Verkehrsunfälle mit Verletzten
Am Samstag gegen 11.45 Uhr befuhr ein 54-jähriger aus Nettetal mit seiner Honda die L 3033 von der B 260 kommend in Richtung Ramschied. Kurz vor Ramschied stürzte der Nettetaler infolge eines Fahrfehlers in einer Linkskurve und rutschte unter die dortige Leitplanke.

Das Krad musste abgeschleppt werden und der Fahrer wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Dort wurde er stationär aufgenommen. Der Schaden beläuft sich auf ca. EUR 1000,-.
Gegen 12.35 Uhr ereignete sich auf der B 54 in der Gemarkung Taunusstein-Seitzenhahn ein Unfall, bei dem eine 67-jährige aus Heidenrod verletzt wurde. Sie fuhr mit ihrem Peugeot aus Bleidenstadt in Richtung Bad Schwalbach. In einer Rechtskurve kam sie infolge eines Fahrfehlers nach rechts auf den unbefestigten Fahrbahnrand. Dort prallte sie gegen einen Felsen, schleuderte quer über die Fahrbahn und prallte gegen die Leitplanke auf der Gegenfahrbahn. Die verletzte Frau wurde in ein Krankenhaus verbracht. Nach ambulanter Behandlung konnte sie wieder entlassen werden. Der total beschädigte Pkw musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. EUR 12000,-.
Ein weiterer Unfall mit einer Verletzten ereignete sich um 15.45 Uhr an der Einmündung B 260/ Schlangenbad-Süd. Eine 74-jährige aus Dietzenbach beachtete nicht das Stop-Schild an der Einmündung, als sie auf die B 260 einfahren wollte. Sie prallte mit dem Mercedes eines auf der B 260 fahrenden 73-jährigen aus Schlangenbad zusammen. Die 76-jährige wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die B 260 wurde für die Dauer der Einsatzmaßnahmen gesperrt. Der Audi der Dietzenbacherin und der Mercedes des Schlangenbaders mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa EUR 10000,-.

Unfall mit einer Achterbahn
In einem Schlangenbader Freizeitpark kam es gegen 14.00 Uhr zu einem Unfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Nach ersten Ermittlungen setzte sich die Rodeo-Achterbahn beim Einsteigen der Fahrgäste in Bewegung, wodurch eine 25-jährige Frau aus Weilmünster und ein 8-jähriges Mädchen aus Hochheim/ Main verletzt wurden. Die Frau musste zur weiteren ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus verbracht werden. Das Mädchen konnte nach ambulanter Behandlung vor Ort an die Mutter übergeben werden. Da ein technischer Defekt momentan nicht ausgeschlossen werden kann, wurde die Achterbahn außer Betrieb genommen. Die weiteren Ermittlungen werden unter Hinzuziehung eines Sachverständigen getätigt.


Polizeipräsidium Westhessen

Zufalls-Berichte

Polizei Mainz 21.04.16

Kind angefahren und anschließend davon gefahren
Mainz (ots) - Mittwoch, 20.04.2016, 19:30 Uhr Ein bisher unbekannter Autofahrer hat gestern Abend im verkehrsberuhigten Bereich im Küferweg ein spielendes Kind angefahren und ist anschließend weitergefahren, ohne sich um das Kind zu kümmern. Nach ersten Erkenntnissen wollte der 8-jährige Junge die Straße queren.

A3 Fußgänger tödlich verunglückt

Frankfurt (ots) - (as) Ein bislang unbekannter Fußgänger ist heute Morgen gegen 08.00 Uhr auf der Autobahn A 3 in Höhe des Frankfurter Flughafen bei einem Unfall tödlich verletzt worden. Nach aktuellem Stand ist der junge Mann vom Seitenstreifen plötzlich auf die Hauptfarbahn gelaufen und auf dem linken Fahrstreifen von einem in Richtung Köln fahrenden VW Passat frontal erfasst worden.

Polizei Wiesbaden 30.08.16

Angriff auf 16-Jährige, Zeugen gesucht
Walluf, Niederwalluf, 29.08.2016, gegen 17.00 Uhr, Ein 16-jähriges Mädchen aus Rüdesheim wurde am Montagnachmittag in Niederwalluf Opfer eines sexuellen Übergriffs.

Zum Seitenanfang