Verkehrsunfall mit schwer verletzten Fahrradfahrerin
Hochheim am Main, Alleestraße, Königsberger Ring, Freitag, 14.08.2015, 20:20 Uhr, Die 57-jährige Fahrradfahrerin aus Hochheim befuhr die Alleestraße in Richtung Kreisverkehr des Königsberger Rings. Ein 59-jähriger Fußgänger aus Hochheim querte den Fußgängerüberweg am beschriebenen Kreisverkehr von links nach rechts (aus Sicht der Fahrradfahrerin).

Aufgrund der Hitze der vergangenen Tage und durch den zur Unfallzeit einsetzenen Regen war die Decke der Fahrbahn schlüpfrig. Um den Fußgänger passieren zu lassen, bremste die Fahrradfahrerin ihren Drahtesel abrupt ab und kam aufgrund der rutschigen Fahrbahn zu Fall. Es kam zu keiner Kollision mit dem Fußgänger. Die Fahrradfahrerin wurde bei dem Sturz schwer verletzt und mit Verdacht auf Beckenbruch in ein örtliches Krankenhaus verbracht. Am Fahrrad entstand leichter Sachschaden.

Mann nach Bedrohung festgenommen
Kriftel, Frankfurter Straße, Rathaus Donnerstag, 13.08.2015, 15:25 Uhr, In Kriftel wurde am Donnerstagnachmittag ein 37-jähriger Mann aus Kriftel festgenommen, nachdem er zuvor Mitarbeiter des Rathauses bedroht hatte. Gegen 15:25 Uhr hatte er sich in die Räumlichkeiten der Stadtverwaltung in der Frankfurter Straße begeben, um einen neuen Personalausweis zu beantragen. Als man ihm mitteilte, dass er diesen bereits bei der Beantragung bezahlen müsse, sah der 37-Jährige offenbar rot. Unter massiven Drohungen verließ er das Rathaus und ging nach Hause. Die Angestellten nahmen die Worte des Mannes ernst und alarmierten die Polizei, welche ihn wenig später in seiner Wohnung festnehmen konnte. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Auch wenn zu keinem Zeitpunkt eine wirkliche Gefahr für die bedrohten Mitarbeiter bestand, haben die im Affekt daher gesagten Worte des Mannes Folgen, gegen ihn wurde ein Strafverfahren eröffnet.

Mann mit Drogen erwischt Hofheim
Alte Bleiche, Adolf-Mohr-Anlage Donnerstag, 13.08.2015, 13:05 Uhr, Dank eines Zeugenhinweises konnte die Polizei in Hofheim einen Mann mit Drogen feststellen, gegen ihn wird nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Die Ordnungshüter wurden gerufen, weil sich ein Anwohner durch Lärm und vermeintlichen Drogenkonsum in der Adolf-Mohr-Straße gestört fühlte. Als die Beamten vor Ort eintrafen, stießen sie auf eine größere Personengruppe. Ein 50 Jahre alter Mann aus Wiesbaden versuchte noch, das mitgeführte Rauschgift zu verstecken, jedoch ohne Erfolg. Die Drogen wurden sichergestellt, die restlichen Personen wurden durchsucht und anschließen der Anlage verwiesen.

Diebesgut in Köln wieder aufgetaucht
Köln, Hauptbahnhof / Hofheim Donnerstag, 13.08.2015, Glück im Unglück hatte gestern eine 32-jährige Frau in Hofheim; durch die schnelle Anzeige bei der Polizei bekommt sie ihren gestohlenen ebook-Reader zurück. Die Frau hatte sich gegen 17:20 Uhr am Kölner Hauptbahnhof aufgehalten und auf einen Zug gewartet. Währenddessen gelang es einem Langfinger, unbemerkt ihren Rucksack zu öffnen und daraus einen eBook-Reader im Wert von 100,- Euro zu entwenden. Den Diebstahl bemerkte die Geschädigte erst später, als sie bereits im Zug saß. Unmittelbar nach ihrer Ankunft in Hofheim erstattete sie dann Anzeige bei der Polizei. Nachdem die Beamten den Sachverhalt aufgenommen hatten, informierten sie ihre Kölner Kollegen. Dann die Überraschung - kurz zuvor hatte die Bundespolizei einen Mann wegen versuchten Taschendiebstahls festgenommen. Dieser trug die Beute der vorherigen Tat noch bei sich, welche wegen der auffälligen Schutzhülle eindeutig zugeordnet werden konnte.

Polizei sucht Zeugen nach Verkehrsunfallflucht
Hochheim, Abfahrt B40 auf L3028 Richtung Nordenstadt Donnerstag, 13.08.2015, 06:40 Uhr, Am Donnerstagmorgen kam es auf der B40 bei Hochheim zu einem Verkehrsunfall, der Verursacher flüchtete auf einem Motorrad. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen! Der Unfall ereignete sich gegen 06:40 Uhr. Ein 36-jähriger Mann aus Mainz fuhr gerade mit seinem Mitsubishi Colt von der Bundesstraße auf die L 3028 in Richtung Wiesbaden-Nordenstadt, als ihm auf seiner Fahrspur ein Motorrad entgegenkam. Der Fahrer des Kraftrades war im Kurvenbereich vermutlich auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit in den Gegenverkehr geraten. Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, wich der Mitsubishi-Fahrer nach rechts aus und prallte dabei gegen die Leitplanke. Obwohl er den Motorradfahrer durch dieses Manöver vor einem Unfall bewahrt hatte, setzte dieser seine Fahrt fort, ohne sich um seine Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen. An dem Pkw des Mainzers entstanden rund 1.500,- Euro Sachschaden.
Bei dem flüchtigen Fahrzeug handelte es sich um ein neongrünes, sportliches Motorrad, welches weiter auf die Bundesstraße 40 fuhr. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizeistation Flörsheim unter Telefon (06145) 5476-0 oder dem Regionalen Verkehrsdienst unter Telefon (06190) 9360-45 zu melden.


Polizeipräsidium Westhessen