Festnahme nach Suizidankündigung
Hofheim, Schlesierweg Montag, 07.12.2015, 11:50 Uhr bis 19:00 Uhr, In Hofheim wurde am frühen Montagabend ein 47-jähriger Mann durch ein Spezialeinsatzkommando der Polizei festgenommen. Er hatte zuvor damit gedroht, aus einem Fenster im dritten Obergeschoss seiner Wohnung zu springen.

Gegen 11:50 Uhr hatte ein Gerichtsvollzieher die Wohnung des Mannes im Schlesierweg aufgesucht, um einen Titel zu vollstrecken, woraufhin der 47-Jährige seinen Suizid androhte. Nachdem sämtliche Verhandlungsversuche durch die Polizei fehlgeschlagen waren, wurde der Mann gegen 19:00 Uhr in seiner Wohnung überwältigt und festgenommen. Dabei trug er leichte Verletzungen davon, er wurde im Anschluss in ein Psychiatrisches Krankenhaus eingeliefert.

Radfahrerin fährt Kind an und flüchtet
Hofheim, Kellereiplatz, Fuß-/Radweg zwischen Burgstraße und Elisabethenstraße Sonntag, 06.12.2015, 14:00 Uhr, Eine unbekannte Radfahrerin ist am Sonntag in Hofheim mit einem neun Jahre alten Mädchen zusammengestoßen, dabei wurde das Kind leicht verletzt. Anstatt ihren Pflichten als Unfallverursacherin nachzukommen, ergriff die junge Frau auf ihrem Mountainbike die Flucht. Die 9-Jährige aus Eppstein war gegen 14:00 Uhr zusammen mit ihrer Mutter auf dem Kellereiplatz unterwegs gewesen. Als die beiden den Fuß-/Radweg zwischen der Burgstraße und der Elisabethenstraße überqueren wollten, erfasste die Radfahrerin das Mädchen. Kurz darauf setzte sie ihre Fahrt fort, ohne Angaben zu ihrer Person zu machen. Die Verletzungen des Mädchens, Abschürfungen sowie eine aufgeplatzte Lippe, wurden durch Rettungssanitäter vor Ort behandelt.
Die Unfallverursacherin war etwa 20 Jahre alt, zwischen 160 und 170 cm groß und hatte langes, blondes Haar, welches sie offen trug. Bekleidet war sie mit einer vermutlich grünen Jacke.
Hinweise nehmen der Regionale Verkehrsdienst Hattersheim unter Telefon (06190) 9360-45 oder die Polizei in Hofheim unter Telefon (06192) 2079-0 entgegen.

Versuchter Raub
Flörsheim-Weilbach, Mainzer Straße Samstag, 05.12.2015, 11:00 Uhr, Zwei maskierte Männer haben im Flörsheimer Stadtteil Weilbach unter Drohung mit einem Messer versucht, Geld von einem 32-jährigen Christbaumverkäufer zu erbeuten. Die Täter hatten am Samstag, gegen 11:00 Uhr, das Gelände des Weihnachtsbaumverkaufs in der Mainzer Straße betreten und forderten unter Vorhalt eines Messers Geld von dem 32-Jährigen. Als dieser ihnen entgegnete, dass er noch keinerlei Einnahmen gemacht habe, schlug ihm einer der Täter mit der Faust gegen den Hinterkopf, dann flüchteten beide zu Fuß in Richtung Flörsheim-Wicker.
Die beiden Männer waren vermutlich Osteuropäer und trugen Skimasken. Der mit dem Messer bewaffnete Täter war etwa 185 cm groß und mit einer schwarzen Jacke sowie weißen Turnschuhen bekleidet. Sein Komplize war 180 cm groß und trug dunkle Turnschuhe.
Die Kriminalpolizei Hofheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden.

Zigarettenautomat mit Böller beschädigt
Kelkheim-Fischbach, Langstraße Samstag, 05.12.2015, 02:40 Uhr, Unbekannte haben am frühen Samstagmorgen in Kelkheim einen Zigarettenautomat erheblich beschädigt, als sie in dem Ausgabeschacht vermutlich einen sogenannten "Polenböller" zündeten. Dabei handelt es sich um Knallkörper, welche in Deutschland nicht zugelassen sind und meist über eine hohe Menge Sprengstoff verfügen. Durch die Explosion wurde der Automat stark deformiert, blieb jedoch verschlossen. Zeugen waren gegen 02:40 Uhr durch einen lauten Knall in der Langstraße aufmerksam geworden. Trotz sofortiger Fahndungsmaßnahmen der Polizei konnten die Täter nicht mehr festgestellt werden. Der Sachschaden an dem Automaten beträgt rund 1.000,- Euro.
Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Hofheim unter Telefon (06192) 2079-0 entgegen.

Schmuck und Uhren bei Einbruch gestohlen
Hattersheim, Mainzer Landstraße Sonntag, 06.12.2015, 18:00 Uhr bis 19:45 Uhr, Einbrecher sind am Sonntagabend in ein Einfamilienhaus in Hattersheim eingedrungen und haben Schmuck und Uhren im Wert von 2.500,- Euro entwendet. Die Tat ereignete sich zwischen 18:00 Uhr und 19:45 Uhr, in der Mainzer Landstraße. Die Täter begaben sich auf die Rückseite des Grundstücks, kletterten über einen Zaun und hebelten ein Toilettenfenster auf. Anschließend betraten sie das Wohnhaus und durchsuchten mehrere Räume, bis ihnen diverse Schmuckstücke sowie mehrere Herrenuhren in die Hände fielen. Mit ihrer Beute konnten sie unerkannt flüchten, sie hinterließen rund 500,- Euro Sachschaden an dem aufgebrochenen Fenster.
Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden.


Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Main-Taunus