Fahrer verliert Bewusstsein, Beifahrer lenkt Pkw auf Acker
Eschborn, Eschborner Straße / Helfmann-Park Dienstag, 08.12.2015, 12:20 Uhr, Ein 46-jähriger Autofahrer hat am Dienstagmittag in Eschborn während der Fahrt kurzzeitig das Bewusstsein verloren. Der Beifahrer griff daraufhin ins Steuer und lenkte den Wagen in einen Acker, beide Insassen blieben unverletzt.

Der Fahrzeugführer aus dem Hochtaunuskreis war zusammen mit seinem 37 Jahre alten Beifahrer aus dem Landkreis Siegen-Wittgenstein in einem VW Passat auf der Eschborner Straße unterwegs gewesen. In Höhe der Kreuzung mit der Straße "Helfmann-Park" verlor der Fahrer dann aus noch unbekannten Gründen das Bewusstsein und gab dabei Vollgas. Nachdem der VW über die Kreuzung gefahren war, lenkte der 37-Jährige den Wagen vom Beifahrersitz aus in die freie Feldgemarkung, wo er nach etwa 400 Metern in einem eingesäten Acker zum Stehen kam. Der 46-Jährige, der nach einiger Zeit wieder zu Bewusstsein kam, wurde durch einen Rettungswagen zwecks weiterer Untersuchungen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Der VW wurde durch den Sprung von der höhergelegenen Straße in die Feldgemarkung erheblich beschädigt und musste abgeschleppt werden, der Sachschaden beträgt etwa 5.000,- Euro.

Ein Verletzter bei Verkehrsunfall
Hofheim, L3017 zwischen Hofheim-Wallau und Wiesbaden-Breckenheim Dienstag, 08.12.2015, 09:25 Uhr, Ein Leichtverletzter sowie fast 10.000,- Euro Sachschaden - das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Dienstagvormittag bei Hofheim. Was war passiert? Gegen 09:25 Uhr war ein 71-jähriger Mann aus Niedernhausen in einem Suzuki Grand Vitara auf der Landesstraße 3017 aus Richtung Wiesbaden-Breckenheim in Richtung Hofheim-Wallau unterwegs gewesen. In Höhe der der Einmündung in Richtung Langenhain ordnete sich der Fahrer auf der Linksabbiegerspur ein. Wegen der tief stehenden Sonne übersah er einen 37-jährigen Mann aus Wiesbaden, der ihm auf der Landesstraße in einem Mercedes E200 entgegenkam und fuhr los. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Mercedes-Fahrer leichte Verletzungen erlitt. Er wurde durch einen Rettungswagen in ein Wiesbadener Krankenhaus gebracht. Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Drogenfahrt endet mit Verkehrsunfall
Flörsheim, B519 zwischen Flörsheim und Weilbach Dienstag, 08.12.2015, 20:10 Uhr, Die Drogenfahrt eines 29-jährigen Flörsheimers endete am Dienstagabend mit einem Verkehrsunfall. Gegen 20:10 Uhr hatten Zeugen einen Audi A4 bemerkt, der mitten auf der Bundesstraße 519, zwischen Flörsheim und dem Stadtteil Weilbach stand. Nachdem sie ausgestiegen und zu dem Wagen gegangen waren, fanden sie den völlig verwirrt und orientierungslos wirkenden Fahrer am Steuer sitzend vor und alarmierten daraufhin die Polizei. Wie sich herausstellte, war der 29-Jährige zuvor in Richtung Weilbach unterwegs gewesen. Offenbar weil er unter erheblichem Drogeneinfluss stand, kam er auf gerader Strecke von der Fahrbahn ab und fuhr für rund 100 Meter auf dem Grünstreifen weiter, ohne die Fahrtrichtung zu korrigieren. Als er dabei unter anderem ein Verkehrsschild überfuhr, riss dessen Betonsockel den Unterboden sowie den Benzintank des Audis auf. Nachdem er wieder auf die Straße zurückgekehrt war, fuhr der Unfallfahrer noch etwa 500 Meter weiter, bis sein Pkw wegen Benzinmangels liegenblieb. In seinem Fahrzeug fanden die Beamten einen bereits zur Hälfte aufgerauchten Joint, es folgten eine Blutentnahme sowie die Sicherstellung des Fahrzeugschlüssels.

Pkw rollt gegen Hauswand
Kelkheim, Frankfurter Straße Dienstag, 08.12.2015, 06:30 Uhr, In Kelkheim ist am Dienstagmorgen ein Pkw gegen die Haustür eines Wohnhauses gerollt, dabei entstanden rund 10.000,- Euro Sachschaden. Der Fahrzeughalter hatte seinen Kia Sorento gegen 06:30 Uhr in der Frankfurter Straße abgestellt, um Brötchen bei einem Bäcker zu holen. Anstatt aber den Automatikwählhebel auf "Parken" zu stellen, wählte er versehentlich die Position "Neutral", bevor er das Fahrzeug verließ. Auf Grund des Gefälles geriet der Pkw daraufhin unbemerkt ins Rollen und stieß schließlich gegen die Hauswand eines Wohnhauses, welche dabei wie auch der Kia erheblich in Mitleidenschaft gezogen wurde. Glücklicherweise wurde bei der Irrfahrt des Kia niemand verletzt.

Verkehrsunfall mit Sachschaden
Liederbach, Höchster Straße / Rossertstraße Dienstag, 08.12.2015, 21:50 Uhr, In Liederbach sind am Dienstagabend zwei entgegenkommende Pkw aneinandergestoßen, daraufhin verlor einer der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam in einem Grundstückszaun zum Stehen. Insgesamt entstanden rund 6.000,- Euro Sachschaden. Ein 21-jähriger Mann aus Liederbach war gegen 21:50 Uhr in seinem VW Polo auf der "Höchster Straße", aus Richtung Frankfurt kommend unterwegs gewesen. Zu selben Zeit befuhr der 39-jährige Fahrer eines Mercedes Sprinter die Strecke in entgegengesetzter Richtung. In Höhe der Rossertstraße streifte der Fahrer des VWs dann den Kleinbus, verlor in der Folge die Kontrolle über seinen Kleinwagen und prallte gegen den Grundstückszaun einer Autoglaserei. Die beiden Fahrzeugführer sowie zwei 20 und 41 Jahre alte Männer in dem Kleinbus blieben unverletzt.


Polizeidirektion Main-Taunus