Erfolgreicher Kontrolltrag im Bereich Hofheim
In Zusammenarbeit mit Einsatzkräften der Bereitschaftspolizei wurden am gestrigen Tage im Zuständigkeitsbereich der Polizeistation Hofheim Kontrollen zur Bekämpfung von regionalen Kriminalitätserscheinungen durchgeführt.

Die Kontrollmaßnahmen waren aus polizeilicher Sicht erfolgreich und führten zu mehreren strafrechtlich relevanten Feststellungen.
In Kriftel wurde ein 48-Jähriger durch die Beamten festgenommen, der per Haftbefehl gesucht wurde. Auch Hattersheim konnte ein bulgarischer Staatsangehöriger festgestellt werden, der durch das Gericht gesucht wurde.
Ein selbstgemachtes Geburtstagsgeschenk führte zur Einleitung eines Strafverfahrens. Bei dem 20-Jährigen Geburtstagskind wurde bei einer Personenkontrolle in Hofheim eine geringe Menge Marihuana festgestellt. Dieses wurde dem 20-Jährigen abgenommen, da der Besitz von Betäubungsmitteln nach wie vor strafbar ist.
Ein 27-Jähriger aus Flörsheim wurde in Hattersheim einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten körperliche Ausfallerscheinungen fest, die einen vorherigen Drogenkonsum begründeten. Der durchgeführte Drogenvortest verifizierte den Verdacht. Der Fahrzeugführer stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. In diesem Fall hatte dieser Marihuana konsumiert. Zudem hatte der Fahrzeugführer vor Fahrtantritt alkoholische Getränke zu sich genommen, so dass durch ein Atemalkoholtest ein Wert von 0,51 Promille festgestellt wurde. Die Wechselwirkung von Alkohol und Drogen ist unberechenbar und stellt eine enorme Gefährdung für andere Verkehrsteilnehmer dar. Die Beamten haben somit erfolgreich einen potentiellen Unfallverursacher aus dem Verkehr ziehen können.
Weiterhin führten die Beamten Kontrollen in Spielotheken durch. Bei einer bereits polizeibekannten Person wurde zudem das mitgeführte Fahrzeug durchsucht. Hier konnten zwei Elektroschocker aufgefunden werden. Das Mitführen solcher Gegenstände stellt ein Verstoß gegen das Waffengesetz dar.

Verkehrsteilnehmer verursacht 3.000EUR Sachschaden und flüchtet
Bad Soden OT: Neuenhain, Im Hopfengarten Tatzeit: Freitag 10.06.2016 14:30 - 17:00 Uhr, Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer zeigte kein Pflichtbewusstsein, als er beim Ein- oder Ausparken ein am Fahrbahnrand geparktes Fahrzeug beschädigte. Der silberfarbene Opel Astra Sports Tourer wurde durch den Unfall vorne links am Stoßfänger, Kotflügel und am Kennzeichenschild beschädigt. Ohne seinen Pflichten nachzukommen, entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt vom Unfallort. Wer Angaben zum Unfallgeschehen machen kann wird gebeten sich beim Regionalen Verkehrsdienst in Hattersheim zu melden (06190/9360-0)

