog, übersah sie dabei offenbar den Kradfahrer, welcher einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern konnte. Er trug bei dem Aufprall schwerste Verletzungen davon und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die 61-Jährige erlitt einen Schock, auch sie wurde zunächst in ein Krankenhaus gebracht. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 25.000,- Euro.

Exhibitionist entblößt sich vor Frau
Eppstein, Waldstück angrenzend an "Heimliche Wiesen" Dienstag, 19.07.2016, 10:10 Uhr, In einem Waldgebiet bei Eppstein hat sich am Dienstagvormittag ein Exhibitionist vor einer 48-jährigen Frau entblößt. Die Geschädigte befand sich gegen 10:10 Uhr zu Fuß an einer Waldkreuzung nach dem Bereich "Heimliche Wiesen", als ihr der Unbekannte entgegenkam. In einer Entfernung von etwa 20 Metern stellte der Mann seinen mitgeführten Rucksack ab, entblößte seinen Unterkörper und zeigte sich der 48-Jährigen in ehrverletzender Art und Weise. Anschließend ergriff der Täter die Flucht und konnte trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung nicht mehr angetroffen werden.
Der Täter soll etwa 25 Jahre alt, 180 cm groß und schlank gewesen sein, kurzes, dunkles Haar gehabt haben und vermutlich Deutscher gewesen sein. Bekleidet soll er mit einem blauen T-Shirt, einer schwarzen, kurzen Sporthose und einem grauen Rucksack gewesen sein.
Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Hofheim unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden.

Drogenkontrollen, zahlreiche Autofahrer unter Drogeneinfluss aus dem Verkehr gezogen
Bad Soden, Bundesstraße 8, Fahrtrichtung Kelkheim, Dienstag, 19.07.2016, 10:30 Uhr bis 18:30 Uhr, Beamte der Polizeidirektion Main-Taunus haben am Dienstag Drogenkontrollen durchgeführt und dabei zahlreiche Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. In der Zeit von 10:30 Uhr bis 18:30 Uhr wurden bei Bad Soden diejenigen Verkehrsteilnehmer kontrolliert, die auf der Bundesstraße 8 in Richtung Kelkheim unterwegs waren. Von den rund 1.800 Fahrzeugen, welche die Kontrollstelle passierten, wurden 25 genauer unter die Lupe genommen. Drei Männer im Alter von 22 und 32 Jahren hatten sich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln hinters Steuer gesetzt, ein weiterer stand unter Alkoholeinfluss. Bei einem Kraftfahrer wurde festgestellt, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, außerdem wurden drei Verstöße gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz festgestellt. Ein 46 Jahre alter Mann wurde festgenommen, da gegen ihn ein Haftbefehl besteht.

Geschwindigkeitsmessungen der Polizei
Hofheim-Marxheim, Rheingaustraße, Dienstag, 19.07.2016, 11:15 Uhr bis 12:35 Uhr, Die Polizei hat am Dienstagmittag in Hofheim-Marxheim Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Zwischen 11:15 Uhr und 12:35 Uhr kontrollierten die Ordnungshüter auf der Rheingaustraße die Einhaltung der vorgeschriebenen Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Von etwa 700 Fahrzeuge, welche die Kontrollstelle in Fahrtrichtung Weilbach passierten, waren 13 zu schnell. Einer der Verkehrsteilnehmer muss nun mit Punkten im Verkehrszentralregister rechnen, seine Geschwindigkeit betrug nach Abzug der Toleranz 49 Kilometer pro Stunde.

Brand auf Balkon eines Mehrfamilienhauses
Eppstein-Bremthal, Waldallee, Montag, 18.07.2016, 15:05 Uhr, Bei einem Brand auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses in Eppstein-Bremthal entstanden am Montagnachmittag mindestens 10.000,- Euro Sachschaden. Um 15:05 Uhr war ein Zeuge auf das Feuer in seiner Nachbarwohnung im 4.OG des Gebäudes in der Waldallee aufmerksam geworden und hatte die Feuerwehr alarmiert. Nachdem die Einsatzkräfte sich Zutritt zu der betroffenen Wohnung verschafft hatten, konnten sie die Flammen auf dem Balkon schnell löschen. Das angrenzende Wohn- sowie das Schlafzimmer wurden durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen, Menschen kamen nicht zu Schaden. Die Bewohner befanden sich zu dieser Zeit nicht zu Hause. Die Brandursache ist derzeit noch nicht bekannt. In Betracht kommen sowohl ein technischer Defekt im Bereich eines Heizpilzes als auch eine fahrlässige Brandstiftung. Die Kriminalpolizei Hofheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden.


Polizeipräsidium Westhessen