Gefahrenbremsung durch Schulbus, Zwei Kinder verletzt
Kelkheim, Hornauer Straße / Gagernring, Montag, 14.03.2016, 07:30 Uhr, Zwei 10 und 11 Jahre alte Jungen sind am Montagmorgen in Kelkheim leicht verletzt worden. Sie befanden sich mit 20 anderen Kindern und Jugendlichen in einem Schulbus, als dieser eine Gefahrenbremsung durchführen musste.

Der Verkehrsunfall ereignete sich gegen 07:30 Uhr in der Hornauer Straße. Der 35-jährige Fahrer des Busses war dort in Richtung des Gagernrings unterwegs und beabsichtigte, in selbigen einzubiegen. Während des Abbiegevorgangs näherte sich auf dem Gagernring im Gegenverkehr ein dunkler Pkw. Da dieser laut Zeugenaussagen offenbar sehr schnell unterwegs war, sah sich er Busfahrer zu einer Vollbremsung gezwungen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Der unbekannte Fahrzeugführer soll daraufhin kurz gehalten und sich anschließend über die Hornauer Straße entfernt haben. Die durch das plötzliche Bremsen leicht verletzten Kinder wurden vorsorglich durch einen Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht, welches sie bereits nach kurzer Zeit wieder verlassen konnten.
Die Polizei sucht nach weiteren Unfallzeugen und insbesondere der Fahrerin oder dem Fahrer des dunklen Pkw. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei dem Regionalen Verkehrsdienst unter Telefon (06190) 9360-45 oder der Polizei in Kelkheim unter Telefon (06195) 6749-0 zu melden.

Verkehrskontrolle der Flörsheimer Polizei
Hochheim, Frankfurter Straße, Montag, 14.03.2016, 11:30 Uhr bis 12:30 Uhr, Beamte der Flörsheimer Polizei haben am Montagmittag in Hochheim Verkehrskontrollen durchgeführt. Ab 11:30 Uhr kontrollierten sie für etwa eine Stunde diejenigen Verkehrsteilnehmer, die in Höhe des Tetra-Pak-Geländes auf der Frankfurter Straße unterwegs waren. Trotz geringen Verkehrsaufkommens mussten die Ordnungshüter mehrere Verstöße registrieren, da Fahrzeugführer etwa den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatten oder während der Fahrt telefonierten, ohne eine Freisprecheinrichtung zu nutzen. Außerdem stoppten sie einen 37 Jahre alten Mann aus Raunheim, der nicht nur über keine gültige Fahrerlaubnis verfügte, sondern auch noch unter Alkoholeinfluss stand. Ein vorläufiger Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast 0,7 Promille.

Drogenfahrt gestoppt und Marihuana gefunden
Hattersheim, Hessendamm, Dienstag, 15.03.2016, 00:40 Uhr, Am frühen Dienstagmorgen hat die Polizei in Hattersheim die Drogenfahrt eines 25-jährigen Mannes gestoppt. Bei seinem Beifahrer fanden sie außerdem Betäubungsmittel auf. Die Ordnungshüter hatten den Fahrer eines Opel Agila gegen 00:40 Uhr auf dem Hessendamm gestoppt. Nachdem der 25-Jährige bei mehreren Vortests deutliche Auffälligkeiten zeigte, wurde ein Urintest durchgeführt. Als dieser positiv reagierte, endete die Fahrt. Es folgte eine Blutentnahme, weiterhin wurden die Fahrzeugschlüssel des Mannes sichergestellt. Doch nicht nur auf ihn kommt nun ein Strafverfahren zu. Bei seinem ebenfalls 25 Jahre alten Beifahrer fanden die Polizisten mehrere Gramm Marihuana auf.

