Motorradfahrer tödlich verletzt
B26, Babenhausen (ots) - Am Donnerstag (13.08.15) gegen 18:00 Uhr kam es auf der B26, in der Gemarkung Babenhausen, in Höhe der Abfahrt Sickenhofen zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 71-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Offenbach tödlich verletzt wurde.

Nach ersten Erkenntnissen befuhr ein 66-jähriger Pkw Fahrer mit seinem Ford die B26 aus Richtung Dieburg und wollte an der Kreuzung links nach Sickenhofen abbiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Motorrad. In dem Pkw befanden sich neben dem Fahrer noch zwei Kinder im Alter von 10 und 14 Jahren. Die Fahrzeuginsassen wurden nach ersten Feststellungen nicht verletzt, kamen jedoch zur vorsorglichen Untersuchung in umliegende Krankenhäuser. An beiden beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 20.000 Euro Zur Unfallrekonstruktion wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Die B26 war im Bereich der Unfallstelle bis 20:15 Uhr gesperrt.

Gefährliche Körperverletzung am Rande der Beachparty
Babenhausen (ots) - Nach einer gefährlichen Körperverletzung am Rande der Beachparty "Seebeben" konnten die Ermittler der Polizeistation Dieburg bislang keinen Tatverdächtigen ermitteln und wenden sich daher mit einem Zeugenaufruf an die Öffentlichkeit. Zwei bislang unbekannte Täter hatten eine 43-jährigen Mann angeriffen und nicht unerheblich verletzt.
Der 43-jährige Geschädigte wollte gemeinsam mit seinem Sohn am Samstag, den 01. August 2015, gegen 02.00 Uhr mit einem Taxi nach Hause fahren. Hierzu wartete er an der Bundesstraße 26 zwischen Sickenhofen und Babenhausen. In unmittelbarer Nähe der beiden befand sich auch ein junger Mann mit rotem Pullover, der bereits mehrere Passanten angepöbelt haben soll. Der 43-Jährige griff hierbei ein und stoppte das Vorgehen, worauf der Unbekannte wegging. Kurze Zeit später bekam der 43-Jährige von hinten einen Faustschlag auf die Wange. Als er sich umdrehte folgte ein zweiter Schlag. Als der 43-Jährige letztlich am Boden lag, bekam er noch Tritte und Schläge ab. Bei den Angreifern soll es sich um die Person mit dem roten Pullover und einen weiteren Mann gehandelt haben. Ein Passant half schließlich dem Geschädigten, der dann unverzüglich in das Taxi stieg und nach Hause fuhr. Der Täter mit rotem Pullover ist circa 20 Jahre alt, 1,80 Meter groß und schlank. Er hatte ein südländisches Erscheinungsbild. Von dem zweiten Angreifer ist lediglich bekannt, dass er vermutlich einen grauen Pullover trug.
Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben, Hinweise zu den Tätern geben können und auch der Mann, der zur Hilfe kam, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06071 / 9656-0 zu melden.

Drogen und Mann mit Haftbefehl abgefischt
Groß-Gerau (ots) - Im Rahmen der Sommeraktion 2015 "Sicher in Hessen" wurden am Mittwoch (12.8.2015) zwei feste Kontrollstellen im Nordring und an der Bundesstraße 44, Höhe Fasanerie, aufgebaut. Mit Unterstützung von Beamten der Bereitschaftspolizei konnte die Polizeistation Groß-Gerau zwischen 12 Uhr und 20 Uhr insgesamt 56 Personen sowie 37 Fahrzeuge kontrollieren. Neben Verwarnungen fischten die Beamten zwei Autofahrer im Alter von 22 und 26 Jahren in den jeweiligen Kontrollstellen ab. Mit geschultem Auge und Drogenvortests erhärteten sich die Verdachtsmomente, dass die jungen Männer aus Groß-Gerau und Biebesheim unter Drogeneinfluss standen. Zudem wurden bei dem Fahrer aus Biebesheim mehr als 200 Gramm Haschisch im Auto gefunden. Zur Blutentnahme und Anzeigenerstattung mussten die Männer die Beamten mit auf die Wache begleiten. Der ausgestellte Sicherungshaftbefehl vom Amtsgericht Mainz wurde einem 34 Jahre alten Mann, der keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, zum Verhängnis. Nachdem die Handschellen in Groß-Gerau klickten erfolgten am Donnerstagmorgen (13.8.2015) die Vorführung beim Amtsgericht Mainz und die Inhaftierung in eine Justizvollzugsanstalt.

