VogelspinneSpaziergänger entdeckt Vogelspinne im Wald
Heppenheim (ots) - Nicht schlecht staunte ein 46jähriger Mann aus Birkenau am Donnerstagmittag (05.11.). Bei seinem Spaziergang entdeckte er im Waldgebiet gegenüber dem Parkplatz an der "Guldenklinger Höhe" an der Bundesstraße 460 drei offensichtlich illegal entsorgte Terrarien. Damit aber nicht genug. Denn in einem der Behältnisse befand sich noch eine große lebende Vogelspinne.

Der Birkenauer verständigte die Polizei, die ihrerseits das zirka 30 x 30 cm große Terrarium mitsamt der Spinne sicherstellte und mit zur Dienststelle nahm. Von dort aus kontaktierten die Ordnungshüter rasch das Tierheim Heppenheim, um das Tier so schnell wie möglich in geeigneter Weise versorgen, unterbringen und artgerecht pflegen lassen zu können. Eine Mitarbeiterin des Tierheims holte die Vogelspinne dann auch umgehend ab. Eine Rückfrage beim Tierheim ergab, dass die Spinne wohlauf auf ist und sie ihren Ausflug unbeschadet überstanden hat. Wer Hinweise auf den Eigentümer der Vogelspinne geben kann oder verdächtige Beobachtungen in diesem Zusammenhang gemacht hat, wird gebeten, sich mit der Polizeistation Heppenheim unter der Telefonnummer 06252/7060 in Verbindung zu setzen.

Autofahrer fährt auf Traktorgespann, B426 am Morgen gesperrt
Ober-Ramstadt (ots) - Ein 46-jähriger Mann aus Ober-Ramstadt befuhr am Donnerstagmorgen (05.11.2015) gegen 08.45 Uhr mit seinem Daimler, CLK, die Bundesstraße 426 in Fahrtrichtung Reinheim. An der zweispurigen Steigung zwischen Nieder-Ramstadt und Ober-Ramstadt fuhr der Mann frontal mit seinem Auto auf den letzten Anhänger, eines vor ihm fahrenden Traktorgespanns auf. Der Autofahrer wurde bei dem Unfall verletzt und musste zunächst zwecks weiterer Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht werden. An seinem Auto entstand Totalschaden. An dem Anhänger entstand ebenfalls erheblicher Schaden. Außerdem verteilte sich ein Großteil der Ladung, die aus Korn bestand, auf der Fahrbahn. Für die umfangreichen Bergungs- und Säuberungsarbeiten musste die Fahrbahn in Richtung Reinheim für circa eineinhalb Stunden voll gesperrt werden. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen wird mit ca. 18.000 Euro beziffert. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Nach ersten Feststellungen schließen die Beamten nicht aus, dass der Autofahrer von der Sonne extrem geblendet wurde.

Zivilfahnder nehmen 59-Jährigen fest und stellen Drogen sicher, Verdacht des Handelns mit Marihuana
Darmstadt (ots) - Wegen des Verdachts des Handelns mit Betäubungsmitteln muss sich ein 59 Jahre alter Mann nach seiner Festnahme am späten Mittwochabend (04.11.) in einem Ermittlungsverfahren verantworten. Zivilfahnder der Polizeidirektion Darmstadt-Dieburg hatten den Darmstädter zusammen mit einem Begleiter gegen 22.45 Uhr in der Adelungstraße kontrolliert und bei der folgenden Überprüfung fünf einzeln verpackte Plomben mit Kleinstmengen Marihuana bei ihm aufgefunden. Dem jedoch nicht genug, auch bei der anschließenden Durchsuchung seiner Wohnung wurden die Beamten fündig. Verpackungsmaterial, eine Feinwaage sowie mehr als 12 Gramm Marihuana stellten sie hier sicher. Gegen den bereits polizeibekannten 59-Jährigen wurde Strafanzeige erstattet.

Hoher Schaden nach versuchtem Autoaufbruch
Rüsselsheim am Main (ots) - Bislang noch unbekannte Täter flohen nach einem versuchten Autoaufbruch in der Nacht zum Donnerstag (05.11.) ohne Beute, hinterließen aber einen immensen Sachschaden. Zwischen 20 Uhr am Mittwoch dem folgenden Morgen machten sie sich über einen grünen Ford Mondeo im Ortsteil Haßloch her. Dieser war auf einem Parkplatz im Bereich des Wartburgweges abgestellt. Gegen 9.30 Uhr entdeckten Zeugen die Spuren der Kriminellen. Scheinbar hatten sie versucht, die Tür aufzuhebeln, was jedoch misslang. Die Fahrertür wurde durch das gewaltsame Vorgehen im oberen Bereich verbogen, was ein Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro entspricht. Hinweise von Zeugen, die in der Nacht Verdächtiges bemerkt haben, werden unter der Rufnummer 06142/696-0 entgegengenommen.