Schmuck und Laptop bei Wohnungseinbruch gestohlen
Hochheim, Schwedenstraße, Montag, 14.03.2016, 11:00 Uhr bis 20:05 Uhr, Schmuck und ein Laptop im Wert von insgesamt mehreren Tausend Euro haben Einbrecher im Laufe des Montags in Hochheim erbeutet. Zwischen 11:00 Uhr und 20:05 Uhr begaben sich die Täter auf das Grundstück eines Reihenhauses in der Schwedenstraße und zerstörten die Glasscheibe einer Terrassentür auf der Gebäuderückseite. Anschließend stiegen sie durch das entstandene Loch im Glas und begannen damit, die Wohnräume zu durchsuchen. Nachdem ihnen mehrere Schmuckstücke, Herrenaccessoires sowie das Notebook in die Hände gefallen waren, konnten die Langfinger unerkannt flüchten. Sie hinterließen Sachschaden in Höhe von rund 500,- Euro.
Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Hofheim unter Telefon (06192) 2079-0 entgegen.

Zwei Pkw aufgebrochen, Navigationssysteme ausgebaut und entwendet
Kriftel, Alfons-Paquet-Straße; Leicherstraße, Sonntag, 13.03.2016, 17:00 Uhr bis Montag, 14.03.2016, 07:30 Uhr, Autoknacker haben in der Nacht zu Montag in Kriftel ihr Unwesen getrieben. Dort brachen sie zwei hochwertige Pkw der Marke BMW auf und bauten die fest installierten Navigationssysteme mitsamt den Bedienelementen aus. Indem sie eine der Seitenscheiben zerstörten, verschafften sich die Täter Zutritt zum Fahrzeuginnenraum. In der Alfons-Paquet-Straße öffneten sie so einen schwarzen BMW X5. Einen weißen BMW der 5er-Serie knackten die Langfinger in der Leicherstraße. Der dabei entstandene Sachschaden beträgt mehrere Tausend Euro, der Wert der entwendeten Fahrzeugteile wurde mit fast 10.000,- Euro beziffert.
Die Kriminalpolizei Hofheim bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon (06192) 2079-0.

Fahrrad aus Garage entwendet
Kriftel, Friedrich-Ebert-Straße, Montag, 14.03.2016, 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr, Am Montagabend haben unbekannte Täter in Kriftel ein Fahrrad im Wert von rund 600,- Euro gestohlen. Das Trekkingrad befand sich in einer Garage in der Friedrich-Ebert-Straße. Zwischen 18:00 Uhr und 21:00 Uhr öffneten die Täter das Garagentor gewaltsam und verschafften sich so Zutritt. Anschließend rissen sie sich das Zweirad unter den Nagel und ergriffen unerkannt die Flucht.
Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizei in Hofheim unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden.


Polizeipräsidium Westhessen

Zufalls-Berichte

Polizei Südosthessen 29.04.14

Großangelegte Verkehrskontrolle auf der A3 Rodgau
Am Montag fand auf der Bundesautobahn 3 in Höhe der Autobahnmeisterei Rodgau eine Schwerpunktkontrolle des gewerblichen Güter- und Personenverkehrs statt. Bei dieser Kontrolle fiel den Beamten ein Gefahrguttransporter auf, der als Abfalltransporter deklariert war.

Wasserschutzpolizei

Corsa rollt in Ginsheimer Altrhein
Ginsheim-Gustavsburg (ots) - Vermutlich durch eine nicht angezogene Handbremse rollte am heutigen So, 22.12.2013 gg. 12:50 Uhr ein Opel Corsa vom Parkplatz Dammstraße /Hauptstraße in Höhe des Hotels "Rheinischer Hof" in den Ginsheimer Altrhein.

Gefährliche Rushhour

Am häufigsten kracht's zwischen sieben und acht
Hamburg (ots) - Auf dem Weg zur Arbeit kracht's am häufigsten zwischen sieben und acht Uhr morgens. Das zeigen Zahlen der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW). 2014 wurden ihr für diese Stunde fast 3.200 Wegeunfälle im Straßenverkehr gemeldet, etwa doppelt so viele wie für die Stunde davor und danach.

Zum Seitenanfang