Hoher Sachschaden bei Unfall unter Alkoholeinfluss
Eschborn, Am Stadtpfad Mittwoch, 08.07.2015, 23:25 Uhr, Ein alkoholisierter Fahrzeugführer hat am späten Mittwochabend in Eschborn einen Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden verursacht. Der Mann im Alter von 76 Jahren war gegen 23:25 Uhr in seinem Mercedes SL in der Straße "Am Stadtpfad" unterwegs gewesen.

In Höhe der Hausnummer 59 fuhr der Eschborner dann zunächst gegen einen großen Blumenkübel, welcher als Fahrbahnverjüngung zur Verlangsamung des Verkehrs dient und beschädigte diesen. Anschließend prallte der 76-jährige noch gegen einen am Fahrbahnrand geparkten VW Golf, welchen er wiederum gegen einen davor stehenden Opel Astra schob. An dem Mercedes des Mannes entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden, insgesamt beträgt der Sachschaden rund 9.000,- Euro. Anstatt sich aber um den entstandenen Schaden zu kümmern, setzte der Unfallfahrer seinen Weg fort. Nachdem aber aufmerksame Zeugen den Lärm gehört und zwischenzeitlich die Polizei verständigt hatten, konnte der Flüchtige nur wenige hundert Meter vom Unfallort entfernt festgenommen werden. Zwar war der offensichtlich unter Alkoholeinfluss stehende Fahrer bei dem Unfall selbst nicht verletzt worden, jedoch verlor er beim Aussteigen aus seinem Pkw das Gleichgewicht und stürzte zu Boden. Dabei verletzte er sich am Kopf und musste durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Fahrraddieb in Kelkheim festgenommen
Kelkheim, Breslauer Straße Mittwoch, 08.07.2015, 20:00 Uhr, Beamte der Kelkheimer Polizei konnten am Mittwochabend einen Fahrraddieb festnehmen. Der polizeibekannte 17-jährige hatte das Damenrad im Wert von rund 50,- Euro zuvor von einem Parkplatz in der Frankenallee mitgenommen, wo es nicht angeschlossen abgestellt worden war. Eigentlich waren die Ordnungshüter aber aus einem anderen Grund auf der Suche nach dem Mann. In der Breslauer Straße war es zwischen ihm und einer Frau zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen, in dessen Verlauf er sie mehrfach beleidigte. Als eine Polizeistreife den Gesuchten in der Nähe des Tatortes antraf, versuchte er noch, das Rad in einem Busch verschwinden zu lassen. Der Versuch blieb ohne Erfolg und auf den 17-jährigen kommen nun gleich zwei Strafverfahren zu.

Motorradfahrer bei Verkehrsunfall verletzt
Hofheim-Wallau, Nassaustraße / Werner-von-Siemens-Straße Mittwoch, 08.07.2015, 08:00 Uhr
Bei dem Zusammenstoß mit einem Pkw wurde ein Motorradfahrer am Mittwochmorgen in Hofheim-Wallau leicht verletzt. Gegen 08:00 Uhr befuhr ein 19-jähriger Mann aus Bad Soden in seinem Audi A3 die Nassaustraße. In Höhe der Werner-von-Siemens-Straße beabsichtigte er dann zu wenden. Dazu setzte er eigenen Angaben zufolge den Blinker nach links, holte zunächst nach rechts aus und fuhr dann einen Bogen nach links, um wieder auf die Nassaustraße zu gelangen. Dies erkannte ein dahinter fahrender, 70-jähriger Mann auf einem Motorrad offenbar nicht. Als er den Wagen des 19-jährigen überholen wollte, kollidierte er mit dem Pkw. Der Kradfahrer verletzte sich bei dem Zusammenstoß leicht und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. An den beteiligten Fahrzeugen entstanden mehrere tausend Euro Sachschaden.


Polizeipräsidium Westhessen

Zufalls-Berichte

Krankheitserreger in Carsharing-Autos

Hamburg (ots) - Mehr als eine Million Carsharing-Nutzer bundesweit / Bakterien und Schimmelpilze in Fahrzeugen nachgewiesen / Besonders verschmutzt sind Armaturen, Display und Fußmatte: Carsharing liegt in Großstädten im Trend: Über eine Million Nutzer sind in Deutschland bei verschiedenen Anbietern registriert.

Polizei Südhessen 30.10.17

L3094 Zwei Verletzte bei schwerem Verkehrsunfall
Dieburg (ots) - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Landesstraße 3094 wurden am Montagmittag (30.10.) zwei Personen verletzt. Gegen 12.30 Uhr war ein 61 Jahre alter Mann aus Dieburg mit seinem Wagen aus Darmstadt kommend in Richtung Dieburg unterwegs.

Polizei Südhessen 16.12.15

Drei Tatverdächtige nach Brand von Altpapiercontainer ermittelt und "Wer im Glashaus sitzt..."
Darmstadt (ots) - Nach dem Brand eines Altpapiercontainers auf dem Gelände der Wilhelm-Hauff-Schule am Abend des 17. Oktober 2015 (wir haben berichtet) hat die Polizei drei 17 und 18 Jahre alte junge Männer als Tatverdächtige ermittelt. Einer der beiden 17-Jährigen sitzt zurzeit in Untersuchungshaft nach einem versuchten Raubüberfall auf eine Spielhalle.

Zum Seitenanfang