BeispielfotoRauschgift und Waffen bei Wohnungsdurchsuchung sichergestellt, Anzeige gegen 45-Jährigen
Gernsheim (ots) - Rauschgift und Waffen stellten Kriminalbeamte des Kommissariats 34 bei einer Wohnungsdurchsuchung am Dienstag (04.08.) sicher. Die Fahnder der Rüsselsheimer Kripo kamen im Laufe ihrer Ermittlungen einem 45 Jahre alten Mann auf die Schliche. Der Verdacht: Der Gernsheimer soll aus seiner Wohnung heraus mit Marihuana, Haschisch und Amphetamin gehandelt haben.

Durch die Staatsanwaltschaft Darmstadt wurde daraufhin ein Durchsuchungsbeschluss beim Amtsgericht beantragt. Am Dienstagvormittag standen dann die Polizisten vor der Tür des Tatverdächtigen. Bei der anschließenden Durchsuchung stießen sie auf rund 90 Gramm Marihuana, Kleinstmengen Haschisch, etwa 130 Gramm Amphetamin sowie weiteres Beweismittel, welches den Verdacht des Drogenhandels erhärtete. Daneben förderten die Beamten auch verschiedene Messer und Schlagringe zu Tage und stellten sie mit den Betäubungsmitteln sicher. Der 45-Jährige wurde vorläufig festgenommen und muss sich jetzt in den Ermittlungsverfahren verantworten.

Festnahme von sieben Männern, Polizei klärt 45 Straftaten
Heppenheim (ots) - Gemeinsame Pressemeldung des Polizeipräsidiums Südhessen und der Staatsanwaltschaft Darmstadt:
Nach umfangreichen Ermittlungen haben Beamte der Polizeidirektion Bergstraße am frühen Dienstagmorgen (4.8.2015) Wohnungsdurchsuchungen in Heppenheim, Fürth, Weinheim und in Walldorf durchgeführt. Sieben Männer im Alter von 19 bis 36 Jahren sind vorläufig festgenommen worden.
Seit Mai 2015 hat die Polizeidirektion Bergstraße eine Anhäufung von Gewalt- und Eigentumsdelikten mit Schwerpunkt in den Ortschaften Fürth und Rimbach feststellen können. Eine dafür eingerichtete Arbeitsgruppe konnte insgesamt 45 Taten einer Tätergruppierung aus dem Bereich Bergstraße und dem angrenzenden Baden-Württemberg in wechselseitiger Beteiligung zuordnen. Gegen zwei 19-jährige Brüder aus Fürth sowie einem 19 Jahre alten Mann aus Heppenheim, der bereits seit Ende Juni 2015 wegen einem Raubüberfall auf einen Juwelier in Rimbach inhaftiert ist, hat das Amtsgericht Darmstadt, im Vorfeld der Durchsuchungen, Haftbefehle ausgestellt. Allen festgenommenen Männern wird vorgeworfen zwischen Mai und Juni 2015 Raubüberfälle, Wohnungseinbrüche, Sachbeschädigungen, Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz, Körperverletzungsdelikte sowie gefährliche Eingriffe in den Bahnverkehr begangen zu haben. Bei den Durchsuchungsmaßnahmen konnte neben einem Schreckschussrevolver, geringe Mengen an Marihuana sowie vier hochwertige RADO-Uhren aus einem Wohnungseinbruch vom 4. Juli 2015 in Fürth-Lörzenbach aufgefunden und sichergestellt werden. In der Wohnung eines 19-Jährigen in Heppenheim sind die Ermittler auf die mutmaßliche Tatkleidung zweier Raubüberfälle auf Spielotheken in Rimbach (wir hatten berichtet) gestoßen. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt hat für den Heranwachsenden einen Antrag auf Haftbefehl gestellt. Der Mann sowie die Fürther Brüder werden am Mittwoch (5.8.2015) dem Haftrichter vorgeführt.

Mit Haftbefehl gesuchter 30-Jähriger fährt betrunken mit geklautem Pizza-Auto in Graben
Lampertheim (ots) - Ein betrunkener 30-Jähriger hat am Montagabend (3.8.2015) die Gelegenheit in der Wilhelmstraße genutzt und ist in einem unbeobachteten Moment in ein nicht verschlossenes Auto, das für Pizzaauslieferungen genutzt wird, eingestiegen und weggefahren. Die Fahrt dauerte nicht lange, da wohl der Dieb aufgrund seines alkoholisierten Zustandes im Bereich der Boveriebrücke von der Straße abgekommen ist und in den Graben fuhr. Die alarmierte Streife nahm den 30-Jährigen fest. Bei der Überprüfung des Mannes stellte sich zudem heraus, dass er keinen Führerschein mehr besitzt und bereits von der Staatsanwaltschaft Heilbronn wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis mit einem Vollstreckungshaftbefehl gesucht wird. Der Mann, der seine Strafe in Höhe von rund 1.800 Euro nicht zahlen konnte, wurde für die nächsten 50 Tage ins Gefängnis geschickt. Inwieweit sich sein Gefängnisaufenthalt wegen den aktuellen Taten verlängern wird, muss noch gerichtlich geklärt werden.

