Verkehrsunfall, 16-jähriger Kradfahrer tödlich verletzt
Mainz (ots) - Mittwoch, 11.11.2015, 19:05 Uhr, Am Mittwochabend ereignete sich in Saulheim ein Verkehrsunfall, bei dem ein 16-jähriger Motorradfahrer tödlich verletzt wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 45-jähriger Autofahrer die K 22 und wollte nach links auf die L 401 einbiegen.

Hierbei übersah er offenbar einen von links kommenden, vorfahrtsberechtigten 16-jährigen Fahrer eines Leichtkraftrades. Es kam zum Zusammenstoß.
Hierbei zog sich der 16-Jährige so schwere Verletzungen zu, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.
Durch die Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter mit den Unfallermittlungen beauftragt.

17-Jähriger auf Fußgängerüberweg angefahren
Mainz (ots) - Donnerstag, 12.11.2015, 22:50 Uhr Gestern Abend wurde in der Töngesstraße in Mainz-Ebersheim ein 17-jähriger junger Mann auf dem dortigen Fußgängerüberweg von einem Autofahrer angefahren. Der Autofahrer hielt kurz an, erkundigte sich kurz nach dem Wohlbefinden des jungen Mannes, stieg aber dann wieder in sein Auto und fuhr davon. Der 17-Jährige ging dann noch nach Hause und rief von dort die Polizei. Etwa eine halbe Stunde später meldete sich der mutmaßliche 50-jährige Unfallfahrer bei der Polizei und stellte den Unfallhergang ganz anders dar. Der junge Mann sei ihm ins Fahrzeug gelaufen und habe anschließend eine ärztliche Hilfe abgelehnt und sei weggerannt. Ein freiwillig bei beiden Beteiligten durchgeführter Alkotest verlief negativ. Der 17-Jährige wurde mit Verdacht auf eine Halswirbelsäulenverletzung und einer Prellung am Knie ins Krankenhaus verbracht.
Aufgrund der widersprüchlichen Angaben der Beteiligten bittet die Polizei Zeugen, die den Unfallhergang gesehen haben, sich bei der Polizeiinspektion Mainz 3, Mainz-Lerchenberg, Telefon: 06131-654310, zu melden.

Autofahrer mit 2,05 Promille unterwegs
Mainz (ots) - Donnerstag, 12.11.2015, 12:30 Uhr Ein aufmerksamer Autofahrer informierte gestern Nachmittag die Polizei über einen Lieferwagen, der in Schlangenlinien die Autobahn A 63 in Richtung Mainz fuhr. Eine Polizeistreife konnte das Fahrzeug dann auf der A 60 in Fahrtrichtung Bingen anhalten und kontrollieren. Der Verdacht des Zeugen bestätigte sich. Ein durchgeführter Alkotest bei dem 48-jährigen Fahrer ergab einen Wert von über 2 Promille. Dem 48-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt.

93-Jährige wird Opfer von Trickdieb
Mainz (ots) - Donnerstag, 12.11.2015, 12:30 Uhr Ein unbekannter Trickdieb hat gestern Mittag bei einer 93-jährigen Seniorin in der Taunusstraße geklingelt und sich als Handwerker ausgegeben. Angeblich müssten die Wasserleitungen geprüft werden. Die 93-Jährige ließ den vermeintlichen Handwerker in die Wohnung. In einem unbeobachteten Moment muss dann der Täter mehrere Schubladen in der Wohnung geöffnet und nach Wertgegenständen gesucht haben. Erst als der Handwerker aus dem Haus war, bemerkte die Seniorin, dass ihr Bargeld und Schmuck entwendet wurde.
Es gibt nur eine vage Beschreibung des Täters: etwa 40 Jahre alt, sprach akzentfreies Deutsch. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131-653633.

Tageswohnungseinbrüche
Mainz (ots) - Donnerstag, 12.11.2015, 16:30 bis 22:10 Uhr Ein bisher unbekannter Täter ist im Laufe des Donnerstagabends in ein Wohnhaus in der Straße "Am Müllerwäldchen" eingedrungen. Der Täter hebelte ein rückwärtiges Fenster auf und gelangte so in die Wohnräume. Hier wurden sämtliche Räume und Behältnisse nach Wertgegenständen durchwühlt. Entwendet wurde nach bisherigen Erkenntnissen Schmuck. Die genaue Höhe des Sachschadens und der Wert des Stehlgutes werden noch ermittelt.
Donnerstag, 12.11.2015, 11:00 bis 20:00 Uhr Auch in ein Wohnhaus in der Straße "Am Molkenborn" wurde eingebrochen. Der unbekannte Täter hebelte die rückwärtige Terrassentür auf und gelangte so in das freistehende Einfamilienhaus. Hier wurden ebenfalls sämtliche Räume, Schränke und Schubladen nach Diebesgut durchsucht. Die genaue Höhe des Sachschadens und der Wert des Stehlgutes werden noch ermittelt.
Hinweise in beiden Fällen bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131-653633.


Polizeipräsidium Mainz