PKW überschlagenMit Fahrzeug überschlagen
Mainz (ots) - Donnerstag, 24.09.2015, 08:00 Uhr Einem auf ihrer Fahrspur entgegenkommenden LKW musste am Donnerstagmorgen eine 28-jährige Autofahrerin ausweichen. Die 28-Jährige war nach eigenen Angaben mit ihrem Pkw auf der K 15 aus Richtung Ober-Hilbersheim in Richtung Jugenheim unterwegs.

Im Bereich einer dortigen Rechtskurve kam ihr plötzlich der Lkw aus bisher ungeklärter Ursache auf ihrer Fahrspur entgegen. Um eine Kollision zu vermeiden, versuchte die 28-Jährige nach rechts auszuweichen, geriet hierbei auf den Grünstreifen und verlor beim Gegenlenken die Kontrolle über das Fahrzeug. Der Pkw überschlug sich und kam erst nach 270 m hinter der Unfallstelle auf der Fahrzeugseite liegend zum Stehen. Die 28-Jährige wurde durch den Unfall leicht am Kopf verletzt. Zu einer Berührung mit dem Lkw kam es nicht. An dem Pkw entstand Totalschaden. Der 39-jährige Fahrer des LKW blieb unverletzt. Die Ermittlungen dauern an.

Gefährlicher EingriffGefährlicher Eingriff in den Straßen- und Schienenverkehr
Mainz (ots) - Freitag, 25.09.2015, 01:40 Uhr Einen ganz üblen "Streich" haben sich heute Nacht Unbekannte ausgedacht. Der oder die Täter hatten vermutlich zwischen 01:00 und 02:00 Uhr auf der Breiten Straße, Höhe Kapellenstraße, Absperrbänder quer über die Fahrbahn als auch über die Schienentrasse der Straßenbahn gespannt und an den dortigen Verkehrszeichen, bzw. Pollern fest verknotet. Das Absperrband war derart stabil, dass es zwei Verkehrszeichen umgerissen hat, als eine Straßenbahn durchgefahren ist. Die Verkehrszeichen sind umgeknickt und defekt. Das Absperrband über die Straße war (glücklicherweise) noch unbeschädigt, als eine Polizeistreife vor Ort kam. Für einen Rad- oder Motorradfahrer hätte dies fatale Folgen haben können. Das ist für die Polizei kein "dummer Jungenstreich", sondern wird als gefährlicher Eingriff in den Straßen- bzw. Schienenverkehr gewertet. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Mainz 2, Valenciaplatz, Telefon: 06131-654210.


Polizeipräsidium Mainz