Verkehrskontrollen der Polizei
Main-Taunus, L3266 und L3005, 09.06.2016, 11:00-18:00Uhr, Den gestrigen Tag über führten Beamtinnen und Beamte der Polizeidirektion Main-Taunus an verschiedenen Örtlichkeiten stationäre Verkehrskontrollen durch. Dabei stellten sie nicht nur Ordnungswidrigkeiten, sondern auch Straftaten fest. Bei der ersten Kontrollstelle auf der L3266, Höhe Sulzbach, wurden drei Fahrzeugführer angehalten, bei denen der Verdacht bestand, dass sie trotz des Konsums von Betäubungsmitteln ihr Fahrzeug führten. Einer von ihnen führte sogar noch eine geringe Menge Drogen mit sich, die sichergestellt wurde. Außerdem wurde ein PKW-Führer angehalten, bei dem sich im Verlauf der Kontrolle herausstellte, dass er gar keinen Führerschein besaß. Da sich noch ein Arbeitskollege von ihm im Wagen befand, welcher der Polizei einen Führerschein vorweisen konnte, wurde vor Ort ein Fahrerwechsel vorgenommen. Die zweite Kontrollstelle befand sich auf der L3005, in Höhe Schwalbach. Hier fiel es den Beamtinnen und Beamten nicht schwer den richtigen Riecher zu haben. Beim Öffnen einer Autotür kam ihnen nämlich schon der typische Cannabisgeruch entgegen. Der Fahrer wurde daraufhin durchsucht und man konnte eine zweistellige Grammzahl Cannabis in seiner Tasche finden. Gegen ihn und einen weiteren Verkehrsteilnehmer wird wegen des Verdachts des Fahrens unter BTM-Einfluss ermittelt. Nicht nur Drogendelikte wurden an dieser Kontrollstelle festgestellt, sondern es wurde auch eine Strafanzeige gegen einen italienischen Staatsbürger angefertigt. Bei ihm bestand der Verdacht, dass sein italienischer Führerschein gefälscht ist und er gar nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Fahrradunfall nach Alkoholkonsum
Sulzbach, Hauptstraße, 09.06.2016, 22:10Uhr (fm)Da ein 32-jähriger Sulzbacher gestern Abend betrunken auf der Hauptstraße Fahrrad fuhr und dabei zu Fall kam, muss er jetzt mit einem Strafverfahren rechnen. Beim Wenden mit seinem Rad blieb er seinen Angaben zu Folge am Bordstein hängen, stürzte und verletzte sich leicht. Es stellte sich vor Ort heraus, dass er erheblich unter Alkoholeinfluss stand, da er 2,62 Promille pustete. Das ist auch zum Fahrradfahren zu viel und somit wurde er wegen Trunkenheit im Straßenverkehr angezeigt.

Kunstgegenstände aus Wohnhaus entwendet
Bad-Soden am Taunus, Fuchshohl, 09.06.2016, 11:00Uhr - 13:30Uhr, (fm)Gestern Mittag wurden einem Geschädigten, während er seine Einfahrt säuberte, insgesamt vier hochwertige Bilder aus seinem Haus in Neuenhain entwendet. Er ließ die Terrassentür auf der Rückseite des Hauses geöffnet, was dreiste Diebe prompt ausnutzten. Sie begaben sich in das Haus und entwendeten die Bilder, deren Gesamtwert auf rund 15.000 Euro geschätzt wird. Mittlerweile konnten die dazugehörenden Bilderrahmen wieder aufgefunden werden. Diese werden nun durch die Polizei auf Spuren untersucht. Die Polizei Eschborn hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter Telefon (06196) 9695-0 zu melden.
Ältere Frau setzt sich erfolgreich gegen Diebstahl zur Wehr, Hofheim am Taunus, Sindlinger Straße, 09.06.2016, 14:00Uhr (fm)Zu einem versuchten Diebstahl kam es gestern Nachmittag in Hofheim. Auf dem Gehweg wurde eine 63-jährige Frankfurterin von zwei unbekannten Täterinnen aus einem PKW heraus angesprochen, welche sich nach dem Weg erkundigten. Im Verlauf des Gesprächs stiegen zwei Frauen aus dem Fahrzeug aus und ergriffen beim Reden die Hand der Geschädigten, um anschließend zu versuchen, ihr deren Echtgoldarmreif abzuziehen. Da die Geschädigte nun anfing laut zu schreien, ließen die Täterinnen von der Frau ab. Sie flohen, indem sie wieder zum dritten Täter in den PKW mit Krefelder Nummernschild einstiegen. Glücklicherweise wurde die Frau bei dem versuchten Diebstahl nicht verletzt. Die eine Täterin wird beschrieben als 150-155cm groß, ca. 40 Jahre alt, stämmig bis dick, dunkelbraunem Haar, schmalem Gesicht und dunklem Gesichtsteint. Sie trug eine helle Stoffhose und eine helle Bluse. Die andere Täterin war ebenfalls stämmig und wird auf ca. 30 Jahre alt geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei in Hofheim unter Telefon (06192) 2079-0 entgegen.


Polizeipräsidium Westhessen