39-Jährige mit Heroin am Steuer, ohne Führerschein, Polizei findet Drogen
Darmstadt (ots) - Eine 39-jährige Frau aus Babenhausen am Steuer ihres Autos kontrollierten Streifenbeamte des 1. Polizeireviers am Samstagmittag (10.01.) in der Frankfurter Straße. Die Ordnungshüter stellten bei der anschließenden Überprüfung der Wagenlenkerin rasch fest, dass die Frau unter dem Einfluss von Heroin stand und keinen Führerschein besitzt.

Im Rahmen einer anschließenden Durchsuchung des Fahrzeuges fanden die Beamten weiterhin kleinere Mengen der Droge. Die 39-Jährige musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Sie erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Bereits am frühen Samstagmorgen wurde an der gleichen Stelle eine 31-jährige Darmstädterin am Steuer eines Peugeot kontrolliert, die ihren Wagen unter dem Einfluss von Marihuana und Alkohol führte. Auch bei ihr fanden die Polizisten weitere Drogen. Die 31-jährige wird sich ebenfalls in einem Strafverfahren zu verantworten haben.

Mit 2,45 Promille am Steuer durch die Stadt
Darmstadt (ots) - Mit 2,45 Promille lenkte ein 43-jähriger Mann ohne festen Wohnsitz im Bundesgebiet am Samstagmittag (09.01.) seinen Peugeot durch die Stadt. Auf einem Firmenparkplatz an der Frankfurter Straße war die Fahrt dann allerdings beendet. Die Ordnungshüter nahmen den 43-jährigen vorläufig fest und ordneten eine Blutentnahme bei ihm an. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. Aufmerksam gemacht wurden die Beamten auf den volltrunkenen Wagenlenker durch Zeugen, denen der 43-jährige und seine zwei Mitfahrer auffielen, als sie kurz zuvor torkelnd in der Nähe des Hundertwasserhauses das Fahrzeug bestiegen und wegfuhren.

33-Jähriger Mann aus Indien geschlagen und beraubt, Polizei bittet um Zeugenhinweise
Darmstadt (ots) - Im Eingangsbereich einer Bankfiliale in der Karlstraße wurde am Freitagabend (08.01.) gegen 18.15 Uhr ein 33 -jähriger Mann aus Indien von zwei Kriminellen überfallen, geschlagen und anschließend seiner Bankkarte sowie seines Bargeldes beraubt. Die beiden nutzten für ihre Tat offenbar den Umstand aus, dass ihr Opfer angetrunken war. Der 33-jährige musste wegen seiner erlittenen Verletzungen ärztlich behandelt werden. Eine Personenbeschreibung der beiden Täter konnte der 33-jährige den Beamten nicht liefern, dennoch bitten die Ermittler, Zeugen, die verdächtige Beobachtungen in diesem Zusammenhang gemacht haben, sich mit der Kriminalpolizei in Darmstadt (Kommissariat 35) unter der Telefonnummer 06151/9690 in Verbindung zu setzen.

Jungem Mann das Smartphone entrissen, Polizei ermittelt vier Tatverdächtige
Darmstadt (ots) - In der Schulstraße wurde ein 20-jähriger Mann aus Darmstadt in der Nacht zum Sonntag (10.01.) gegen 2.20 Uhr von vier jungen Männern angesprochen und in ein Gespräch verwickelt. Einer der Täter entriss dem 20-Jährigen anschließend urplötzlich dessen Smartphone im Wert von zirka 500 Euro. Das Opfer und seine Begleiter wurden nach der Tat von den Kriminellen aufgefordert das Weite zu suchen. Im Rahmen der Fahndung konnte die alarmierte Polizei in Tatortnähe kurze Zeit später vier Tatverdächtige ermitteln und festnehmen. Es handelte sich um zwei 17-Jährige und einen 21-jährigen Mann aus Darmstadt sowie einen 19-Jährigen ohne festen Wohnsitz. Die Tatverdächtigen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen zunächst wieder auf freien Fuß gesetzt. Sie erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen räuberischen Diebstahls.

Schwerer Raub in Büroraum
Bensheim (ots) - Mit Pfefferspray griff ein unbekannter Täter den alleine in seinen Geschäftsräumen in der Hospitalstraße in Bensheim befindlichen Geschädigten am Samstag (09.01.2016) um 21.00 Uhr an. Der 25-30 Jahre alte Täter, der als schlank und mit Wollmütze mit Sehschlitzen bekleidet beschrieben wurde, versuchte dem Geschädigten die Geldbörse aus der Hosentasche zu ziehen, was jedoch an dessen Gegenwehr scheiterte. Der Täter flüchtete unerkannt und konnte auch durch die Fahndungsmaßnahmen nicht entdeckt werden. Der Geschädigte wurde vorsorglich ins Krankenhaus verbracht.

Unfallflucht an der Sporthalle
Dornheim (ots) - Im Rahmen eines Hallen-Fußballturnieres am vergangenen Samstag, parkte der Sportler seinen silbernen Kleinwagen ab 14:30 Uhr auf dem Parkplatz vor der Sporthalle. Als er am nächsten Tag, um 12:30 Uhr, sein abgestelltes Fahrzeug holen wollte, bemerkte er den frischen Unfallschaden an der Heckstoßstange. Vermutlich beschädigte ein rotes Fahrzeug beim Ein-/Ausparken den silbernen Kleinwagen und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. An der Stoßstange konnten rote Lackpartikel gesichert werden. Der Fremdschaden wird auf 1000 Euro geschätzt.


Polizeipräsidium Südhessen