Wohnhausbrand in der Silvesternacht
Hanau, In der Silvesternacht hat es kurz nach 24 Uhr in der Daimlerstraße gebrannt. Im äußeren rückwärtigen Bereich eines viergeschossigen Mehrfamilienhauses war ein offener Brand ausgebrochen, der sich durch dort gelagerten Unrat und einen nahe am Gebäude stehenden Baum über die oberen Geschosse bis zum Dach ausbreitete.

Fünf Bewohner mussten aus dem Gebäude evakuiert werden, wobei sich zwei Personen eine leichte Rauchgasvergiftung zuzogen. Am Gebäude entstand ein Sachschaden von etwa 100.000 Euro. Die Brandursache ist derzeit noch unklar, dürfte jedoch mit hoher Wahrscheinlichkeit in der unsachgemäßen Handhabung von Feuerwerkskörpern zu suchen sein. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 06181/100-123 entgegen.

Silvestereinbrecher
Maintal, Zweimal schlugen Einbrecher an Silvester in Maintal zu. Zwischen 17.45 Uhr und 23.30 Uhr hebelten die Ganoven eine Wohnungstür im 7. Obergeschoss eines Hochhauses im Südring auf und durchsuchten die gesamte Wohnung. Das aufgefundene Bargeld ließen die Kriminellen mitgehen. In ein Einfamilienhaus in der Straße "Schöne Aussicht" brachen die Dunkelmänner zwischen 19 Uhr und 2.30 Uhr ein. Hier waren die Täter über ein gekipptes Fenster in das Gebäude gelangt. Welche Gegenstände die Ganoven bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung mitgehen ließen, ist noch nicht abschließend geklärt. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 06181/100-123.

Kurze Zusammenfassung des PP SOH
Im Laufe der Silvesternacht kam es im Zusammenhang mit dem Abbrennen von Feuerwerkskörpern zu mehreren kleineren Bränden (Altkleidercontainer, Mülltonnen, Fahrzeuge, Sträucher usw.), sowie alkoholbedingten Schlägereien und Körperverletzungsdelikten mit kleineren Blessuren. Insgesamt kann man von einer normalen Silvesternacht sprechen.

Sachbeschädigung durch Farbschmierereien
Hanau Heute, am frühen Morgen (02.25 Uhr), kam es in der Dalbergstraße zu einer Sachbeschädigung an einem Wohnhaus und mehreren Pkws. Nach Angaben eines Zeugen zog eine Horde Jugendlicher randalierend durch die Straße und warf mehrere "Farbbeutel" gegen Hauswände. Durch die entsandten Funkstreifen konnte vor Ort festgestellt werden, dass die Außenwand eines Doppelhauses und davor parkende Pkws durch Würfe von mit schwarzer Ölfarbe gefüllten Christbaumkugeln erheblich verunreinigt wurden. Ein Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Die Polizei sucht weitere Zeugen und fragt: "Wer hat in der vergangenen Nacht in Steinheim verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen und kann mögliche Hinweise auf die Täter geben?" Mitteilung bitte an die Polizei in Hanau unter der Rufnummer 06181 100-123.


Polizeipräsidium Südosthessen