Motorradfahrer tödlich verunglückt
L3108 zw. Hesseneck OT Schöllenbach und OT Kailbach (ots) - Am frühen Freitagnachmittag (10.07.), 14.20 Uhr, kam es auf der L 3108 zw. Schöllenbach und Kailbach zu einem schweren Verkehrsunfall. Ersten Erkenntnissen zu Folge befuhr ein 26-jähriger Motorradfahrer aus dem bayerischen Laudenbach die L 3108 aus Richtung Hesseneck-Schöllenbach kommend in Richtung Kailbach.

Im Verlauf einer Rechtskurve verlor der Kradfahrer die Kontrolle über sein Motorrad und schleuderte auf die Gegenfahrbahn. Hier kam es zu einem Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden PKW, welcher von einer 44-jährigen Frau aus Eberbach gefahren wurde. Der junge Mann aus Laudenbach verstarb noch an der Unfallstelle, die PKW-Fahrerin erlitt einen Schock. Vier 10-jährige Kinder, die in dem PKW der 44-jährigen Frau mitgefahren waren, überstanden den Verkehrsunfall unverletzt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von 6500.- Euro. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter mit der Unfallursachenermittlung beauftragt. Die L 3108 war während der Unfallaufnahme und Bergung voll gesperrt.

Zehn kleine Brände im Käfertaler Wald derzeit lokalisiert; vorsätzliche Brandstiftung wahrscheinlich
Mannheim/Viernheim - Zehn kleine Brände wurde bis jetzt im Käfertaler Wald, sowohl auf badischem als auch auf hessischem gebiet lokalisiert.
Feuerwehmänner sind derzeit zu Fuß unterwegs, um mit Handfeuerlöschern die Brände zu löschen und um ein Ausbreiten zu verhindern.
Nach den derzeitigen Erkenntnissen, dürfte vorsätzliche Brandstiftung vorliegen.

Zwei Waldbrände im Käfertaler Wald; Ausmaß und Ursache noch unklar; Polizeihubschrauber angefordert
Mannheim/Viernheim - Nach ersten Erkenntnissen brennt es derzeit im Käfertaler Wald. Es soll sich dabei um zwei Brandstellen handeln, die sowohl auf badischem als auch auf hessischen liegen. Um sich einen Überblick über das Ausmaß zu verschaffen, ist ein Polizeihubschrauber angefordert. Die Ursache der Brände ist noch unklar.

Festnahmen und Haftbefehle nach Ladendiebstählen
Darmstadt (ots) - Zivilfahnder haben nach einem Zeugenhinweis am Donnerstagnachmittag (9.7.2015) in der Innenstadt drei Männer im Alter zwischen 28 und 31 Jahren festgenommen. Bei ihnen wurden Kleidungsstücke im Gesamtwert von rund 275 einstecken, die sie nach ersten Ermittlungen in einem Kaufhaus gestohlen hatten. Zwei der drei Beschuldigten hatten noch ein weiteres Problem: für sie lagen Untersuchungshaftbefehle des Amtsgerichts Lampertheim wegen Diebstahls vor. Beide wurden nach richterlicher Vorführung in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Der dritte im Bunde muss sich - wie die beiden anderen Männer - in einem Strafverfahren wegen des aktuellen Falls verantworten.

Gestohlenes Fahrrad sichergestellt, Anzeige gegen 21-Jährigen
Groß-Gerau (ots) - Beamte der Polizeistation Groß-Gerau konnten am Donnerstag (09.07.) ein als gestohlen gemeldetes Fahrrad sicherstellen und leiteten ein Verfahren gegen einen 21 Jahre alten Mann ein. Der rechtmäßige Besitzer erstattet am 1. Juni Strafanzeige, nachdem ihm Unbekannte sein Mountainbike aus der Untergasse in Geinsheim entwendet hatten. Am vergangenen Dienstag entdeckte er es dann im Hof des Groß-Gerauers. Die Polizei wurde alarmiert und das Rad, dessen Wert auf rund 280 Euro geschätzt wird, sichergestellt. Der 21-Jährige muss sich wegen des Verdachts des Fahrraddiebstahls verantworten.


Polizeipräsidium Südhessen