Rauch aus dem Lehrerzimmer, Brand schnell gelöscht
Griesheim (ots) - Am frühen Donnerstagmorgen (05.11.2015) kam es gegen 06.30 Uhr in einer Schule in der Goethestraße zu einer größeren Rauchentwicklung. Wie sich schnell herausstellte, kam der Qualm aus einem Lehrerzimmer im Verwaltungsbereich der Schule. Dort hatte es nach ersten Feststellungen im Bereich einer Schankwand aus bislang ungeklärter Ursache gekokelt. Durch den schnellen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Griesheim konnte der kleine Brand schnell gelöscht und somit größeren Schaden verhindert werden. Die Schadenshöhe wird auf circa 5.000,- Euro geschätzt. Die Brandursachenexperten des Kommissariats 10 der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen zur Entstehungen des Feuers aufgenommen.

Fahndungserfolg, Gesuchter 40-Jähriger festgenommen
Darmstadt (ots) - Zivilfahnder der Polizeidirektion Darmstadt-Dieburg nahmen am Mittwochabend (04.11.) einen gesuchten 40 Jahre alten Mann fest. Der Darmstädter war wegen des Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetzt durch die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main zur Fahndung ausgeschrieben. Gegen 19.45 Uhr klickten an seiner Wohnanschrift die Handschellen, nachdem Polizeibeamten ihn dort aufgespürt hatten. Die geforderte Geldstrafe in Höhe von 800 Euro konnte er nicht aufbringen, weshalb ihn die Polizisten im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt brachten. Hier muss er die nächsten 80 Tage hinter Gittern verbringen.

Rauschgift bei Kontrolle entdeckt, Anzeige gegen 18-Jährigen
Darmstadt (ots) - Kleinstmengen Rauschgift haben Beamte des 1. Polizeireviers bei einer Kontrolle im Stadtteil Arheilgen am Mittwochabend (04.11.) sichergestellt. Gegen 20.30 Uhr kontrollierten die Streife einen 18 Jahre alten Mann im Carsonweg. Der Darmstädter konnte hinter dem Steuer seines abgestellten Autos angetroffen werden. Vor dem Fahrzeug lagen Teile eines Joints. Auch bei der anschließenden Durchsuchung des Autos wurden die Polizisten fündig, hier stießen sie auf kleine Mengen Marihuana. Das Betäubungsmittel kam in amtliche Verwahrung. Gegen den 18-Jährigen erstatteten die Polizeibeamten Strafanzeige wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Taxifahrer überrumpelt, Polizei fahndet nach flüchtigem Täter
Rüsselsheim (ots) - Ein Taxifahrer ist am frühen Donnerstagmorgen (05.11.) um seine Geldbörse gebracht worden. Gegen 1 Uhr beförderte er einen bislang noch unbekannten Mann in die Alzeyer Straße und hielt gegenüber eines Fast-Food Restaurants. Am Fahrziel angekommen, sprühte der circa 30 Jahre alte Mann dem Fahrer unvermittelt Pfefferspray ins Gesicht, krallt sich dessen Portemonnaie mit rund 150 Euro und suchte das Weite. Bei dem Fliehenden soll es sich laut Zeugenaussage um einen Südländer mit dunklen kurzen Haaren gehandelt haben. Er war schlank, hatte einen Vollbart und trug ein weißes Oberteil sowie eine Jeans. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Flüchtigen verlief bislang noch ohne Erfolg. Die Beamten der Rüsselsheimer Kripo hoffen bei den Ermittlungen auf Mithilfe aus der Bevölkerung. Wem ist der Unbekannte aufgefallen? Hinweise werden unter der Rufnummer 06142/696-0 entgegengenommen.

Verkehrsunfallflucht
Groß-Gerau (ots) - Unfallort: 64521 Gr0ß-Gerau, Mainzer Straße 33 Unfallzeit: Mi., 04.11.2015, 22:00 h bis Do., 05.11.2015, 09:00 h
Die Geschädigte parkte ihren roten Opel Astra vor dem Anwesen Mainzer Straße 33 in Groß-Gerau. Als sie wieder zu ihrem Fahrzeug kam stellte sie fest, dass der vordere rechte Kotflügel beschädigt war. An ihrem Astra waren hellblaue Kratzer in einer Höhe von 52 bis 71 cm erkennbar. Der Unfallverursacher verließ die Unfallstelle, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen.
Der Fremdschaden beläuft sich auf etwa 2000 EUR. Die Polizei sucht Zeugen, die zur Aufklärung der Unfallflucht beitragen können.


Polizeipräsidium Südhessen