Unfall, Motorradfahrer schwer verletzt
Worms (ots) - Ein 61-jähriger Autofahrer aus Neunkirchen/Saar wollte am heutigen Dienstag, gegen 12:00 Uhr, vom Gelände eines Autohauses in die Cornelius-Heyl-Straße einfahren. Dabei übersah er einen 55- jährigen Motorradfahrer, der in Richtung Stadtmitte fuhr.

Dieser kollidierte vermutlich ungebremst mit dem vorderen linken Kotflügel des PKW, wurde über die Motorhaube geschleudert und stürzte einige Meter hinter dem Fahrzeug auf die Fahrbahn. Der Wormser wurde durch den Aufprall schwer verletzt, schwebt jedoch nicht in Lebensgefahr. Er wurde nach notfallmedizinischer Versorgung an der Unfallstelle ins Klinikum verbracht. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurde ein Gutachter beauftragt. Die Cornelius-Heyl-Straße musste für die Dauer der Unfallaufnahme bis 15:30 Uhr gesperrt werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf mehrere tausend Euro.

Rollerfahrer war ohne Führerschein, aber offensichtlich unter Drogeneinfluss unterwegs.
Kirn (ots) - Einer Streife der PI Kirn fiel am 22.03.2016, 17:10 Uhr, Am Katharinenkopf, ein Rollerfahrer auf. Die Beamten entschlossen sich den Fahrer zu kontrollieren. Hierbei ergaben sich Anhaltspunkte dafür, dass der 25-Jährige unter Dogeneinfluss stehen könnte. Der Mann wurde zur Dienststelle verbracht, wo die Entnahme einer Blutprobe erfolgte. Die Überprüfung des Rollers ergab zudem, dass dieser nur mit einem entsprechenden Führerschein hätte gefahren werden dürfen. Der Fahrer war jedoch nicht im Besitz des notwendigen Führerscheins. Der Roller wurde sichergestellt. Die entsprechenden Ermittlungsverfahren wurden gegen den 25-jährigen Mann eingeleitet.

Gartenhäuser aufgebrochen
Worms (ots) - Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde, haben unbekannte Täter eine Kleingartenanlage in der Mainzer Straße am vergangenen Wochenende heimgesucht. Sie brachen in der Zeit vom 18.-20. März drei Gartenhäuser auf und entwendeten 2 Sat-TV Anlagen, mehrere Receiver, ein Radio, einen Fernseher und einen Stromerzeuger. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf mehrere einhundert Euro. Bei der Tatortaufnahme konnte die Polizei umfangreiche Spuren erheben und auch die Tatwerkzeuge sicherstellen.

Wildunfälle Im Dienstbezirk der PI Kirn wurden folgender Wildunfall angezeigt:
Am 23.03.2016, gegen 05:00 Uhr, auf der B41, kurz vor dem Hellbergtunnel. Hierbei kollidierte die Fahrerin eines VW mit einem Reh, das die Fahrbahn überquerte. Kein Personen-, sondern nur Sachschaden. Das Tier lief weiter und konnte im Bereich der Unfallstelle nicht aufgefunden werden.
Am 21.03.2016, gegen 06:30 Uhr, auf der K 28, zwischen Griebelschied und Sonnschied. Hierbei kollidierte der Fahrer eines VW Polo mit einem Reh, das die Fahrbahn überquerte. Kein Personen-, sondern nur Sachschaden. Das Tier verendete an der Unfallstelle.
Am 21.03.2016, gegen 19:00 Uhr, auf der L235 , zwischen Odernheim und Duchroth. Hierbei kollidierte der Fahrer eines Audi mit einem Reh, das die Fahrbahn überquerte. Kein Personen-, sondern nur Sachschaden. Das Tier lief weiter und konnte im Bereich der Unfallstelle nicht aufgefunden werden.
Am 22.03.2016, gegen 01:20 Uhr, auf der B41, kurz vor der Abfahrt Weiler. Hierbei kollidierte der Fahrer eines Renault mit einem Reh, das die Fahrbahn überquerte. Kein Personen-, sondern nur Sachschaden. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

Kirn Geparktes Auto beschädigt
Die Fahrerin eines Peugeot war am 22.03.2016, 08:00 Uhr, in der Obersteiner Straße in Kirn in Richtung B41 unterwegs. Beim Vorbeifahren an einem geparkten KIA, kam es zu einer Berührung. An beiden Fahrzeuge entstand Sachschaden. Personen wurden nicht verletzt.

Hahnenbach Auffahrunfall
Am 22.03.2016, 10:10 Uhr, waren ein Sattelschlepper und ein Audi in genannter Reihenfolge in der Hahnenbachstraße unterwegs. Als der LKW-Fahrer verkehrsbedingt anhalten musste, erkannte dies der folgende Audifahrer offensichtlich zu spät und fuhr auf. An beiden Fahrzeugen kam es zu Blechschäden, während die Fahrzeuginsassen unverletzt blieben.

Kirn Zeuge meldet Unfallflucht
Ein Zeuge meldete am 22.03.2016, gegen 12:30 Uhr, dass es auf dem Kieselparkplatz zu einer Unfallflucht gekommen sei. Der Fahrer eines LKW riss beim Rangieren einen Mülleimer ab und fuhr anschließend einfach weiter, ohne sich um die notwendigen Feststellungen am Unfallort zu kümmern. Über den aufmerksamen Zeugen wurde das Kennzeichen des flüchtigen Lkw bekannt. Fahrer und Fahrzeug konnten im Rahmen der sich anschließenden Fahndung ermittelt werden.

Kirn Unfall im Begegnungsverkehr mit anschließender Flucht
Am 22.03.16, 16:55 Uhr, war der Fahrer eines MAN auf der K 7 unterwegs. Etwa in Höhe der Firma Simona kam dem Mann ein weiterer Lkw entgegen. Trotz Ausweichmanöver kam es beim Vorbeifahren zu einer Berührung der beiden LKW, wobei die beiden Außenspiegel der Fahrzeuge offensichtlich zu Bruch gingen. Der Fahrer des entgegenkommenden LKW setzte seine Fahrt unbeirrt fort, ohne sich um die notwendigen Feststellungen am Unfallort zu kümmern. Das flüchtige Fahrzeug wurde wie folgt beschrieben: weißes Führerhaus, grauer Auflieger mit der Aufschrift Firma VOSS, mehr ist nicht bekannt.
Zur Klärung des Sachverhalts werden Zeugen gebeten sich bei der Polizei in Kirn, Telefonnummer: 06752/156-0, zu melden.

Autokennzeichen gestohlen
Bad Sobernheim (ots) - Bislang Unbekannte entwendeten in der Nacht vom 21.03. auf 22.03.2016 an einem Ford das hintere Kennzeichen. Das Auto stand zur Tatzeit in der Felkestraße. Hinweise auf den/die Täter liegen bislang nicht vor.
Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Kirn, Telefonnummer: 06752/156-0, zu melden.

Firmenbus versucht aufzubrechen
Hennweiler (ots) - Vermutlich in der Nacht vom 18.03. auf 19.03.2016 versuchten bislang unbekannte Täter einen Mercedes Firmenbus aufzubrechen. Das Fahrzeug stand zur Tatzeit in der Obergasse in Hennweiler. Der/die Täter hatten versucht das Türschloss gewaltsam zu entfernen. Nachdem die Alarmanlage ausgelöst hatte, wurden die Täter vermutlich in die Flucht geschlagen.
Hinweise auf den/die Täter liegen bislang nicht vor. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Kirn, Telefonnummer: 06752/156-0, zu melden.


Polizei RLP