Fahrrad gestohlen, Polizei nimmt nach Hinweis vier junge Männer fest
Darmstadt (ots) - Nach einem Zeugenhinweis haben Beamte des 1. Polizeireviers vier junge Männer im Alter zwischen 19 und 22 Jahren festgenommen. Ihnen wird vorgeworfen am Mittwoch (12.8.2015) gegen 00.30 Uhr in der Heinheimer Straße aus einem Fahrradständer ein Rad gestohlen zu haben. Gegen alle vier wurde Strafanzeige erstattet.

Ladendiebe gefasst
Darmstadt (ots) - Am Dienstagnachmittag (11.8.2015) wurden in der Innenstadt drei Ladendiebe festgenommen. Ein Ladendetektiv hatte gegen 14.25 Uhr die Polizei um Hilfe gebeten, nachdem eine 49-jährige Frau in einem Bekleidungsgeschäft Waren aus der Auslage entnahm und den Laden verlassen wollte. Die Polizisten fanden noch weitere gestohlene Waren bei der bereits einschlägig polizeibekannten Frau. Je vier Handtaschen und Armbanduhren aus anderen Geschäften und diverse Kosmetikartikel wurden bei ihr sichergestellt. Neben einer Strafanzeige erhielt die Frau auch einen Platzverweis. So erging es auch zwei 29 und 34 Jahre alten Männern. Sie waren gegen 17.20 Uhr aus einem Kaufhaus in Richtung des Luisenplatzes geflüchtet, nachdem sie dort drei Parfüme im Wert von rund 350 Euro eingesteckt hatten. Fahnder der Darmstädter Polizei konnten die beiden Männer noch in der Innenstadt aufspüren und festnehmen. Das Parfüm, sowie gestohlene Waren aus anderen Geschäften, wurden sichergestellt.

Nächtliche Abkühlung mit Folgen
Darmstadt (ots) - Annähernd zwanzig junge Menschen müssen mit einer Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch rechnen. Die Polizei wurde in der Nacht zum Mittwoch (12.8.2015) zwischen 2.30 Uhr und 3 Uhr zwei Mal gebeten, unberechtigte Badegäste aus dem Naturbad am Großen Woog und aus dem Hochschulstadion zu entfernen. Von den angetroffenen Personen wurden die Personalien aufgenommen und Platzverweise erteilt.

Drei Haftbefehle vollstreckt
Groß-Zimmern / Seeheim-Jugenheim / Roßdorf (ots) - Für gleich drei Männer endete der Dienstag (11.08.2015) im Gefängnis. Zivilfahnder der Polizeidirektion Darmstadt-Dieburg hatten gleich mehrere gesuchte Straftäter festnehmen können.
In Groß-Zimmern klickten bei einem 41-järhigen Mann die Handschellen, der wegen Betruges mit einem Untersuchungshaftbefehl gesucht wurde. In der Wohnung des Mannes fanden die Beamten zu dem noch eine geringe Menge Marihuana. Die Drogen wurden sichergestellt und es wurde eine erneute Anzeige gegen den 41-jährgien erstattet.
Im Bereich Seeheim-Jugenheim konnten die Fahnder einen Mann lokalisieren, gegen den ein Zahlungshaftbefehl in Höhe von 450,- Euro wegen Schwarzfahrens bestand. Obwohl er sich noch vor den Beamten im Treppenhaus versteckte, konnte der 49-Jährige einer Entdeckung nicht entgehen. Seiner Festnahme hätte er nur noch durch die sofortige Zahlung der Strafe abwenden können. Da er das Geld nicht hatte und auch Angehörige nicht Willens waren, ihm zu helfen, wurde er in ein Gefängnis gebracht.
Für einen 52-jährigen Mann aus Roßdorf endete der Tag letztlich auch in der Zelle. Gegen ihn bestand bereits ein Untersuchungshaftbefehl wegen Wohnungseinbruchs, der außer Vollzug gesetzt war. Weil der 52-Jährige seinen Meldeauflagen nicht nachkam, wurde er an seiner Wohnanschrift in Roßdorf festgenommen.


Polizeipräsidium Südhessen