Schwerer Verkehrsunfall auf der A3, dringender Zeugenaufruf
A3, zw. Niedernhausen und Wiesbadener Kreuz Montag, 13.06.2016, 14:58 Uhr, Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A 3 sind heute Nachmittag mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 32-jähriger BMW-Fahrer die mittlere Fahrspur der A 3 in Richtung Wiesbadener Kreuz. Circa einen Kilometer nach der Tank- und Rastanlage "Medenbach", wechselte ein PKW von der linken auf die mittlere Fahrspur ohne auf den BMW zu achten. Der 32-Jährige verlor bei Starkregen die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet ins Schleudern. Schließlich kam er auf der Fahrbahn zum Stehen. Ein nachfolgender Renault, gesteuert von einem 32-jährigen Mann, konnte noch rechtzeitig bremsen und vor dem stehenden Fahrzeug anhalten. Der Renault-Fahrer beabsichtigte die Unfallstelle abzusichern. Dies bemerkte ein weiterer, 28-jähriger BMW-Fahrer zu spät und fuhr auf den Renault auf. Infolge des Zusammenstoßes wurden der Renault-Fahrer und seine 30-jährige Beifahrerin so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle verstarben. Ein einjähriges Kind in dem Fahrzeug musste in ein Krankenhaus verbracht werden. Der derzeitige Zustand ist noch unklar. Die beiden BMW-Fahrer zogen sich ebenfalls schwerste Verletzungen zu und wurden in Krankenhäuser eingeliefert. Die Wiesbadener Autobahnpolizei bittet dringend Zeugen, die Hinweise zum Ablauf des Verkehrsunfalles sowie zu dem mutmaßlichen Verursacher / der mutmaßlichen Verursacherin und seinem Fahrzeug / und ihrem Fahrzeug geben können, sich unter der Rufnummer (0611) 345-4140 zu melden.

46-Jährige verletzt und beleidigt Polizeibeamtin
Wiesbaden, Schwalbacher Straße, 11.06.2016, 01:45 Uhr, In der Nacht zum Samstag widersetzte sich eine 46-jährige Wiesbadenerin der Festnahme durch eine Polizeistreife des 1. Polizeireviers. Hierbei wurden die eingesetzten Beamtinnen und Beamten beleidigt und eine weitere Beamtin verletzt. Die Polizei wurde durch einen Kioskbesitzer gerufen, da dieser der Frau den Zutritt verweigert hatte, diese sein Verbot jedoch mehrfach ignorierte. Die eingesetzte Streife wurde nach Angaben der Beamtinnen und Beamten durch die 46-Jährige beleidigt und bespuckt. Der nun folgenden Festnahme versuchte sich die Frau zu widersetzen. Hierbei wurde eine Beamtin verletzt. Auf der Dienststelle wurde bei der Wiesbadenerin eine Blutentnahme durchgeführt. Anschließend wurde sie in das Polizeigewahrsam eingeliefert.

Frauen unsittlich berührt, Geschädigte und Zeugen gesucht
Wiesbaden, Paulinenstraße, "Warmer Damm", 10.06.2016, 23:00 Uhr, Am Freitagabend soll ein 18-Jähriger in mindestens einem Fall auf dem Theatrium in Wiesbaden eine Besucherin unsittlich berührt haben. Ein entsprechendes Geschehen wurde Mitarbeitern des Ordnungsamtes der Stadt Wiesbaden gemeldet, welche den 18-jährigen Tatverdächtigen aufgriffen und der Polizei übergaben. Eine weibliche Besucherin, welche der Mann entsprechend belästigt haben soll, konnte nicht mehr angeroffen werden. Aufgrund der erheblichen Alkoholisierung des Mannes wurde dieser zur Ausnüchterung in das Polizeigewahrsam eingeliefert. Bei dem jungen Mann handelt es sich um einen in Wiesbaden lebenden, syrischen Staatsangehörigen, welcher 2014 nach Deutschland eingereist ist. Bis dato haben sich keine Besucherinnen oder Zeugen bei der Polizei gemeldet, welche von entsprechenden Übergriffen berichteten. Die Wiesbadener Polizei bittet aus diesem Grund Zeugen und Geschädigte etwaiger Taten, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Einbrecher auf frischer Tat festgenommen
Walluf, Niederwalluf, Am Klingenweg, 12.06.2016, 19.48 Uhr, Ein 31-jähriger Einbrecher ist am Sonntagabend in Niederwalluf beim Einbruch in eine Einliegerwohnung auf frischer Tat vom 43-jährigen Bewohner ertappt worden. Er wurde von den alarmierten Polizeibeamten zum Revier gebracht und soll heute im Laufe des Tages einem Haftrichter vorgeführt werden. Der 31-Jährige hatte sich um kurz vor 20.00 Uhr durch ein gewaltsam geöffnetes Fenster Zutritt zu der Einliegerwohnung in der Straße "Am Klingenweg" verschafft. Als sich der Einbrecher dann in der Wohnung aufhielt, wurde er von dem nach Hause kommenden Geschädigten überrascht und bis zum Eintreffen der verständigten Polizisten festgehalten. Der Festgenommene ist kein Unbekannter. Er ist bereits mehrfach wegen Einbrüchen polizeilich in Erscheinung getreten und erst vor wenigen Tagen aus einer mehrjährigen Haft entlassen worden. Der 31-Jährige wird heute einem Haftrichter vorgeführt.

Auto beschädigt, Unfallflucht
Aarbergen, Michelbach, Hauptstraße, 11.06.2016, 17.00 Uhr bis 12.06.2016, 01.45 Uhr, Bei einer Verkehrsunfallflucht in der Hauptstraße in Michelbach wurde zwischen Samstagnachmittag und der Nacht zum Sonntag ein geparkter grauer Ford Galaxy beschädigt. Die Geschädigte hatte ihr Auto gegen 17.00 Uhr in der Hauptstraße vor einem Friseursalon abgestellt und musste dann bei ihrer Rückkehr gegen 01.45 Uhr frische Beschädigungen an der gesamten Fahrzeugseite feststellen. Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.


Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden