Bewaffneter Raubüberfall auf Sonnenstudio
Griesheim (ots) - Eine 20-jährige Mitarbeiterin eines Sonnenstudios wurde am Montagabend (29.) gegen 19.00 Uhr Opfer eines Raubes. Ein mit Kapuze und einem schwarz-weißem Tuch maskierter Täter betrat das Sonnenstudio in der Zeppelinstraße und forderte von der Mitarbeiterin die Herausgabe des Scheingeldes.

Er drohte dabei mit einem ca. 15 cm langem Küchenmesser mit schwarzem Griff. Ihm wurden lediglich 85.-Euro ausgehändigt, die er in eine mitgebrachte rote Plastiktüte verstaute und zu Fuß flüchtete. Die Fahndung, bei der auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt war, blieb bisher ohne Erfolg. Bei dem Täter soll es sich um einen jüngeren Mann mit heller Haut im Alter von ca. 20-25 Jahren gehandelt haben. Er ist vermutlich Deutscher, ca. 180 cm groß und trug Jeans und ein schwarzes Sweatshirt mit Kapuze.
Hinweise bitte an die Polizeistation Griesheim, Tel. 06155/838515

Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen und vier verletzten Personen
Rüsselsheim (ots) - Am 29.02.2016 kam es gegen 16.03 Uhr in Rüsselsheim zu einem Verkehrsunfall in der Oppenheimer Straße ca. 100 Meter vor der Eisenbahnüberführung mit insgesamt vier beteiligten Fahrzeugen und vier leicht verletzten Personen. Zu dem Verkehrsunfall kam es, als ein 33-jähriger Mann aus Heidenrod aus Fahrtrichtung Rüsselsheim in Richtung Bauschheim mit seinem PKW nach links auf einen dortigen Waldparkplatz fahren wollte. Der nachfolgende Fahrer erkannte die Situation und hielt hinter dem besagten PKW rechtzeitig an. Es fuhr im Anschluss ein weiterer Beteiligter, 35-jähriger Mann aus Rüsselsheim heran, welcher die Verkehrssituation nicht mehr rechtzeitig erkannte und kollidierte mit dem hinteren der beiden stehenden Fahrzeuge. Kurze Zeit später kollidierte ein weiterer 27-jähriger Mann aus Rüsselsheim, welcher offensichtlich das gesamte Unfallgeschehen nicht bemerkte, mit dem ersten der insgesamt vier beteiligten Fahrzeuge. Alle vier Personen mussten ärztlich versorgt werden und in die Krankenhäuser nach Rüsselsheim und Groß-Gerau verbracht werden. Nach ersten Erkenntnissen wurden sie jedoch bei der Kollision nur leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand zum Teil Totalschaden, von einem Gesamtsachschaden von ca. 50.000 EUR ist derzeit auszugehen. Zur Bergung bzw. den Abschleppmaßnahmen musste die Oppenheimer Straße für 1,5 Stunden komplett gesperrt werden.

Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen auf der B426
Pfungstadt (ots) - Am Montag, den 29.02.2016 kam es gegen 13:10 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Umgehungsstraße (B426) Pfungstadt. Eine 20 jährige Pfungstädterin befuhr die B426 von Gernsheim kommend in Fahrtrichtung Darmstadt. Vermutlich missachtete sie an der Kreuzung mit der Eschollbrücker Straße das für sie geltende Rotlicht der dortigen LZA. Eine 59 jährige Pfungstädterin wollte die Kreuzung bei Grünlicht überqueren und kollidierte mit der jungen Pfungstädterin. Diese schleuderte mit ihrem PKW auf eine angrenzende Wiese und wurde dabei schwer verletzt. Ihre 25 jährige Beifahrerin wurde leicht verletzt. Beide wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. An den beiden PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 7000EUR. Die B426 musste in Fahrtrichtung Darmstadt für die Dauer der Bergungsarbeiten für etwa 1 Stunde gesperrt werden.

Auseinandersetzung ruft Polizei auf den Plan, Zwei Tatverdächtige festgenommen, Weitere Zeugen gesucht
Rüsselsheim (ots) - Eine Auseinandersetzung in der Frankfurter Straße hat am Montagvormittag (29.02.) die Polizei auf den Plan gerufen. Gegen 9.40 Uhr alarmierte eine 34 Jahre alte Rüsselsheimerin die Beamten über Notruf und gab an, dass zwei Männer mit einem Hammer, einem Schraubendreher und einer Bierflasche auf ihren 27-jährigen Freund losgegangen wären. Zuvor seien die Beiden zudem mit einem Auto auf das Paar zugefahren, das sich aber in Sicherheit bringen konnte. Der Angegriffene, der aus Rüsselsheim stammt, kam nach der Attacke mit Verletzung an der Hand und am Kopf ins Krankenhaus.
Das Duo flüchtete nach der Auseinandersetzung in ihrem Fahrzeug. Sofort herbeigeeilte Polizeistreifen konnten das verlassene Auto am Landungsplatz feststellen und im Rahmen der Fahndung einen 24 Jahre alten Tatverdächtigen festnehmen. Im Inneren des Autos, welches vorläufig sichergestellt und abgeschleppt wurde, stießen die Beamten auf die mutmaßlichen Tatwaffen. Der Festgenommene, der aus Heilbronn stammt, kam ins Polizeigewahrsam.
Gegen 13.40 Uhr am Mittag wurde auch der noch flüchtige 37 Jahre alte Tatverdächtige aufgespürt. Bei ihm klickten ebenfalls die Handschellen. Den Hintergrund der Tat vermuten die Polizisten im privaten Bereich, der 37-Jährige ist der Ex-Freund der Mitteilerin. Zeugen, die die Auseinandersetzung beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06142/696-0 mit den Ermittlern der Polizei in Rüsselsheim in Verbindung zu setzen.

Mit Messer bedroht und Smartphone geklaut, Kriminalpolizei sucht Zeugen
Kelsterbach (ots) - Ein 15 Jahre alter Junge wurde am Samstagabend (27.02.) um sein Smartphone gebracht. Ein Mann passte den Raunheimer gegen 21.30 Uhr am Bahnsteig in Kelsterbach ab, nachdem beide mit der S-Bahn aus Frankfurt am Bahnhof ankamen. Er drohte dem Jugendlichen mit einem Messer und ließ sich dessen Smartphone im Wert von mehreren Hundert Euro aushändigen. Anschließend flüchtete der Tatverdächtige zusammen mit einem bislang noch unbekannten Komplizen in unbekannte Richtung. Zeugen, die den Vorfall beobachtet und die beiden Fliehenden gesehen haben oder sie beschreiben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06142/696-0 beim Kommissariat 35 zu melden.

Drogen und Butterflymesser im Auto, Unter Amphetamineinfluss am Steuer
Biblis (ots) - Einen 27-jährigen Autofahrer aus Biblis kontrollierten Verkehrsfahnder des Polizeipräsidiums Südhessen am Freitag (26.02.) in der Kirchstraße. Ein Drogentest bei ihm bestätigte den Verdacht der Polizisten, dass der junge Mann das Fahrzeug unter Amphetamineinfluss steuerte. Er musste anschließend eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und erwartet nun ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Bei seinem gleichaltrigen Beifahrer aus Groß-Rohrheim fanden die Beamten außerdem wenige Gramm Marihuana und Amphetamin. Ihn erwartet ebenfalls ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des illegalen Drogenbesitzes. Eine weitere Strafanzeige erstatteten die Ordnungshüter schließlich gegen den dritten Insassen des Autos, einen 20 Jahre alten Mann aus Biblis. Auf diesen wartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Waffengesetz. Bei ihm wurde ein Butterflymesser gefunden und sichergestellt.

Zehn Mal zu schnell, zwei Mal ohne Gurt
Darmstadt (ots) - Bei Geschwindigkeitsmessungen im City-Tunnel aus Richtung Mathildenplatz wurden am Sonntagabend (28.02.2016) nach 22.30 Uhr zehn Fahrer von Beamten des 1. Reviers angehalten, die zu schnell unterwegs waren. Sie wurden angezeigt oder verwarnt. Der höchste gemessene Wert betrug nach Abzug eines Toleranzwertes 97 km/h und hat für den Fahrer eine Anzeige zur Folge, die ein Bußgeld von 200 Euro, zwei Punkte und einen Monat Fahrverbot vorsieht. Zwei Fahrer wurden zudem verwarnt (30,- Euro), da sie nicht angegurtet waren.


Polizeipräsidium Südhessen