Zündelnde Lausbuben erwischt
Darmstadt (ots) - Drei Lausbuben konnten am Montagabend (03.08.20159 beim Zündeln erwischt werden. Die Drei hantierten gerade an einem abgestellten Mountainbike in der Paul-Wagner-Straße, als ein Zeuge hinzukam. Wie sich herausstellte, hatten sie versucht, den Sattel sowie die Reifen anzuzünden. An dem Rad entstand hierdurch ein Schaden von circa 200,- Euro. Als die Jugendlichen ertappt wurden, flüchteten sie zu Fuß in Richtung Landskronstraße. Nach einer kurzen Verfolgung konnten sie von der herbeigeeilte Streife festgenommen werden. Hierbei nützte auch ihr Versteck unter einem Balkon nichts. Gegen die Drei im Alter von 14 und 16 Jahren wurde Anzeige erstattet. Sie wurden nach den polizeilichen Maßnahmen an das elterliche Gericht übergeben.

Unbekannter flüchtet nach Containerbrand
Bensheim (ots) - Ein noch Unbekannter flüchtete, nachdem ein Altkleidercontainer im Berliner Ring am Montagabend (3.8.2015) gegen 22.20 Uhr angezündet wurde. Neben dem Container wurden darüber hinaus ein nahestehender Baum sowie ein Stromverteilerkasten beschädigt. Die Bensheimer Feuerwehr konnte den Brand zügig löschen. Der Schaden wird auf etwa 4000 Euro geschätzt. Ob das Feuer durch die flüchtende Person gelegt wurde, ermittelt die Kriminalpolizei (K 10). Der Gesuchte ist etwa 1,80 Meter groß. Auffällig ist sein langer Kinnspitzbart. Bekleidet war der Mann mit einer dunkelgrünen Jacke. Er führte ein Rucksack mit sich. Hinweise zu dem Mann werden unter 06252 / 706-0 entgegen genommen.

39-Jähriger mit Haftbefehl gesucht
Bischofsheim (ots) - Beamte der Polizeistation Bischofsheim haben am Montagnachmittag (03.08.) einen 39 Jahre alten Mann festgenommen. Bei einer Personalien Überprüfung im Rahmen eines Einsatzes in der Ringstraße gegen 15 Uhr stellten die Polizisten fest, dass der kontrollierte Bischofsheimer zur Festnahme ausgeschrieben war. Die Staatsanwaltschaft fahndete wegen Körperverletzung nach dem 39-Jährigen, eine Geldstrafe in Höhe von 375 Euro oder 25 Tage hinter Gittern standen zur Auswahl. Der Gesuchte konnte das Geld nicht aufbringen und wurde deswegen im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Fahrzeug überschlägt sich mehrfach, Fahrer schwer verletzt
Seeheim-Jugenheim (ots) - Am Montag (03.), gg. 21.24 Uhr, kam es in 64342 Seeheim-Jugenheim, Balkhäuser Tal zu einem Alleinunfall mit schwerstverletztem Pkw-Fahrer. Der Mann befuhr mit seinem Smart die L3103 von Balkhausen kommend in Richtung Jugenheim. In einer Kurve überholte er ein anderes Fahrzeug und verlor, vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit, die Kontrolle über sein Fahrzeug. Nachdem er linksseitig den Bordstein touchierte, querte er die Fahrbahn und kollidierte mit der dortigen Betonleitplanke, drehte sich mehrfach und kam auf der Gegenfahrbahn zum Stehen. Der 51 jährige Fahrer aus Seeheim, welcher offensichtlich nicht angeschnallt war, zog sich aufgrund des Kontaktes mit der Betonleitplanke als auch der Fahrbahn schwerste Verletzungen zu und wurde in das Klinikum Darmstadt verbracht. Am Pkw entstand Totalschaden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft kam ein Unfallsachverständiger zur Unfallstelle. Die Strecke zwischen Jugenheim und Balkhausen blieb während der gesamten Unfallaufnahme voll gesperrt. Neben den eingesetzten Streifen aus Pfungstadt und Ober-Ramstadt waren die freiwillige Feuerwehr Seeheim-Jugenheim, ein Rettungswagen sowie ein Notarztteam aus Jugenheim vor Ort. Bericht: Andrea Schmich, Polizeikommisarin


Polizeipräsidium Südhessen

Zufalls-Berichte

Polizei MTK 02.04.15

Drei Brandstiftungen, Strohballen angezündet
Hofheim Marxheim/Rheingaustraße und Feldgemarkung Kriftel 03.04.2015, 05:20 Uhr - 07:30 Uhr, Vermutlich durch Brandstiftung brennen in der Feldgemarkung von Hofheim-Marxheim und Kriftel mehrere hundert Strohballen. Der Sachschaden wird auf ca. 50500 Euro geschätzt.

Fahndung mit Phantombild

...nach perfider Tat
Hochheim am Main, Königsberger Ring, Montag, 11.09.2017, 16:26 Uhr bis 17:45 Uhr, Wie bereits am 12.09.2017 an dieser Stelle berichtet ereignete sich am Montag, 11.09.2017, gegen 17:15, eine skrupellose Tat,

Polizei Wiesbaden 30.01.17

10-Jähriger bei Unfall schwer verletzt
Taunusstein, Bleidenstadt, Röderweg, 30.01.2017, 07.55 Uhr, Ein 10-jähriger Junge ist am Montagmorgen in Taunusstein-Bleidenstadt beim Zusammenstoß mit einem Pkw schwer verletzt worden.

Zum Seitenanfang