14-jährige Schülerin angefahren
Mainz (ots) - Heute Morgen, 15.01.2016, 07:04 Uhr, wurde eine 14-jährige Schülerin in der Fritz-Kohl-Straße von einem Fahrzeug erfasst. Die 19-jährige Pkw-Fahrerin befuhr die Fritz-Kohl-Straße von der Mombacher Straße aus kommend in Fahrtrichtung Wallstraße.

Im unteren Bereich der Fritz-Kohl-Straße (Hausnummer 3B) hätte das Mädchen zunächst am Bordstein gestanden und wäre dann unvermittelt für die Pkw-Fahrerin auf die Straße getreten. Trotz eingeleiteter Vollbremsung konnte sie nicht mehr rechtzeitig anhalten und erfasste die Jugendliche, die durch den Zusammenstoß auf die Straße stürzte. Das Mädchen erlitt Prellungen und einen Schock, sie wurde vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Ihre Vernehmung steht noch aus. Am Pkw entstand Sachschaden, die Windschutzscheibe war nach dem Zusammenstoß gesplittert, weswegen der Wagen abgeschleppt werden musste. Die Straße war während der Unfallaufnahme etwa 10 Minuten gesperrt.

Falscher Polizist bei Mainzer Seniorin
Mainz (ots) - Eine 92-jährige Frau aus Bretzenheim wollte am 14.01.2016, gegen 11:40 Uhr, gerade ihre Haustür aufschließen, als sie von hinten durch eine männliche Person angesprochen und anschließend mit Nachdruck verbal in die Wohnung gedrängt wurde. Der Mann gab sich als Kriminalpolizist aus und behauptete, dass es zu mehreren Einbrüchen in der Nachbarschaft gekommen sei und er nun feststellen müsse, ob auch hier etwas entwendet worden wäre. Er forderte die Mainzerin mehrfach auf, mit ihm gemeinsam nachzusehen, ob ihr Geld und ihr Schmuck noch vorhanden ist. Der Frau gelang es schließlich, den Mann wieder los zu werden. Sie rief sofort die Polizei an, die dann mit der Bretzenheimerin die Wohnung begutachtete und feststellte, dass tatsächlich nichts entwendet worden war. Dennoch muss man davon ausgehen, dass dies die Absicht des Täters gewesen war. Die Polizei warnt davor, fremden Menschen Geldverstecke zu zeigen. In solchen Fällen bitte immer und sofort über den Notruf 110 die richtige Polizei über den Sachverhalt informieren/zu Hilfe rufen.
Beschreibung des Mannes: circa 1,75 cm groß, dickliche Figur, circa 50 Jahre alt, rundes Gesicht, dunkle Kleidung sowie Wollmütze.
Hinweise bitte an die Polizeiinspektion 3 in Lerchenberg: 06131 - 65 4310

Ohne Führerschein mit entwendeten Kennzeichen unterwegs und vom Unfallort geflüchtet
Worms-Herrnsheim (ots) - Ein 49-jähriger Wormser befuhr mit seinem VW am Donnerstagnachmittag die Cornelius-Wilhelm-Straße von der Herrnsheimer Hauptstraße kommend in Richtung Höhenstraße. Dort wollte er nach links in die Höhenstraße abbiegen. Ein 27-jähriger Daihatsu-Fahrer befuhr die Höhenstraße in Richtung Abenheim. Da die Sicht für den wartepflichtigen VW-Fahrer durch ein geparktes Fahrzeug eingeschränkt war und der Daihatsu-Fahrer möglicherweise auch zu schnell unterwegs war, kam es beim Abbiegevorgang zu einem Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen, bei dem der 41-jährige Beifahrer des 27-Jährigen leicht verletzt wurde. Die beiden Insassen des VW wurden nicht verletzt. Der Daihatsu-Fahrer stieg sodann aus dem Fahrzeug und flüchtete zu Fuß vom Unfallort. Sein PKW war nicht mehr fahrtüchtig und musste abgeschleppt werden. Ermittlungen ergaben mittlerweile, dass der junge Mann ohne Führerschein und mit entwendeten Kennzeichen unterwegs war. Es entstand ein Gesamtsachschaden von mehreren Tausend Euro.

Schlangenlinien wegen verschmutzter Scheibe
Worms (ots) - Ein vermeintlich Betrunkener sei auf der Landstraße zwischen Osthofen und Herrnsheim unterwegs, meldete ein Verkehrsteilnehmer gestern gegen 18.00 Uhr der Polizei. Er befahre immer wieder den Grünstreifen und lenke sein Fahrzeug in starken Schlangenlinien. In Worms konnten die Beamten das Fahrzeug kontrollieren. Es stellte sich heraus, dass der 60-jährige Ford-Fahrer weder unter Alkohol- noch unter Drogeneinfluss stand. Als Grund für die unsichere Fahrweise gab er an, dass seine Scheibe so verschmiert gewesen sei, dass er auf Grund der Schlieren und der Dunkelheit nicht mehr richtig sehen konnte! Die Beamten verwarnten ihn mit dem strengen Auftrag, vor der Weiterfahrt seine Scheibe ordentlich zu reinigen.

Einbruch in Kiosk
Gimbsheim (ots) - Unbekannte Täter hebelten zwischen Montag und Donnerstag das Kiosk des Gimbsheimer Schwimmbads auf und entwendeten Süßwaren sowie Alkoholika. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Worms, Telefon 06241 - 8520.


Polizei Rheinland-Pfalz