A3 Schwerer UnfallSchwerer Verkehrsunfall auf der A3
Wiesbaden (ots) - Am 21.04.2016, gegen 10.50 Uhr, meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer einen schweren Verkehrsunfall, kurz vor dem Wiesbadener Kreuz, in Richtung Köln. Der 25-jähriger Fahrer eines Kleinbusses, samt mit Fahrrädern beladenem Anhänger, musste aufgrund einer Reifenpanne auf dem Seitenstreifen anhalten.

Gerade als er das Warndreieck aus dem Kofferraum holen will, prallt ein 40-Tonner in die stehende Fahrzeugkombination.
Der 25-jährige stand zu diesem Zeitpunkt vermutlich zwischen seinem Kleinbus und dem Anhänger. Er wurde durch den Aufprall mehrere Meter weggeschleudert. Wie durch ein Wunder überlebte er den Unfall schwerverletzt und wurde in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert.
Der 61-jährige LKW Fahrer blieb unverletzt. Die Fahrbahn musste kurzzeitig voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde größten teils über zwei Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbei geführt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 30.000 Euro.


Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden