Auf der Autobahn eingeschlafen
A3 bei Seligenstadt, Am Donnerstag, kurz nach 01.00 Uhr, meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer über Notruf, dass auf der Autobahn 3 in Fahrtrichtung Würzburg auf der mittleren Spur in der Nähe von Seligenstadt ein unbeleuchtetes Fahrzeug stehen würde.

Sofort fuhren Streifen der Autobahnpolizei dahin, gleichzeitig wurde eine Rundfunkwarnmeldung ausgestrahlt und die Verkehrszentrale schaltete die entsprechenden Geschwindigkeitsbeschränkungen, um Auffahrunfälle zu verhindern. Eine Streife der Polizeiautobahnstation Langenselbold stellte dann zwischen der Anschlussstelle Seligenstadt und dem Autobahndreieck Seligenstadt tatsächlich einen unbeleuchteten, verschlossenen Fiat Doblo mit Fuldaer Kennzeichen fest, die Autobahn musste deswegen zunächst komplett gesperrt werden. Im Fahrzeug befand sich eine offensichtlich bewusstlose, zusammen gesunkene Person auf dem Fahrersitz. Die Polizisten schlugen die Scheibe des Fiat ein, um an den Mann heran zu kommen und um ihm helfen zu können. Zur großen Überraschung hatte der Fahrer allerdings keine gesundheitlichen Probleme, sondern war nur eingeschlafen. Ob außer Alkohol auch andere Gründe für die Müdigkeit des 22jährigen Mannes aus Ebersburg, der den Fiat lenkte, in Frage kommen könnte, wird die Auswertung der Blutuntersuchung ergeben. Gegen 01.45 Uhr konnte die Fahrbahn wieder frei gegeben werden, auf den schläfrigen Autofahrer kommt nun ein Strafverfahren zu, glücklicherweise kam es zu keinen Sach- oder Personenschäden.

Navigationsgerät entwendet
Hanau, In der Nacht zum Mittwoch schlugen Unbekannte ein Dreiecksfenster der hinteren Fahrzeugtür ein und verschafften sich so Zugang in den Fahrzeuginnenraum eines grauen 5er BMW, der in der Julius-Leber-Straße in Hanau geparkt war. Aus dem Fahrzeug bauten sie dann das komplette Navigationssystem mit allen Bedienteilen aus und entwendeten es, hierzu wurde sogar die Mittelkonsole demontiert. Der Gesamtschaden dürfte 1.000 Euro deutlich übersteigen.
Die Kriminalpolizei in Hanau bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem PKW-Aufbruch geben können, sich unter der Telefonnummer 06181 100-123 zu melden.


Polizeipräsidium Südosthessen